Apps für Smartphones und Tablets

Einführung

Für die Geflüchteten ist das Handy oft das einzige und wichtigste Medium, mit dem sie sowohl ihre Flucht organisiert haben, als auch die Orientierung in Deutschland, die Verbindung zu ihren Angehörigen in ihrer "Heimat" oder anderen "Zufluchtländern" aufrecht erhalten. Oft dient das Smartphone auch als Tagebuch, Erinnerungsspeicher, auf denen sich Fotos von Angehörigen und Freunden, dem verlassenen Haus o.ä. befinden.

Apps zum Deutschlernen stellen eine ideale Ergänzung zum Präsenzunterricht dar, sie funktionieren in den meisten Fällen offline. Lediglich zum Herunterladen der Apps muss eine WLAN-Verbindung vorhanden sein.