0. Praxistipps

Dieses Kapitel stellt Praxistipps zum Deutschlernen mit Flüchtlingen vor.

0.1. Häufige Fragen und Antworten

Übersicht

  1. Wie beurteile ich Materialien für den Sprachunterricht, die hier nicht aufgeführt werden?
  2. Woher weiß ich, welches Sprachniveau die Lernenden haben?
  3. Wie beginne ich den Sprachunterricht, wenn die Lernenden und ich keine gemeinsame Sprache wie z.B. Englisch haben?
  4. Wie unterrichte ich in Gruppen, die sehr unterschiedliche Kenntnisse im Deutschen haben?
  5. Wie unterrichte ich Grammatik?
  6. Wen bezeichnet man als Analphabeten?
  7. Warum muss man zwischen Analphabeten und Zweitschriftlernern unterscheiden?
  8. Kann man dieselben Materialien für Kinder, Jugendliche und Erwachsene nutzen?
  9. Warum sollte man auch mit Erwachsenen im DaZ-Unterricht spielen?
  10. Ab welchem Sprachniveau kann ich die Lernenden auf berufliche Situationen vorbereiten?
  11. Wie bereite ich die Lernenden auf die ersten Prüfungen vor?
  12. Wie kann ich auf Traumatisierung von Flüchtlingen/Geflüchteten reagieren?

1. Wie beurteile ich Materialien für den Sprachunterricht, die hier nicht aufgeführt werden?

Verlage bringen ständig neue Bücher, Spiele, Apps etc. auf den Markt. Um diese zumindest in Ansätzen beurteilen zu können, sind in diesem Handbuch einige grundlegende Kriterien aufgelistet, an denen man sich orientieren kann.
Siehe: Praxistipps „Wie wähle ich aus?“

zurück zur Übersicht

2. Woher weiß ich, welches Sprachniveau die Lernenden haben?

Eine Orientierung bietet der Gemeinsame Europäische Referenzrahmen (GER), der die Sprachfähigkeiten in den vier Kategorien Hören, Lesen, Schreiben und Sprechen auf den Niveaus A, B und C klar und übersichtlich beschreibt. Hier der GER, überarbeitet vom Goethe-Institut: http://www.goethe.de/Z/50/commeuro/303.htm.

zurück zur Übersicht

3. Wie beginne ich den Sprachunterricht, wenn die Lernenden und ich keine gemeinsame Sprache wie z. B. Englisch haben?

DaZ-Unterricht findet in der Regel ausschließlich auf Deutsch statt. Viele Zuwanderer beherrschen keine der bei uns üblichen europäischen Sprachen, so dass zu Beginn des Unterrichtes der elementare Wortschatz wie Vorstellung und Begrüßung und z. B. der Wortschatz des Unterrichtsraumes eingeführt wird. Darauf wird dann immer weiter aufgebaut mit Themen, die sich aus dem Alltag ergeben. Auch Bildwörterbücher können eine sinnvolle Hilfe sein. Mit Mimik, Gestik und ein wenig schauspielerischem Talent lassen sich auch die letzten Sprachbarrieren überbrücken.

zurück zur Übersicht

4. Wie unterrichte ich in Gruppen, die sehr unterschiedliche Kenntnisse im Deutschen haben?

Zu fast allen Lehrwerken, die in diesem DaZ-Handbuch vorgestellt werden, gibt es sogenannte Lehrerhandreichungen. Diese geben Tipps für die Planung und Durchführung des Unterrichts. Sie enthalten auch Tipps für die sogenannte Binnendifferenzierung, also die Aufteilung einer größeren Gruppe in kleinere Gruppen. Die Lerner werden nach Sprachniveau, Alter, Lernertypen usw. eingeteilt und unterschiedlich unterrichtet. Es müssen nicht alle Teilnehmer zu jeder Zeit das Gleiche lernen. Jeder sollte dort abgeholt werden, wo er oder sie sprachlich steht, und daher ist es völlig in Ordnung, wenn die Lernenden z. B. unterschiedliche Arbeitsblätter bekommen oder am Ende des Unterrichts unterschiedlich weit gekommen sind.

zurück zur Übersicht

5. Wie unterrichte ich Grammatik?

Im DaZ-Unterricht wird Grammatik eher implizit, d. h. innerhalb der Sprachübungen unterrichtet. Grammatikthemen werden danach ausgewählt, wie häufig sie in der Sprache vorkommen und wie wichtig sie für die alltägliche Kommunikation sind.
Ein Beispiel ist der Umgang mit den Vergangenheitsformen: Die Zeitform Perfekt benötigt man beispielsweise, um alltäglich Erlebtes zu schildern (ich habe gelernt; ich bin in die Schule gegangen). Das Präteritum hingegen (ich lernte; ich ging in die Schule) ist im Wesentlichen der Schriftsprache vorbehalten und sollte daher nicht im Anfangsunterricht thematisiert werden. Ausnahmen sind „sein“ und „haben“ (ich war in der Schule; ich hatte Unterricht).

zurück zur Übersicht

6. Wen bezeichnet man als Analphabeten?

Analphabeten werden in zwei Kategorien eingeteilt:
primäre Analphabeten, die in ihrer Erstsprache keine oder nur sehr geringe Schriftsprachkenntnisse haben und
funktionale Analphabeten, die trotz Schulbesuchs keine ausreichenden Kenntnisse im Lesen und Schreiben haben.
Keine Analphabeten hingegen sind Zweitschriftlerner. Sie beherrschen zwar unser lateinisches Alphabet nicht, haben aber in ihrer Erstsprache (z. B. Arabisch, Persisch, Urdu, ...) ausreichend lesen und schreiben gelernt. Sie lernen das Schreiben in unserer Schrift anders und vor allem schneller als Analphabeten.

zurück zur Übersicht

7. Warum muss man zwischen Analphabeten und Zweitschriftlernern unterscheiden?

Im DaZ-Handbuch findet man in der Kategorie „Lehrwerke für die Alphabetisierung“ Empfehlungen und Hinweise, welche Materialien für jeweils eine dieser beiden Zielgruppen geeignet sind. Wichtig ist, zwischen Lernern zu unterscheiden, die noch nie oder nur sehr kurz eine Schule besucht haben (Analphabeten) und Lernern, die zwar in ihrem Heimatland eine Schule besucht haben, aber das lateinische Alphabet nicht kennen bzw. beherrschen (Zweitschriftlerner). Beide Gruppen lernen auf unterschiedliche Weise. Ein Analphabet beispielsweise muss oft erst lernen, mit einem Stift umzugehen und sich den verfügbaren Raum auf dem Papier einzuteilen, bevor er mit dem eigentlichen Schreiben beginnen kann. Ein Zweitschriftlerner muss die lateinische Schrift vor allem auswendig lernen und die Schreibung der einzelnen Buchstaben üben.

zurück zur Übersicht

8. Kann man dieselben Materialien für Kinder, Jugendliche und Erwachsene nutzen?

Auch wenn Kinder und Erwachsene die deutsche Sprache völlig neu lernen müssen, so ist doch ihre jeweilige Herangehensweise an die Sprache eine ganz andere. Kinder benötigen kindgerechte Bilder und Themen, alles andere überfordert oder langweilt sie. Besonders Jugendliche und junge Erwachsene möchten ernst genommen werden und können irritiert sein, wenn sie mit allzu kindlichen Bildern und Texten lernen sollen. Grundsätzlich spricht aber nichts dagegen, Materialien auch mit einer anderen als der angegebenen Zielgruppe auszuprobieren.

zurück zur Übersicht

9. Warum sollte man auch mit Erwachsenen im DaZ-Unterricht spielen?

Spiele eignen sich hervorragend für den Sprachunterricht. Nicht nur für die Kinder ist es hilfreich, sich beim Lernen zu bewegen, zu lachen oder die Sprache auf eine neue Art und Weise zu nutzen. Das Erinnerungsvermögen wird nachweislich gesteigert, die Konzentrationsfähigkeit verbessert und die Stimmung im Kurs auch. Auch für traumatisierte Menschen sind Lernspiele hilfreich, um Hemmungen oder Müdigkeit zu überwinden.

zurück zur Übersicht

10. Ab welchem Sprachniveau kann ich die Lernenden auf berufliche Situationen vorbereiten?

Grundlegender berufsbezogener Wortschatz kann schon auf den Niveaustufen A1 und A2 eingeführt werden. Für komplexe berufliche Zusammenhänge benötigen Deutschlerner das Sprachniveau B1 (siehe oben die Ausführung zum Thema „Sprachniveau“ und siehe im DaZ-Handbuch die Kategorie „Bücher für den Beruf“).

zurück zur Übersicht

11. Wie bereite ich die Lernenden auf die ersten Prüfungen vor?

Anhand von Materialien, die beispielsweise von telc oder dem Goethe-Institut herausgegeben werden und im Internet zu finden sind, können Lernende sogenannte Modellprüfungen kennen lernen. Diese machen sowohl mit den Prüfungsformaten als auch mit grundlegenden Kenntnissen für die Prüfungen vertraut.

zurück zur Übersicht

12. Wie kann ich auf Traumatisierung von Flüchtlingen/Geflüchteten reagieren?

Wenn Hinweise auf eine Traumatisierung vorliegen, ist es für den DaZ-Unterricht wichtig, Ruhe und Verlässlichkeit zu vermitteln. Die Stabilisierung im Alltag und im Unterricht ist eine wesentliche Voraussetzung für die Verarbeitung des Erlebten. Eine Traumatisierung kann sich durch die unterschiedlichsten Symptome zeigen: von Müdigkeit über Unkonzentriertheit bis hin zu körperlichen Beschwerden wie Kopf- oder Rückenschmerzen und sogar Depressionen. Nehmen Sie ggf. Kontakt mit entsprechenden Beratungsstellen auf.

zurück zur Übersicht

0.2. Wie wähle ich Lehrwerke und Materialien aus?

Kriterien zur Beurteilung von DaZ-Unterrichtsbüchern

1. Zielgruppe und Beschaffung

  1. Passend zum Lernenden (in Bezug auf Alter, Inhalt, Vorkenntnisse)
  2. Stimmt das Preis/Leistungsverhältnis und ist die Beschaffung unkompliziert?

2. Schrift

  1. Schriftart: für Zuwanderer mit Muttersprache Arabisch, Farsi, Kyrillisch, etc. möglichst serifenlose Schrift (ohne Schnörkel und Querstriche, z. B. Arial)
  2. Ausreichende Schriftgröße (wichtig für ungeübte, auch ältere Leser)
  3. Kontrastreiche Schriftfarbe (wichtig für ältere Lerner)
  4. Zeilenabstände (wichtig für Lerner aus anderen Schriftsystemen)

3. Layout

  1. Übersichtlich und klar, Seiten nicht zu voll
  2. Ist der Text durch Bilder aufgelockert?

4. Bilder/Fotos

  1. Klar, eindeutig zu erkennen, Bilder sollen Alltag abbilden (Authentizität)
  2. Bild-Wort-Zuordnungen eindeutig? (mit Ziffern oder Pfeilen)
  3. "Wimmelbilder" vermeiden, außer als gezieltes didaktisches Mittel, um Wortschatz zu trainieren bzw zum Sprechen anzuregen
  4. Bilder sollen zu Alltagsthemen passen (Alltagsrelevanz)

5. Inhalt

  1. Themen? Sind es Alltagsthemen für den ersten Sprachgebrauch in einem neuen Land?
  2. Zielgruppe? Passen die Themen zu den Lernern? (Lernerorientierung)
  3. Sind Bilder, Wortschatz, Dialoganregungen, Gesprächsaufforderungen enthalten?
  4. Wieviel wird je gelesen, geschrieben, gesprochen, gehört?
  5. Lernen die TN wirklich, sich auf Deutsch mit Deutschen zu verständigen?
  6. Enthält das Lehrwerk Ideen für Projekte unabhängig vom Unterrichtsraum?
  7. Werden Ideen zum eigenständigen (Weiter)Lernen vermittelt?

6. Grammatik

  1. Ist die Grammatik verständlich dargestellt? (für die Lehrkraft und die TN)
  2. Wird die Grammatik-Vermittlung durch Symbole/Farben unterstützt?
  3. Seperate Übersicht (z.B. auch Tabellen: unregelmäßige Verben)
  4. Einfache Progression – wird sie allmählich schwieriger?
  5. Ist die Grammatik in die Themen eingebunden? (kein Selbstzweck, sondern induktiv: sie erklärt sich durch die Zusammenhänge)

7. Zusatzmaterial

  1. Lehrerhandbuch/Lehrerhandreichungen (enthalten Ideen und oft zusätzliche Arbeitsblätter)
  2. Gehören zum Lehrwerk zusätzliche vertiefende Übungshefte, Spielideen, Downloads?
  3. Gibt es Phonetikübungen?
  4. Audio CDs für Hörübungen? (Sind sie lebensnah? Wirken sie echt?)
  5. Gibt es Verweise auf eventuell begleitende Apps, Lernplattformen etc.? Sind sie leicht zu handhaben?

0.3. 11 Tipps für den Unterricht „Deutsch als Zweitsprache“

Übersicht

  1. Seien Sie offen und kreativ!
  2. Gehen Sie auf die Teilnehmenden ein!
  3. Schaffen Sie eine positive Lernstimmung!
  4. Schaffen Sie „Gruppendynamik“!
  5. Setzen Sie auf Methodenvielfalt!
  6. Haben Sie Geduld!
  7. Bleiben Sie beim Wichtigsten!
  8. Redezeit statt Grammatik!
  9. Nehmen Sie sich zurück!
  10. Nehmen Sie sich wichtig!
  11. Und zum guten Schluss

1. Seien Sie offen und kreativ!

Alle von uns haben Erfahrungen gemacht mit Unterricht – sei es als Kind in der Schule, sei es als Erwachsener in einem Sportverein. Dadurch hat jeder von uns auch ein Bild im Kopf, wie eine Lehrerin/ein Lehrer „sein sollte“. Machen Sie sich davon frei, eifern Sie niemandem nach, seien Sie Sie selbst und stellen Sie sich auf Ihre Teilnehmenden ein. Vor allem: vergessen Sie alles, was Sie in Ihrer Kreativität hemmen könnte, verfolgen Sie nicht irgendwelche Regeln und Methoden, nur weil Sie meinen, man müsse das so tun. Mit Ihren Teilnehmenden gemeinsam können Sie erspüren, was diese brauchen. Manchmal ist es das Arbeiten nach einem Buch, manchmal sind es Lieder und manchmal ist es der gemeinsame Besuch eines Supermarktes, der Ihre Lerner weiterbringt.

zurück zur Übersicht

2. Gehen Sie auf die Teilnehmenden ein!

Jede Gruppe ist anders und alle Teilnehmenden sind unterschiedlich. Egal, ob Sie nur ein oder zwei Personen in Deutsch unterrichten oder eine ganzen Gruppe – versuchen Sie, alle Anwesenden wahrzunehmen und wertzuschätzen. Dazu gehört, dass Sie versuchen, die Namen Ihrer Teilnehmer zu lernen und möglichst früh festzustellen, wer welche Vorkenntnisse hat. Dann können Sie sich mit Ihrem Unterricht darauf einstellen. Und gerade die Zielgruppe der Flüchtlinge und Asylbewerber, die Sie unterrichten, braucht Einfühlungsvermögen, Verlässlichkeit und soziale Kompetenz von Ihnen. Das heißt auch, dass Sie sich sicher sein sollten, wenn Sie beginnen zu unterrichten, dass Sie einige Zeit dabeibleiben werden und dass Sie mit Spaß, Geduld und Humor an die Sache herangehen können.

zurück zur Übersicht

3. Schaffen Sie eine positive Lernstimmung!

Zu einer positiven Lernstimmung gehört ein Umfeld, in dem man sich konzentrieren, sich gegenseitig gut verstehen und einander gut sehen kann. Wenn kein eigener Raum zur Verfügung steht, dann genügt eine Ecke, in der es einigermaßen ruhig ist. Wenn Sie mehrere Personen unterrichten, dann stellen Sie die Tische und Stühle am besten so, dass sich alle sehen können und dass eine Gruppe entsteht. Sehr gut geeignet ist dafür eine U-Form oder ein Kreis, am wenigsten geeignet sind Stuhlreihen hintereinander. Lassen Sie beim Lernen Fehler zu, denn diese sind ganz normal, auch wenn man etwas schon mehrmals erklärt hat. Und vor allem: haben Sie selber Spaß beim Unterrichten, denn das merken die Teilnehmenden und lassen sich davon anstecken.

zurück zur Übersicht

4. Schaffen Sie „Gruppendynamik“!

Verbinden Sie, wenn Sie mehrere Personen unterrichten, die Teilnehmenden aktiv untereinander. Das sollte man von der ersten Stunde an versuchen zu erreichen, beispielsweise mit Spielen zum Kennenlernen, bei denen die Teilnehmenden sofort auch miteinander in Kontakt kommen. Bei solchen Methoden kommt niemand dazu, sich zu langweilen und für den Einzelnen entstehen so mehr Möglichkeiten zur aktiven Teilnahme. Nebenbei werden Sie entlastet und haben die Chance, sich ein wenig zurückzunehmen. Denn es ist nicht Ihre Aufgabe, Ihr Wissen einfach nur mitzuteilen oder an die Tafel zu schreiben. Viel mehr bringt es allen, wenn Sie die Lernenden dazu bringen, aktiv zu werden, sich auszutauschen und das Gelernte anzuwenden.

zurück zur Übersicht

5. Setzen Sie auf Methodenvielfalt!

Jede Person lernt anders. Durch verschiedene Methoden sprechen Sie unterschiedliche Lerntypen an. Gleichzeitig bringt ein Methodenwechsel Schwung, Abwechslung und Energie in Ihren Unterricht und alle können sich besser konzentrieren und die Inhalte besser aufnehmen. Konkret bedeutet dies, dass Sie zum Beispiel zwischen den sogenannten „Sozialformen“ wechseln: mal arbeiten alle zusammen, mal hört man einem zu, dann wieder gibt es eine Partnerarbeit oder auch einmal eine stille Einzel-Lernphase. Eine andere Möglichkeit zum Wechsel ist neben dem Lehrbuch der Einsatz von Spielen (Bewegungsspiel zum Auffrischen, Vokabellernspiel, Kommunikationsspiel, …), von authentischen Materialien (Zeitungsartikel, Stadtplan, Formulare, …), von Liedern oder Bildern. Wichtig hierbei ist, dass sich die einzelnen Phasen immer wieder abwechseln.

zurück zur Übersicht

6. Haben Sie Geduld!

Viele Ihrer Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben Muttersprachen, die völlig anders aufgebaut sind als Deutsch. Außerdem haben viele von ihnen Erfahrungen gemacht, die sie heute noch negativ beeinflussen (Traumatisierung). Die meisten von ihnen leben außerdem in Situationen, die sich auf das Lernen hemmend auswirken (unsicherer Aufenthaltsstatus, finanzieller Druck, Unterbringung in beengten Verhältnissen). So kann es sein, dass Sie auf Teilnehmende treffen, die scheinbar kaum vorankommen mit dem Lernen. Gehen Sie in solchen Fällen sehr langsam voran, wiederholen Sie viel, vermitteln Sie dieselben Lerninhalte in unterschiedlichen Zusammenhängen. Und zeigen Sie Ihren Teilnehmenden auf, was sie für Fortschritte machen, denn das ermutigt sie. Und freuen auch Sie sich über jeden kleinen Lernschritt, den Ihre Teilnehmenden schaffen!

zurück zur Übersicht

7. Bleiben Sie beim Wichtigsten!

Die Asylsuchenden und Flüchtlinge haben einen Alltag, in dem sie reale Situationen sprachlich meistern müssen. Bleiben Sie mit Ihren Lerninhalten nahe bei dieser Lebensrealität Ihrer Teilnehmenden. Das heißt, dass zum Beispiel der Wortschatz für den Einkauf, für Arzt- oder Behördenbesuche wichtiger ist als für Theaterbesuche oder für das Planen eines Urlaubs. Hierfür können Sie auch sehr gut authentische Materialien im Unterricht einsetzen, wie zum Beispiel Stadtpläne, Formulare, Busfahrpläne oder auch mal ein Kochrezept oder Wohnungsanzeigen in Zeitung oder Internet.

zurück zur Übersicht

8. Redezeit statt Grammatik!

Sprache ist sehr viel mehr als nur Grammatik. Viele haben früher in der Schule gelernt, dass Grammatik das Wichtigste ist. Ihre Teilnehmenden aber müssen sehr schnell in einer Lebensrealität zurechtkommen, in der Wortschatz oder auch feststehende Phrasen für die Kommunikation sehr viel wichtiger sind als Grammatikregeln. Versuchen Sie einen Unterricht zu gestalten, in dem sehr viel gesprochen wird. Und gehen Sie über viele Fehler zunächst gelassen hinweg, wenn man verstehen kann, was die Lernerin oder der Lerner meint, denn das ermutigt sie. Wenn Sie nach einiger Zeit feststellen sollten, dass sich einige gravierende Fehler beginnen zu verfestigen, dann kann man immer noch die eine oder andere Regel thematisieren.

zurück zur Übersicht

9. Nehmen Sie sich zurück!

Die Rolle von Unterrichtenden ist heutzutage mehr die eines Lernbegleiters oder Lern-„Ermöglichers“. Und so sollten Sie vermeiden, dass Sie dozieren, indem Sie Ihren Lernern Inhalte, Regeln, Worte „vor-erzählen“. Beobachten Sie sich und versuchen Sie selber möglichst wenig Redezeit in Anspruch zu nehmen. Räumen Sie stattdessen Ihren Teilnehmenden möglichst viel Zeit zum Sprechen ein. Dafür gibt es zahlreiche Möglichkeiten: geben Sie Fragen von Teilnehmenden an die Gruppe weiter, lassen Sie Übungen reihum machen und sich die Lerner gegenseitig korrigieren. Setzen Sie Spiele ein, in denen alle viel sprechen müssen.

zurück zur Übersicht

10. Nehmen Sie sich wichtig!

Dieser Punkt bezieht sich nicht auf die Unterrichtsmethodik, sondern auf Sie als ehrenamtliche Lehrkraft. Beobachten Sie sich gut und bekommen Sie ein Gefühl dafür, wieviel Sie bereit sind zu geben in Ihrem Unterricht oder gegebenenfalls auch darüber hinaus. Kommen Sie zurecht mit den Dingen, die Sie über Krieg, Flucht und Vertreibung von Ihren Lernern erfahren? Fühlen Sie sich wohl mit Ihrer Rolle im Deutschunterricht? Suchen Sie sich Unterstützung, wenn Sie sich überfordert fühlen! Für die sprachliche Seite gibt es professionelle Deutschdozenten, die Ihre Fragen beantworten können oder an die Sie eventuell sogar einzelne Teilnehmende weiterleiten können. Und auch wenn Sie merken, dass manche Dinge Sie seelisch belasten, sollten Sie sich früh genug um professionelle Hilfe bemühen. Lernen Sie von Anfang an, sich auch abzugrenzen und sich genug Zeit für Ihre eigenen Belange zu nehmen.

zurück zur Übersicht

11. Und zum guten Schluss

Viele Verlage bieten Lehrerhandbücher oder -handreichungen zu ihren Lehrwerken an. Diese enthalten neben zusätzlichen Arbeitsblättern auch Tipps, wie Sie den Unterricht, das Thema, oder auch eine Methode ein- und durchführen. Auch wenn Sie nicht mit einem Lehrwerk arbeiten, lohnt es sich diese Handreichungen als Ideengeber durchzublättern. Man bekommt sie gebunden als Hefte oder Bücher, immer häufiger auch online auf den Webseiten der Verlage. In unserem DaZ-Handbuch finden Sie entsprechende Empfehlungen in den einzelnen Kapiteln.

zurück zur Übersicht

0.4. Glossar

Index


Alphabetisierung:

Bezeichnet den Prozess der Vermittlung von Lese- und / oder Schreibfähigkeit an Erwachsene, die Lesen und Schreiben weder in ihrer Muttersprache noch in einer anderen Sprache gelernt haben. Für die Alphabetisierung erwachsener Lerner anderer Herkunftssprachen gibt es spezielle Deutschkurse, Materialien und Lehrwerke sowie entsprechend qualifizierte Lehrkräfte.

zurück zum Index

Alphabetisierungskurs:

In der Regel als Integrationskurse mit Alphabetisierung für Teilnehmende konzipiert, die die lateinische Schrift nicht bzw. noch nicht gut genug lesen und schreiben können, um einen allgemeinen Sprachkurs zu besuchen. In Alphabetisierungskursen lernen die Teilnehmenden den Umgang mit Stift, Papier und Buchstaben (primäre Analphabeten) bzw. den Umgang mit der lateinischen Schrift (Zweitschriftlerner/innen).

zurück zum Index

Analphabetismus:

Von Analphabetismus wird gesprochen, wenn bei einem Erwachsenen fehlende oder geringe Kenntnisse der Schriftsprache vorliegen und / oder die Lesefähigkeit eingeschränkt ist. Dabei unterscheidet man verschiedene Formen von Analphabetismus:
Primärer Analphabetismus liegt vor, wenn eine Person keinerlei Lese- und Schreibkenntnisse erworben hat. Davon betroffen sind vor allem Menschen in Staaten mit einem wenig ausgebauten Schulsystem, die dadurch kaum Gelegenheit zum (regelmäßigen) Schulbesuch hatten. Den Betroffenen fehlen deshalb nicht nur Schrift- und Lesekenntnisse, sondern auch grundsätzliche Fähigkeiten und Erfahrungen wie Stiftführung, Orientierung auf dem Blatt, Schreibrichtung etc.
Funktionale Analphabeten können zwar lesen und schreiben, verfügen aber über zu geringe schriftsprachliche Kenntnisse, um den Anforderungen gerecht zu werden, die ihnen im Alltag begegnen.
Von sekundärem Analphabetismus spricht man, wenn die Lernenden als Kinder in der Schulzeit lesen und schreiben gelernt, es als Jugendliche oder Erwachsene aber wieder verlernt haben. Ein Grund hierfür ist, dass die Schriftsprache über einen sehr langen Zeitraum nicht mehr verwendet wurde. Sekundärer Analphabetismus ist somit ein Sonderfall des funktionalen Analphabetismus.

zurück zum Index

Binnendifferenzierung:

Bezeichnet die individuelle Förderung der Lernenden innerhalb einer bestehenden Lerngruppe mit Hilfe unterschiedlicher oder zusätzlicher Übungen, Aufgaben und Materialien. Ziel der Binnendifferenzierung ist nicht das Auflösen der Unterschiede zwischen den Lernenden, sondern der produktive Umgang mit ihnen. Dabei wird die Vielfalt der Begabungen und Interessen innerhalb einer Lerngruppe im Sinne eines gegenseitigen fruchtbaren Austausches als Chance aufgefasst. Binnendifferenzierung erfordert von der Lehrkraft häufig zusätzliche Vorbereitung(szeit) und gute Kenntnis über den Sprachstand aller Lernenden in der Gruppe.

zurück zum Index

Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF):

Eine Behörde des Bundesministeriums des Innern mit Sitz in Nürnberg, zuständig u. a. für die Durchführung des Asylverfahrens, Entscheidungen über Asylanträge, Führen des Ausländerzentralregisters (AZR) sowie Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer und Zuwanderinnen. Ein weiterer Schwerpunkt der Arbeit ist die sprachliche, soziale und gesellschaftliche Integration von Zuwanderern und Zuwanderinnen in Deutschland. Dementsprechend ist das BAMF verantwortlich für die Durchführung von Integrationskursen (Deutsch- und Orientierungskurse) einschließlich der Entwicklung von Kurskonzepten und Curricula; die Zulassung von Sprachkursträgern, Lehrkräften und Lehrwerken; Qualitätskontrolle und Lehrkräftequalifizierung; berufsbezogene Sprachförderung (ESF-BAMF-Kurse, DeuFöV); Deutschangebote für Kinder und Jugendliche.

zurück zum Index

Deklination:

Beschreibt in der Grammatik einer Sprache die Regeln, nach denen bestimmte Wortarten (Substantive, Pronomen, Adjektive und Artikel) ihre Form verändern gemäß den grammatischen Kategorien Kasus (Fall), Numerus (Zahl) und Genus (Geschlecht). Manche Sprachen kennen keine Deklination, wie z. B. Japanisch oder Chinesisch.

zurück zum Index

Deutsch als Fremd-/Zweitsprache (DaF/DaZ):

Für die Unterscheidung zwischen Deutsch als Fremdsprache (DaF) und Deutsch als Zweitsprache (DaZ) ist zum einen der „Lernort“ ausschlaggebend. Wer als Nicht-Muttersprachler/in dauerhaft in einem deutschsprachigen Land lebt und dort Deutsch lernt, lernt Deutsch als Zweitsprache (DaZ), auch wenn Deutsch die dritte oder vierte gelernte Sprache sein sollte. Wer hingegen in seinem Herkunftsland beziehungsweise außerhalb eines deutschsprachigen Landes Deutsch lernt, etwa in der Schule, an einer Universität oder einem Institut, lernt Deutsch als Fremdsprache (DaF). Auch wer nur kurzzeitig nach Deutschland reist, um dort an einem Deutschkurs teilzunehmen, lernt „Deutsch als Fremdsprache“. Der zweite grundlegende Unterschied: Während Deutsch als Fremdsprache mehr oder weniger systematisch („gesteuert“) im Unterricht gelernt wird, wird Deutsch als Zweitsprache auch stark „ungesteuert“, d. h. im natürlichen Umfeld erworben. Für den DaF- und den DaZ-Unterricht werden teilweise die gleichen Lehrwerke verwendet. Teilweise gibt es aber auch Lehrwerke mit spezieller Ausprägung für diese beiden Bereiche, wobei sich dann Themen und Inhalte zum Teil unterscheiden: der Unterricht Deutsch als Zweitsprache orientiert sich stark am Alltag der Zugewanderten in ihrer neuen Heimat.

zurück zum Index

Deutsch A1 für Zuwanderer (DfZ):

Eine Prüfung für Deutschlerner, die etwa 100–150 Stunden Unterricht besucht haben und sich auf ganz einfache Weise über konkrete Bedürfnisse verständigen (z. B. sich vorstellen, Essen und Trinken, Einkauf) sowie einige sehr einfache grammatische Strukturen verwenden können. Die Prüfung besteht aus einem schriftlichen und einem mündlichen Teil. Die schriftliche Prüfung dauert 70 Minuten, die mündliche ca. 15 Minuten. Diese Prüfung wird häufig am Ende von Flüchtlingskursen abgenommen. Sie wird nur von der telc gGmbH angeboten. Es empfiehlt sich, bei der jeweils zuständigen Ausländerbehörde nachzufragen, ob das Zertifikat DfZ als Nachweis von ausreichenden Sprachkenntnissen für den Ehegattennachzug oder die Erteilung des Aufenthaltstitels anerkannt wird. Eine weitere A1-Prüfung ist das Zertifikat Start Deutsch 1, das von den Ausländerbehörden anerkannt ist. Diese Prüfung kann über telc und das Goethe-Institut abgelegt werden.

zurück zum Index

Deutsch-Test für Zuwanderer (DTZ):

Eine sogenannte skalierte Abschlussprüfung für den Integrationskurs auf Niveau A2/B1, die vom Goethe-Institut und der telc gGmbH im Auftrag des Bundesministeriums des Innern entwickelt und speziell auf die kommunikativen Bedürfnisse von Zugewanderten nach ca. 600 Stunden Sprachunterricht zugeschnitten wurde. Die Prüfung kann aber auch (ggf. auf eigene Kosten) von Deutschlernern abgelegt werden, die keinen Integrationskurs besucht haben. Die Prüfung besteht aus einem schriftlichen und einem mündlichen Teil. Die schriftliche Prüfung dauert 100 Minuten, die mündliche ca. 15 Minuten. Angeboten wird die Prüfung nur von der telc gGmbH. Der DTZ gilt schon als bestanden, wenn das Niveau A2 erreicht ist. Wurde das Niveau B1 im DTZ nicht erreicht, können bis zu 300 Unterrichtsstunden des Integrationskurses wiederholt werden, damit die Lernenden das Ziel des Integrationskurses, nämlich „ausreichende Deutschkenntnisse“ auf dem Sprachniveau B1 des GER, erreichen können. Mit Bestehen des DTZ auf dem Niveau B1 kann eine der Voraussetzungen für die Erteilung einer Niederlassungserlaubnis oder auch die Einbürgerung in Deutschland nachgewiesen werden. Ein Modellsatz zum DTZ, das Prüfungshandbuch und die Wortliste können beim Goethe-Institut und der telc gGmbH als (kostenloser) Download heruntergeladen werden.

zurück zum Index

Einbürgerung:

Meint den Erwerb der deutschen Staatsangehörigkeit durch ausländische Staatsbürgerinnen und Staatsbürger. Mit ihr erwirbt der Neubürger bzw. die Neubürgerin das aktive und passive Wahlrecht in Gemeinden, in den Ländern und auf Bundesebene und wird gleichzeitig Bürger der Europäischen Union. Damit verbunden ist auch das Reisen ohne Visum in viele Länder auch außerhalb der EU. Der Anspruch auf Einbürgerung entsteht u. a. bei folgenden Voraussetzungen: Nachweis ausreichender Deutschkenntnisse auf dem Niveau B1; bestandener Einbürgerungstest; unbefristetes Aufenthaltsrecht; seit acht Jahren gewöhnlicher und rechtmäßiger Aufenthalt in Deutschland ohne wesentliche Straftaten (diese Frist wird bei einer erfolgreichen Teilnahme am Integrationskurs auf sieben Jahre verkürzt); Sicherung des Lebensunterhalts auch für Familienangehörige ohne Sozialhilfe und Arbeitslosengeld; in der Regel Bereitschaft zur Aufgabe der bisherigen Staatsangehörigkeit; ein schriftliches Bekenntnis zu den Prinzipien des Rechtsstaats und der Menschenrecht, wie sie das Grundgesetz garantiert.

zurück zum Index

Einbürgerungstest (Leben in Deutschland):

Mit diesem Test, der eine Voraussetzung für die Einbürgerung ist, müssen Einbürgerungswillige nachweisen, dass sie einfache Fragen zu Grundzügen der deutschen Rechtsordnung, Kultur und Geschichte beantworten können. Dazu gehören Fragen zu den demokratischen Werten in Deutschland, den Prinzipien des Rechtsstaates, der Gleichberechtigung, Toleranz und Religionsfreiheit. Der Test besteht aus einem Fragebogen mit 33 Fragen mit je vier möglichen Antworten zum Ankreuzen, die in 60 Minuten bearbeitet werden müssen. Die Prüfung wird in der Regel an den Volkshochschulen abgenommen. Zur Vorbereitung können der Integrationskurs und / oder der Orientierungskurs besucht werden. Letzterer behandelt in 100 Unterrichtsstunden Themen aus Politik, Geschichte und Kultur, die für den Einbürgerungstest relevant sind. Im Online-Testcenter des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (BAMF) können sich Interessierte auf den Einbürgerungstest vorbereiten. Außerdem gibt es eine kostenlose App zum Einbürgerungstest.

zurück zum Index

Erstsprache:

Die Sprache, die für einen Menschen in der Kindheit am prägendsten war und die meist als erstes erlernt wurde. Umgangssprachlich wird auch der Begriff Muttersprache verwendet.

zurück zum Index

Erwachsenenbildung:

Befasst sich mit der Bildung von Menschen, die bereits eine schulische Bildungsmaßnahme durchlaufen haben. Einrichtungen der Erwachsenenbildung sind u. a. Volkshochschulen sowie Institutionen der beruflichen oder politischen Bildung. Erwachsenenbildung unterscheidet sich vom Schulunterricht für Kinder in mehrfacher Hinsicht. Erwachsene bringen z. B. vielfältige Lebens- und Arbeitserfahrungen mit. Sie lernen oft freiwillig und haben häufig eine andere Motivation als Kinder und Jugendliche, z. B. bringen sie die Erwartung mit, durch das Erlernte persönliche oder auch berufliche Ziele besser erreichen zu können. Für Lehrkräfte in der Erwachsenenbildung bedeutet das, dass sie den Lernenden als gleichberechtigten und autonomen Partnern begegnen, denen es freisteht, ihren Lernprozess eigenverantwortlich mitzugestalten.

zurück zum Index

Fertigkeiten:

Die sogenannten kommunikativen Fertigkeiten (Hören, Sprechen, Lesen und Schreiben) sind – ebenso wie die vorkommunikativen Fertigkeiten (Phonetik, Rechtschreibung, Grammatik) – Gegenstand des Sprachenlehr- und Lernprozesses. Heute orientiert sich die Didaktik am Leitziel der fremd- bzw. zweitsprachlichen Handlungskompetenz (siehe den handlungsorientierten Ansatz des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen). Diese soll im Laufe des Unterrichts so trainiert werden, dass die Lernenden befähigt werden, im Alltag in allen für sie relevanten Situationen zu kommunizieren und zu handeln. Um dieses Ziel zu erreichen genügt es nicht, die Fertigkeiten nur isoliert zu betrachten, sie müssen vielmehr auch kombiniert, in verschiedenen Kontexten und in Zusammenhang mit weiteren Kompetenzen (wie Medienkompetenz und interkultureller Kompetenz) genutzt und trainiert werden.

zurück zum Index

Fluktuation:

Bezeichnet in Bezug auf den Unterricht eine (kurzzeitige oder andauernde) Veränderung in der Zusammensetzung einer Lerngruppe durch den Weggang bisheriger oder das Hinzukommen neuer Teilnehmer. Vor allem in Flüchtlingskursen, in jüngerer Zeit aber auch in Integrationskursen, ist eine verstärkte Fluktuation der Teilnehmenden zu beobachten. Die Gründe sind unterschiedlich: Wohnortwechsel, Arbeitsaufnahme oder Studienbeginn sowie finanzielle, gesundheitliche oder auch familiäre Probleme. Eine hohe Fluktuation kann das Unterrichtsgeschehen negativ beeinflussen und den Lernerfolg beeinträchtigen. Sie erschwert zumindest die Unterrichtsvorbereitung und -durchführung auf Seiten der Lehrkraft.

zurück zum Index

Gemeinsamer Europäischer Referenzrahmen (GER):

wurde 2001 vom Europarat herausgegeben und beschreibt die vier Fertigkeitsbereiche Hören, Lesen, Sprechen und Schreiben. Der GER dient dem Ziel, die Sprachkenntnisse von Lernenden vergleichbar zu machen. Er umfasst sechs verschiedene Grade der Sprachbeherrschung, die sogenannten Niveaustufen: A1, A2, B1, B2, C1, C2. Darin wird beschrieben, welche sprachlichen Handlungen der Sprecher oder die Sprecherin auf einer bestimmten Niveaustufe ausführen kann, das heißt, welche Ziele er oder sie durch das Sprechen, Schreiben und Verstehen einer Sprache erreichen kann. Dieser handlungsorientierte Ansatz unterscheidet den GER von älteren Modellen zur Beschreibung von Sprachkompetenzen, die meist grammatische Kenntnisse auflisteten und den Umfang des Wortschatzes festlegten. Die Beschreibungen der GER-Niveaus hingegen sind ausdrücklich nicht an konkrete grammatische oder lexikalische Fertigkeiten gekoppelt. Vielmehr werden sogenannte Kann-Beschreibungen verwendet, um Sprachhandlungskompetenzen abzubilden (z. B. für die schriftliche Interaktion auf A2-Niveau: „Kann kurze, einfache, formelhafte Notizen machen, wenn es um unmittelbar notwendige Dinge geht.“). Anhand der sechs Niveaustufen werden Sprachkurse nach ihrem Ziel und Sprachprüfungen nach ihrer Schwierigkeit eingeteilt. Die einfachen Deutschkenntnisse, die nachziehende Ehegatten nachweisen müssen, entsprechen dem Niveau A1 des GER. Mit dem Deutsch-Test für Zuwanderer, dem Abschlusstest der Integrationskurse, werden Deutschkenntnisse sowohl auf dem Niveau A2 als auch auf B1 entsprechend dem GER nachgewiesen.

zurück zum Index

Gesteuerter / Ungesteuerter Spracherwerb:

Viele Migrantinnen und Migranten lernen Deutsch zunächst ohne Vermittlung durch eine ausgebildete Lehrkraft, allein im Kontakt mit der deutschen Umgebung. Hier spricht man von „ungesteuertem“ Spracherwerb. Im Gegensatz dazu wird beim „gesteuerten“ Spracherwerb das Lernen durch gezielten Unterricht (z. B. im Integrationskurs) gefördert. Ungesteuerter Zweitspracherwerb bedeutet u. a., dass gegebenenfalls ein großer Wortschatz und grundlegende Sprachregeln erworben wurden, die bewusste Kenntnis grammatischer Strukturen aber fehlt. Gesteuerter DaZ-Unterricht muss diese außerunterrichtlichen Spracherfahrungen einbeziehen und ggf. korrigieren.

zurück zum Index

Goethe-Institut e. V.:

Ein gemeinnütziger Verein mit Hauptsitz in München, der die Aufgabe hat, die Kenntnis der deutschen Sprache im Ausland zu fördern, die internationale kulturelle Zusammenarbeit zu pflegen und ein umfassendes, aktuelles Deutschlandbild zu vermitteln. Ein Schwerpunkt ist der Unterricht „Deutsch als Fremdsprache“, der neben der Entwicklung und Durchführung von Sprachkursen und -prüfungen auch die Erarbeitung von Lehrmaterialien sowie die Fortbildung von Deutschlehrern und Qualifizierung von freiberuflichen Lehrkräften umfasst.

zurück zum Index

Handlungsorientierung:

Leitziel im modernen, zeitgemäßen Fremd- bzw. Zweitsprachunterricht entsprechend dem handlungsorientierten Ansatz des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GER). Die sprachliche Handlungskompetenz soll im Laufe des Unterrichts in der Fremd-/Zweitsprache so trainiert werden, dass der Lernende befähigt wird, den Alltag sprachlich zu bewältigen und in allen für sie oder ihn wichtigen Situationen angemessen kommunizieren zu können und handlungsfähig zu sein. Um dieses Ziel zu erreichen, genügt es nicht, die einzelnen Fertigkeiten (Hören, Lesen, Sprechen und Schreiben) isoliert zu betrachten und zu üben. Vielmehr müssen sie auch miteinander kombiniert sowie in verschiedenen Kontexten und in Zusammenhang mit weiteren Kompetenzen (wie Medienkompetenz und interkultureller Kompetenz) erlernt und geübt werden. Moderne Lehrwerke berücksichtigen diese Anforderungen.

zurück zum Index

Heterogenität/Homogenität:

Im Sprachunterricht werden die Begriffe der Heterogenität (auch: Inhomogenität) bzw. Homogenität im Hinblick auf die Zusammensetzung der Mitglieder einer Lerngruppe verwendet. Heterogenität beschreibt die Unterschiedlichkeit der Lernenden z. B. im Hinblick auf Alter, Geschlecht, Vorkenntnisse oder auch Begabung sowie die Zusammensetzung einer Lerngruppe hinsichtlich des sprachlichen und / oder kulturellen Hintergrunds einzelner Lerner. In einer homogenen Lerngruppe weisen die einzelnen Personen mehr Ähnlichkeiten und Gemeinsamkeiten auf.

zurück zum Index

Integrationskurs:

Mit dem Zuwanderungs- und Aufenthaltsgesetz, das am 1. Januar 2005 in Kraft trat, wird das Erlernen der deutschen Sprache für Neuzuwanderer über die verpflichtende bzw. berechtigte Teilnahme von Migranten an Integrationskursen geregelt. Integrationskurse bestehen aus einem Sprachkurs, der im Regelfall 600 Stunden dauert und mit dem Deutsch-Test für Zuwanderer (DTZ) abgeschlossen wird. Bei entsprechenden Vorkenntnissen kann die Dauer des Kursbesuchs verkürzt oder, z. B. zur Förderung der Alphabetisierung von Migranten, um 300 Stunden verlängert sein. Der an den Sprachkursteil anschließende, ebenfalls obligatorische Orientierungskurs umfasst 100 Stunden. Die Teilnehmer bekommen einen Überblick über deutsche Geschichte, Politik, Kultur und Traditionen sowie über Rechte und Pflichten, die mit dem Leben in Deutschland verbunden sind. Der abschließende Orientierungskurstest „Leben in Deutschland“ (LiD) kann – bei Erreichen der entsprechenden Punktzahl – auch als Ersatz für den Einbürgerungstest verwendet werden. Neben dem allgemeinen Integrationskurs gibt es folgende spezielle Angebote: Eltern-, Jugendintegrationskurs, Förder- und Intensivkurs sowie Integrationskurs mit Alphabetisierung. Integrationskurse werden von sogenannten Kurs- bzw. Maßnahmenträgern mithilfe einer Förderung durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) durchgeführt. Zu diesen Kurs- bzw. Maßnahmenträgern gehören Volkshochschulen, private Sprachschulen, Initiativgruppen und Wohlfahrtsverbände wie Caritas, AWO oder der Internationale Bund. Die Träger werden auf Antrag vom Bundesamt für die einzelnen Kursarten zugelassen und regelmäßig durch (un-)angekündigte Kurs- und Verwaltungsprüfungen kontrolliert.

zurück zum Index

Integrationskurslehrkraft:

Eine entsprechend qualifizierte Person, die vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) als Lehrkraft in Integrationskursen zugelassen ist. Die Zulassung der Lehrkräfte ist über die Integrationskursverordnung geregelt. In Integrationskursen können nur Lehrkräfte unterrichten, die ein Studium Deutsch als Zweit- oder Fremdsprache abgeschlossen oder an der vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge vorgegebenen Zusatzqualifizierung für Lehrkräfte in Integrationskursen teilgenommen haben. Lehrkräfte in Alphabetisierungskursen benötigen eine weiterführende Qualifikation für Integrationskurse mit Alphabetisierung sowie die entsprechende Zulassung des BAMF für diesen Kurstyp.

zurück zum Index

Integrationskurslehrwerk:

Lehrwerk, das vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) zur Verwendung in Integrationskursen zugelassen wurde. Die Zulassung der Lehrwerke ist über die Integrationskursverordnung geregelt. In Integrationskursen dürfen – ebenso wie z. B. in Alphabetisierungs- und Orientierungskursen – nur Lehrwerke und Zusatzmaterialien eingesetzt werden, die dem Currriculum des BAMF folgen und auf die Abschlussprüfung DTZ vorbereiten. Eine Liste der zugelassenen Lehrwerke und Materialien ist in der jeweils aktuellen Fassung auf der Homepage des BAMF abrufbar.

zurück zum Index

Integrationskursträger:

Die Institutionen, die vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) geförderte Integrationskurse anbieten. Die Zulassung der Träger ist über die Integrationskursverordnung geregelt, nach der das BAMF auf Antrag private oder öffentliche Institutionen zulassen kann, die nachgewiesen haben, dass sie Integrationskurse ordnungsgemäß durchführen sowie ein Verfahren der Qualitätssicherung anwenden. Der Nachweis wird dabei im Rahmen eines Zulassungsverfahrens für einen begrenzten Zeitraum erbracht und regelmäßig vom BAMF überprüft.

zurück zum Index

Konjugation:

Bezeichnet in der Grammatik die Veränderung eines Verbs (Zeitworts) nach Merkmalen wie z. B. Person, Numerus (Ein-/Mehrzahl) und Tempus (Zeit). Die nicht konjugierte, also unveränderte Grundform eines Verbs bezeichnet man als Infinitiv.

zurück zum Index

Lerntyp/-stil:

Jeder Mensch lernt auf seine ganz individuelle Art und Weise. Dabei lassen sich unterschiedliche Lerntypen bzw. -stile feststellen: Während manche Lernende alles beim Hören nachhaltig im Langzeitgedächtnis abspeichern, müssen anderer das zu Lernende zusätzlich sehen und wiederum andere müssen es im wahren Sinne des Wortes „begreifen“, also anfassen bzw. im Unterricht schreiben, um einen möglichst nachhaltigen Lerneffekt zu erzielen. Man spricht hier auch von verschiedenen Eingangskanälen, die von der Lehrkraft und in den Lehrwerken zu berücksichtigen sind.

zurück zum Index

Mehrsprachigkeit:

Bezeichnet die Fähigkeit, mehrere Sprachen zu verstehen und aktiv zu gebrauchen. Die jeweiligen Sprachen können, müssen aber nicht auf muttersprachlichem Niveau beherrscht werden, denn auch die Beherrschung von Teilkompetenzen zählt zur Mehrsprachigkeit. Der Europarat hat Mehrsprachigkeit zum offiziellen Ziel für alle Europäer erklärt und mit dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen (GER) ein Instrument geschaffen, das Sprachkompetenzen sprachübergreifend einschätzbar und vergleichbar macht. Auf Basis des GER wurden das Europäische Sprachenportfolio und der europass Sprachenpass entwickelt, mit denen Lernende die eigenen Sprachkenntnisse sowie ihre Erfolge und Erfahrungen mit dem Lernen und Benutzen einer Sprache dokumentieren können.

zurück zum Index

Methodik / Didaktik:

Der Begriff Methodik bezeichnet in der Pädagogik die Wissenschaft bzw. Lehre von den Wegen zu den Zielen, die erreicht werden sollen. Eng verknüpft mit dem Begriff der Methodik ist der Begriff Didaktik. Während die Methodik das Wie beschreibt (Methoden), befasst sich die Didaktik mit dem Was (Inhalte), wobei die Methodik auch als ein Teilgebiet der Didaktik aufgefasst werden kann. Methodik meint demnach ein Konzept, Lehrinhalte so zu vermitteln, dass sie möglichst viele unterschiedliche Lerntypen/-stile in der Gruppe sowie Eingangskanäle der einzelnen Lerner ansprechen. Nur so lässt sich ein nachhaltiger Lerneffekt erzielen, der über eine kurzfristige Lernkontrolle hinaus (z. B. Vokabeltest) im Gedächtnis bleibt. Die Reflexion über Methodik und der Einsatz möglichst vielfältiger Unterrichtsmethoden (methodische Varianz) sind deshalb wichtige Anforderungen in der Lehrerausbildung zur Unterrichtsvorbereitung.

zurück zum Index

Orientierungskurs:

Der abschließende Teil des Integrationskurses, in dem es in erster Linie um die Vermittlung von gesellschaftspolitischem Basiswissen in den Bereichen Recht, Kultur und Geschichte Deutschlands geht. Der Orientierungskurs soll u. a. Verständnis für das deutsche Staatswesen wecken, eine positive Bewertung des deutschen Staates entwickeln helfen, Kenntnisse der Rechte und Pflichten als Einwohner und Staatsbürger vermitteln, die Fähigkeit herausbilden sich weiter zu orientieren und zur Teilhabe am gesellschaftlichen Leben befähigen. Der Orientierungskurs wird mit der Prüfung „Leben in Deutschland“ (LiD) abgeschlossen. Der vollständige interaktive Fragenkatalog (300 Fragen zu Deutschland und 10 Fragen zum jeweiligen Bundesland) mit allen verfügbaren Antworten sowie ein Modelltest mit 33 beispielhaft ausgewählten Fragen stehen auf der Homepage des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) kostenlos zur Verfügung; entsprechende Apps gibt es sowohl für Android als auch für iOS.

zurück zum Index

Progression:

Bezeichnet das Fortschreiten vom Leichten zum Schwereren, vom Bekannten zum Unbekannten. Im Fremd-/Zweitsprachunterricht ist damit zum einen die Anordnung des Lern- und Lehrstoffes im Lern-, Lehr- und Übungsmaterial gemeint, die sich an den Lernzielen, den Lernenden, der zur Verfügung stehenden Unterrichtszeit, dem Lernort u. a. orientiert. Zum anderen wird bei der Beschreibung von Lehrwerken zwischen „flacher“ und „steiler“, also langsamer und schneller Progression unterschieden. Lehrwerke mit flacher Progression eignen sich eher für lernungewohnte, solche mit steiler Progression eher für lerngeübte Personen. In Gruppen mit einer durchschnittlichen Durchmischung hinsichtlich Lernerfahrung und schulischer Vorbildung werden häufig Lehrwerke mit mittlerer Progression eingesetzt. Schwächere und stärkere Teilnehmer können dann im Sinne einer Binnendifferenzierung mit entsprechendem Zusatzmaterial gefördert bzw. gefordert werden.

zurück zum Index

Rahmencurriculum Deutsch als Zweitsprache:

Wurde im Auftrag des Bundesministeriums des Innern (BMI) vom Goethe-Institut entwickelt und 2007 herausgegeben. Es definiert den Rahmen für die Ziele und Inhalte der Integrationskurse und zeigt, in welchen gesellschaftlichen Kontexten Zugewanderte sprachlich in der Zielsprache handeln wollen bzw. müssen. Das Rahmencurriculum listet maximal mögliche Lernziele auf. Es richtet sich vor allem an Prüfungsentwickler, Lehrbuchautoren und Kursplaner, die Ziele und Inhalte für ihre jeweiligen Zielsetzungen auswählen können. Es ist als Download u. a. beim Goethe-Institut verfügbar.

zurück zum Index

Serifenschrift:

Als Serife bezeichnet man die (mehr oder weniger) feine Linie, die einen Buchstabenstrich am Ende, quer zu seiner Grundrichtung, abschließt. Bekannte Serifen-Schriften sind Courier und Times. Beispiele für häufig verwendete serifenlose Schriften sind Arial, Calibri und Helvetica. Für Lehrwerke und -materialien im Bereich der Alphabetisierung und des Zweitschrifterwerbs sind serifenlose Schriften aufgrund der leichteren Lesbarkeit sehr viel besser geeignet.

zurück zum Index

Sprachniveau A1:

Die erste Niveaustufe auf der sechsstufigen Kompetenzskala des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GER). Die Prüfung Start Deutsch 1 entspricht der ersten Stufe, der elementaren Sprachverwendung (A1). Auf dieser Stufe können die Lernenden z.B. vertraute Wörter und einfache Sätze verstehen, die sich auf sie selbst, ihre Familie oder konkrete Dinge aus der unmittelbaren Umgebung beziehen unter der Voraussetzung, dass langsam und deutlich gesprochen wird. Das Zertifikat dient nachziehenden Ehegatten als Nachweis der Deutschkenntnisse, die sie für den Erhalt einer Aufenthaltserlaubnis benötigen.

zurück zum Index

Sprachniveau B1:

Entspricht der dritten Stufe auf der sechsstufigen Kompetenzskala des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GER). Es definiert gleichzeitig die erste Stufe der selbstständigen Sprachverwendung. Deutschlernende verfügen auf diesem Niveau über solide Grundkenntnisse in der deutschen Umgangssprache und finden sich in allen wichtigen Alltagssituationen sprachlich zurecht. Auf dem Niveau B1 gibt es verschiedene Prüfungen: u. a. das Goethe-Zertifikat B1 für Erwachsene und Jugendliche sowie den Deutsch-Test für Zuwanderer (DTZ). Letzterer prüft als sogenannte skalierte Prüfung sowohl die Niveaustufen A2 als auch B1 und wird als Abschlusstest in den Integrationskursen verwandt. Das Sprachniveau B1 ist Ziel des Integrationskurses und u. a. Voraussetzung für die Einbürgerung, also den Erwerb der deutschen Staatsbürgerschaft.

zurück zum Index

Start Deutsch 1:

Eine Prüfung, die den Lernenden Grundkenntnisse der deutschen Sprache bescheinigt, sogenannte einfache Deutschkenntnisse auf dem Niveau A1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens (GER) für Sprachen. Um die Prüfung bestehen zu können, müssen die Teilnehmenden etwa 650 deutsche Wörter passiv verstehen und 300 aktiv beherrschen. Die Deutschkurse, in denen diese Kenntnisse vermittelt werden, umfassen in der Regel 120 – 200 Unterrichtsstunden. Abhängig von den Vorkenntnissen und Lernvoraussetzungen kann die Vorbereitungsdauer aber kürzer oder länger sein.

zurück zum Index

telc gGmbH:

Die Abkürzung telc steht für „The European Language Certificates“ (dt. „Die Europäischen Sprachenzertifikate“). Das gemeinnützige Unternehmen, eine Tochtergesellschaft des Deutschen Volkshochschul-Verbandes, bietet über 70 Zertifikate in zehn Sprachen an: Englisch, Deutsch, Türkisch, Spanisch, Französisch, Italienisch, Russisch, Portugiesisch, Polnisch und Arabisch. Es handelt sich dabei überwiegend um allgemeinsprachliche und berufsbezogene Prüfungen für Erwachsene sowie spezielle Prüfungen für Jugendliche und Schüler, die sich ausnahmslos am Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen (GER) orientieren. telc-Sprachprüfungen können hierzulande in Volkshochschulen und in privaten Sprachschulen abgelegt werden, aber auch in vielen anderen Ländern.

zurück zum Index

Zertifikat Integrationskurs:

Eine Urkunde, die Deutschlernende am Ende des Integrationskurses vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) erhalten, nachdem sie sowohl den Deutschtest für Zuwanderer (DTZ) erfolgreich, also auf der Stufe B1, als auch den Test zum Orientierungskurs bestanden haben. Das Zertifikat hilft im Umgang mit Behörden und bei der Arbeitssuche. Es gilt außerdem als Nachweis „besonderer Integrationsleistungen“ bei einer vorzeitigen Einbürgerung.

zurück zum Index

Zusatzqualifizierung für Lehrkräfte in Integrationskursen:

Lehrkräfte, die in Integrationskursen unterrichten, müssen ein erfolgreich abgeschlossenes Studium Deutsch als Fremdsprache (DaF) oder Deutsch als Zweitsprache (DaZ) vorweisen oder, wenn sie andere Studienabschlüsse besitzen, an einer Zusatzqualifizierung nach den Vorgaben des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (BAMF) teilgenommen haben. Seit 2005 wird die Zusatzqualifizierung in zwei Varianten angeboten: eine „unverkürzte“ Variante mit 140 Seminarstunden und eine „verkürzte“ mit 70 Seminarstunden. In Niedersachen wird diese Zusatzqualifizierung vom Landesverband der Volkshochschulen Niedersachen angeboten.

zurück zum Index

Zuwanderungsgesetz:

Am 1. Januar 2005 trat in der Bundesrepublik das neue Zuwanderungsgesetz der Bundesregierung in Kraft („Gesetz zur Steuerung und Begrenzung der Zuwanderung und zur Regelung des Aufenthalts und der Integration von Unionsbürgern und Ausländern“). Das Gesetz steuert und begrenzt die Zuwanderung und regelt den Aufenthalt sowie die Integration von Bürgern der Europäischen Union und Ausländern aus sogenannten Drittstaaten. Artikel 1 des Zuwanderungsgesetzes ist das „Gesetz über den Aufenthalt, die Erwerbstätigkeit und die Integration von Ausländern im Bundesgebiet“. Es wird kurz als Aufenthaltsgesetz bezeichnet und ersetzt das ehemalige Ausländergesetz.

zurück zum Index

Zweitschrifterwerb / -lerner:

Zweitschrifterwerb liegt vor, wenn der Betreffende aus einem Sprachraum kommt, in dem das lateinische Alphabet nicht verwendet wird und in der Schule eine europäische Sprache wie z. B. Englisch oder Französisch nicht oder nicht vollständig gelernt wurde. Dies ist unter anderem bei Migranten arabischer oder auch persischer Herkunft der Fall. Sofern diese Personen im Heimatland die Schule besucht und nach neun oder mehr Schuljahren abgeschlossen haben, handelt es sich nicht um Analphabeten, sondern um so genannte Zweitschriftlerner, da sie in ihrer Sprache alphabetisiert sind. Sie haben ganz andere Herangehensweisen an die Schrift und somit völlig andere Bedarfe im Unterricht als Analphabeten. Zweitschriftlernern fällt das Erlernen der lateinischen Schrift in der Regel auch deutlich leichter. Da es sehr oft keine speziellen Kursangebote für Zweitschriftlerner gibt, werden sie zusammen mit Analphabeten unterrichtet. Bewährt hat sich auch der Besuch eines Vorkurses (z.B. mit 100 – 200 Unterrichtsstunden) vor dem Beginn eines regulären Deutsch- oder auch Integrationskurses.

zurück zum Index

Zweit- / Fremdsprache:

Die Sprache(n), die ein Mensch neben der Erst- bzw. Muttersprache sprechen kann. Dabei sind Zweit- und Fremdsprache begrifflich voneinander zu trennen. Man spricht von Zweitsprache, wenn die Sprache zum täglichen Gebrauch lebensnotwendig ist, weil es z. B. die Sprache des Landes ist, in dem der Sprecher lebt, oder weil ein Elternteil nur diese Sprache spricht. Ist dies nicht der Fall, bezeichnet man die Zweit- auch als Fremdsprache. In Deutschland zielt das am 1. Januar 2005 in Kraft getretene Zuwanderungsgesetz auf eine verbesserte Integration der Migranten. Integrationskurse sollen neben anderen Inhalten auch Kenntnisse der deutschen Sprache im Sinne einer alltagsrelevanten Zweitsprache vermitteln.


zurück zum Index


Quellen:

  • BAMF
  • Goethe-Institut
  • telc
  • Wikipedia
  • ZUM-Wiki

1. Hefte für Vor- und Willkommens-Kurse

Unterrichtshefte für Flüchtlinge in Vor-/Willkommenskursen, sprachliche Erstorientierung

1.1. Basis

Deutsch für Willkommenskurse

2-1-basis-deutsch

Autorinnen: Wiola Kostrzanowska-Kostorz, Elisabeth Riechelmann, Viola Stübner
Verlag: Telc
ISBN: 978-3-946447-02-3
Preis: 6,90 €

Zielgruppe: Asylsuchende in Willkommens-/Einstiegs-/Vorkursen;
(junge) Erwachsene mit wenig Lernerfahrung;
Lehrkräfte mit wenig Zeit und/oder Erfahrung in der Vorbereitung und Durchführung von DaZ-Unterricht.

Umfang: 17 Lektionen auf 40 Seiten (für ca. 40 Unterrichtstunden)

Inhalt: Einfache Informationen zur Person; Behördengänge; Alphabet; Zahlen; Meine Familie; Arbeit; Formulare; Termine; Meine Adresse; Wegbeschreibung; Bus und Bahn; Lebensmittel; Essen und Trinken; In der Küche; Im Badezimmer; Kleidung; Beim Arzt

  • Die Themenauswahl ist alltagsrelevant, auch mit Basiswortschatz zu Berufen, Behördengängen etc.
  • Der Lernwortschatz (Nomen) wird fast immer mit den dazugehörigen Artikelwörtern angegeben.
  • Das Layout ist klar und übersichtlich mit serifenloser Schrift.
  • Fotos und Zeichnungen sind eindeutig zu erkennen.
  • Bild-Wort-Zuordnungen sind klar zu erkennen.
  • Die Übungsformen sind selbst erklärend.
  • Es gibt viele Anregungen, die Sprache in Form von Kleindialogen zu benutzen.
  • Wichtige Wortvarianten und Basisgrammatikübungen sind teilweise in Fettschrift markiert.

enthalten:

  • 1 Audio-CD

Zusatzmaterialien:
keine

1.2. Berliner Platz neu

Deutsch im Alltag – Einstiegskurs

2-7-berliner-platz-neu

Autoren: Susan Kaufmann, Lutz Rohrmann, Annalisa Scarpa-Diewald
Verlag: Klett-Langenscheidt
ISBN: 978-3-12-606309-8
Preis: 14,99 €

Zielgruppe: (junge) Erwachsene mit wenig Lernerfahrung zum Erwerb sprachlichen Basiswissens; mit flacher Progression, deshalb auch geeignet für ehrenamtliche Helfer in Sprachkursen mit hoher Fluktuation; bereitet inhaltlich auf den Integrationskurs vor.

Umfang: 10 Lektionen auf 120 Seiten (für ca. 100 Unterrichtsstunden)

Inhalt: Begrüßung/Verabschiedung; Sich vorstellen; Alphabet; Zahlen; Meine Stadt; Im Deutschkurs; Du oder Sie; Meine Familie; Essen und Trinken/Einkaufen; Tagesablauf; Wochentage, Uhr-/Tageszeiten; Berufe/Arbeit; Mein Körper; Kleidung; Wegbeschreibung

  • Die Themen sind alltagsrelevant.
  • Der (Basis)Wortschatz ist dem Sprachniveau angemessen und führt über Dialogsituationen, die geübt werden können, zum zusammenhängenden Sprechen.
  • Das Angebot an Übungen zu den Bereichen Lesen, Schreiben, Sprechen ist ausgewogen.
  • Das Layout ist meistens übersichtlich.
  • Zeichnungen und Fotos sind gut erkennbar und authentisch; Bild-Wort-Zuordnungen sind meistens eindeutig.
  • In vielen Übungen sind wichtige Grammatikphänomene zur visuellen Unterstützung farbig markiert.
  • Jede Lektion hat eine Extraseite mit Grammatikübersicht und Lernvorschlägen.

  • Serifenschrift macht Lernern, die noch nicht lange mit dem lateinischen Alphabet vertraut sind, das Lesen und Schreiben unter Umständen schwer.

Enthalten:

  • 2 Audio-CDs
  • kurzes Testtraining (nach Lektion 5 und 10)
  • Alphabetische Wortliste (im Anhang)

Zusatzmaterialien:

  • Kostenlose Downloads: Arbeitsblätter und Kopiervorlagen; Wortkarten; Arbeitsanweisungen in Arabisch, Englisch, Französisch, Persisch und Tigrinya; Audiodateien; Lehrerhandreichungen; Lösungen, Transkriptionen der Hörtexte; Glossare und Wortlisten; Medien; Portfolio; Landkarten
  • Einstiegskurs PLUS – Bildkarten (ISBN: 978-3-12-605999-2, Preis: 9,99 €):
    138 Fotos und Zeichnungen im Format DIN A5 für Wortschatzarbeit und Sprechübungen, bieten viele Sprechanlässe
  • Einstiegskurs PLUS – Zusatztraining (ISBN: 978-3-12-605309-9, Preis: 4,99 €): enthält Zusatzaufgaben zum Lehr- und Arbeitsbuch

1.3. Einfach los!

Deutsch für Asylbewerber

2-2-einfach-los

Autorinnen: Milena Angioni, Ines Hälbig, Gabriele Hoff-Nabhani
Verlag: Telc
ISBN: 978-3-946447-01-6
Preis: 12,90 €

Ausgabe mit Lösungen und Tipps für Kursleitende
ISBN: 978-3-946447-00-6
Preis: 13,90 €

Zielgruppe: (junge) Erwachsene ohne Vorkenntnisse, aber mit Lernerfahrungen (mehrere Jahre Schulbildung); neue Zuwanderer (Flüchtlinge, Asylbewerber) in Einstiegs- und Basiskursen möglichst ohne große Fluktuation.

Umfang: 9 Lektionen auf 230 Seiten (für ca. 300 Unterrichtsstunden); Ausgabe für Kursleitende: 256 Seiten (Paginierung des Kursbuchteils identisch mit der Teilnehmer-Ausgabe).

Inhalt: Begrüßung/Kennenlernen; Zahlen; Alphabet/Buchstabieren; Formulare; Wochentage; Einkaufen; Verkehrsmittel, Orientierung in der Stadt, Wegbeschreibung, Fahrpläne, Fahrkarten; Gesundheit, (Fach)Arzt, Notfälle; Berufe/Arbeit; Stellenanzeigen, Arbeitssuche, (schriftliche) Bewerbung; Tagesablauf, Uhrzeit, Freizeit, Verabredungen; Behörden; private Einladungen; Lebensmittel; Kleidung; Farben; Konto, Geld-/Bankautomat; Haushaltsgeräte; Internet, Telefon; Schulsystem, Unterricht, Bildungseinrichtungen vor Ort; Rechnen

  • Die Themen sind alltagsbezogen, bauen aufeinander auf und führen über Wort-Bild-Zuordnungen zu einfachen Sätzen und Dialogübungen zum Niveau A1.
  • Es werden auch erste (kommunikative) Kenntnisse über Berufssprache und -alltag in Deutschland vermittelt.
  • Die Schrift ist klar (serifenlos).
  • Das Layout ist sehr übersichtlich.
  • Die Bilder sind eindeutig und klar.
  • Neue Lerninhalte sind hervorgehoben durch Fettdruck bzw. farbige Markierungen z. B. bei neuer Grammatik.
  • Angeboten werden unterschiedliche Übungsformen und regelmäßige Hörübungen.
  • Nach jeder Lektion gibt es eine Orientierungsseite, die Gepflogenheiten in Deutschland (sprachlich) vermittelt.

Enthalten:

  • 2 Audio-CDs
  • Übungsmaterial zur Prüfung telc Deutsch A1 für Zuwanderer
  • Grammatik und Wortschatz (im Anhang)
  • Phonetik (im Anhang)
  • Lösungsschlüssel zu Übungsteil, Phonetik und Übungstest
  • Transkripte zu Hörverstehen CD 2
  • Transkripte zu Hörverstehen CD 1, Lösungsschlüssel Kursteil und Wortschatzliste (nur in der Ausgabe für Kursleitende)

Zusatzmaterialien:
keine

1.4. Einstiegskurs plus

Zusatztraining

zur sprachlichen Erstorientierung für Flüchtlinge und Asylsuchende

2-6-einstiegskurs-plus

Autoren: Susan Kaufmann, Lutz Rohrmann, Annalisa Scarpa-Diewald
Verlag: Klett, Langenscheidt
ISBN: 978-3-12-605309-9
Preis: 4,99 €

Zielgruppe: (Klein)Gruppen; zur Vertiefung der Inhalte aus „Berliner Platz - Deutsch im Alltag. Einstiegskurs“.

Umfang: 10 Lektionen auf 48 Seiten (für 100 Unterrichtstunden)

Inhalt: Begrüßung, Sich vorstellen; Land und Stadt; Der Deutschkurs; Meine Familie; Essen und Trinken; Der Tag; Berufe; Mein Körper; Kleidung; Meine Stadt

  • Die Alltagsthemen werden gesprächsorientiert behandelt.
  • Das Layout ist klar und überschaubar mit guter Schriftgröße.
  • Grammatikübungen werden farbig markiert unterstützt.
  • Die Lektionen führen vom in "Berliner Platz - Deutsch im Alltag. Einstiegskurs" eingeführten Wortschatz zum Dialog.

Enthalten:

  • Lösungsteil zu den Übungen der Lektionen (im Anhang)

Zusatzmaterialien:

  • Kostenloser Download: Unterrichtstipps

1.5. Erste Hilfe Deutsch

Kursmaterial für Flüchtlinge & Asylsuchende

2-3-erste-hilfe-deutsch

Autor: Ingo Heyse
Verlag: Hueber
ISBN: 978-3-19-301003-2
Preis: 6,50 €

Ausgabe für Jugendliche
ISBN: 978-3-19-301003-1
Preis: 6,50 €

Zielgruppe: für den ersten Spracherwerb in Kursen von geringem zeitlichen Umfang und Gruppen mit hoher Fluktuation.

Umfang: 22 Lektionen auf 48 Seiten

Inhalt: Begrüßung, Vorstellung, Herkunft, Wohnort, Befinden; Zahlen; Uhrzeit; Familie; Beruf; Wochentage, Monate; Tagesablauf; Körper; Beim Arzt; Lebensmittel; Am Tisch; Wetter; Kleidung; Einkaufen; Wohnen; Freizeit; Verkehrsmittel; In der Stadt.

  • Die Themen sind alltagsbezogen und alltagsrelevant für die Lernenden.
  • Das Layout ist klar.
  • Bilder sind authentisch und gut zu erkennen.
  • Serifenschrift macht Lernern, die noch nicht lange mit dem lateinischen Alphabet vertraut sind, Lesen und Schreiben unter Umständen schwer.
  • Grammatikübungen sind teilweise farbig verdeutlicht.
  • Es werden verschiedene Übungsformen und Wiederholungen angeboten, mit hohem Anteil an Dialogübungen, die zum Sprechen anregen.

Enthalten:

  • Grammatik (Anhang)
  • Im Unterricht (Umschlag hinten)
  • App (kostenlos): bietet Wörter und Sätze zum Hören, Nachsprechen und zur Selbstkontrolle sowie eine alphabetische Wortliste.
  • Kostenlose Downloads: Probe-Lektion mit praktischen Tipps für den Kursleitenden; Lehrerhandreichung; Lektions-Wortschatz in Arabisch, Englisch, Farsi, Französisch; Fragebogen zur Ersteinstufung in Arabisch, Englisch, Farsi, Französisch inklusive Lehrerhandreichung.

Zusatzmaterialien:

  • Erste Hilfe Deutsch – Schreibübungen (ISBN: 978-3-19-361003-4, Preis: 5,00 €)

1.6. Herzlich willkommen!

Einstiegskurs Deutsch

Arbeitsheft

2-5-herzlich-willkommen

Autoren: Hermann Funk, Christina Kuhn
Verlag: Cornelsen
ISBN: 978-3-06-121778-5
Preis: 5,99 €

Zielgruppe: neu Zugewanderte ohne Vorkenntnisse; für (Klein)Gruppen geeignet; soll auf die Arbeit mit den für Integrationskurse zugelassenen Lehrwerken vorbereiten.

Umfang: 7 Lektionen auf 80 Seiten (für ca. 60 Unterrichtstunden)

Inhalt: Begrüßung, Sich vorstellen; Beruf/Arbeit; Uhrzeiten; Essen und Trinken; Einkaufen Gesundheit, Arztbesuch.

  • Das Layout ist meistens übersichtlich.
  • Es werden verschiedene Schriftformen vorgestellt.
  • Der überwiegende Teil des Lehrwerks ist in Serifenschrift.
  • Zeichnungen und Fotos sowie Wort-Bild-Zuordnungen sind eindeutig.
  • Erste Grammatikübungen werden zum Teil farbig / durch Fettdruck markiert eingeführt.
  • Es werden viele später benötigte Übungsformate eingeübt.
  • Mit alltagsrelevanten Themen, die gut strukturiert zu Dialogübungen mit hohem Aufforderungscharakter führen.

Enthalten:

  • Audiodateien als ZIP zum Download (kostenlos)
  • E-Book

Zusatzmaterialien:

  • Kostenlose Downloads: Wortschatzlisten in Deutsch, Albanisch, Arabisch, Englisch, Französisch, Paschtu

1.7. Miteinander

Selbstlernkurs Deutsch für Anfänger

2-9-miteinander-hueber

Autoren: Hartmut Aufderstraße, Jutta Müller, Thomas Storz
Verlag: Hueber
ISBN: 978-3-19-009509-4
Preis: 25,50 €

Deutsch-Arabische Ausgabe; weitere Print-Ausgaben in Englisch, Italienisch, Russisch, Spanisch, Thai, Türkisch erhältlich

Zielgruppe: lerngewohnte (junge) Erwachsene; als Selbstlernkurs konzipiert.

Umfang: 25 Lektionen auf 256 Seiten (für ca. 200 Unterrichtsstunden)

Inhalt: Alphabet; Unterwegs; Familie; Einkaufen; Wochentage; Termine; Wohnungssuche; Wetter; Arbeit; Gesundheit; Feiertage, Weihnachten; Kleidung; Reklamation; Mahlzeiten; Behörden.

  • Der Wortschatz führt in jeder Lektion zu Sprechsituationen.
  • Redewendungen werden systematisch eingeführt.
  • Das Buch führt über alltagsrelevante Themen zu Niveau A1, indem zunächst in Vorlektionen Sprachhemmungen abgebaut werden und in den folgenden Lektionen weiter geübt wird.
  • Das Layout ist relativ übersichtlich.
  • Serifenlose Schrift erleichtert auch Lernenden mit Herkunftssprache Arabisch, Persisch etc. den Zugang zur lateinischen Schrift.
  • Zeichnungen und Fotos sind eindeutig zu erkennen und sprachlichen Inhalten eindeutig zuzuordnen.
  • Bereitet auf die Prüfung Start Deutsch 1 vor.

Enthalten:

  • 4 Audio CDs (auch als kostenlose MP3-Downloads)
  • Übungstest Start Deutsch 1
  • Grammatik
  • Wortliste
  • Lösungen
  • Lösungen zum Übungstest
  • Hörtexte

Zusatzmaterialien:

  • Kostenlose Downloads: Grammatikübungen; Tests
  • Ausgaben in Englisch, Italienisch, Russisch, Spanisch, Thai, Türkisch

1.8. Willkommen!

Die deutsche Sprache – erste Schritte

Englisch/Deutsch, Arabisch/Deutsch

2-8-willkommen-de-en

Autorin: Ursula Baer
Verlag: Flüchtlingshilfe München e.V.
ISBN: keine; Direktbestellung 1
Preis: kostenloser Download

Zielgruppe: (junge) Erwachsene.

Umfang: 17 Lektionen auf 31 Seiten

Inhalt: Alphabet; Begrüßung/Verabschiedung; Zahlen; Tages-/Uhrzeiten; Bus und Bahn; Essen und Trinken; Einkaufen; Kleidung; Familie; Gesicht; Körper; Gesundheit; Wochentage; In meinem Zimmer.

  • Das Heft ist einsprachig in Deutsch sowie in 8 verschiedenen Übersetzungen erhältlich.
  • Die Bilder sind meistens eindeutig.
  • Die Schrift ist serifenfrei.
  • Das Layout ist meistens klar.
  • Das Buch führt in Richtung Niveaustufe A1 und vermittelt Basiswortschatz aus Alltagsthemen.
  • Jede Lektion führt zu kommunikativen Übungen und unterstützt den Spracherwerb.

  • Die Übersetzungen sind im Englischen und Arabischen nicht immer korrekt bzw. eindeutig.
  • Die Abbildungen sind schwarz-weiß.
  • Die Wort-Bild-Zuordnungen sind nicht immer eindeutig.
  • Es gibt keine farblichen Hervorhebungen.
  • Bestellungen der Printausgabe sind nicht mehr möglich.

Enthalten:

  • Kostenloser Download (kopierfähig): Arbeitsheft als PDF in nur Deutsch (ohne Übersetzung); Arabisch, Dari, Englisch, Farsi, Französisch, Paschtu, Russisch, Somali, Tigrinya, Urdu; als Video eingesprochen; als MP3 (in Teilen/vollständig)

Zusatzmaterialien:

  • Kostenloser Download (kopierfähig): Zwei verschiedene Vokabellisten zum Arbeitsheft in Deutsch, Arabisch, Englisch, Farsi, Französisch, Urdu und Deutsch, Englisch, Kurdisch, Paschtu, Tigrinya

  1. Printausgabe z. Zt. nicht lieferbar/vergriffen,
    Bezug als kostenloser Download möglich. 

2. Lehrwerke zur Alphabetisierung

2.1. Alpha plus

Basis- und Aufbaukurs

3-5-alpha-plus-basiskurs

Autoren: Peter Hubertus, Vecih Yasaner
Verlag: Cornelsen
ISBN: 978-3-06-020206-5 (Basiskurs); 978-3-020207-2 (Aufbaukurs)
Preis: 16,99 € (Basiskurs); 19,99 € (Aufbaukurs)

Zielgruppe: erwachsene Zweitschriftlerner, die in ihrer Erstsprache alphabetisiert sind, aber noch die lateinische Schrift lernen müssen und geringe Lernerfahrung haben (Basiskurs); für Lerner mit geringen Schriftsprach- und Deutschkenntnissen (Aufbaukurs).

Umfang: 14 Lektionen auf 224 Seiten (für jeweils 300 Unterrichtsstunden im Basis- und Aufbaukurs)

Inhalt: Begrüßung; Sich vorstellen; Familie; Zahlen; Tagesablauf; Hobbys; Geburtstag; Bestellen und Bezahlen; Uhrzeit; Termine/Sich verabreden; Fahrpläne; Formulare; Einkaufen; Wohnung/Möbel; Körperteile; Beim Arzt; Wegbeschreibung/Stadtpläne

  • Es werden pro Lektion jeweils drei Laute/Buchstaben eingeführt und dann zum Wort entwickelt (Basiskurs).
  • Das Buch bietet regelmäßige Wiederholungen.
  • Das Layout ist meistens übersichtlich, die Schrift ist serifenlos.
  • Die Buchstaben werden mittels Führungslinien eingeführt.
  • Bei der Einführung werden die Buchstaben in verschiedenen Schriftarten gezeigt.
  • Fotos, Zeichnungen und Wort-Bild-Zuordnungen sind eindeutig.
  • Verschiedene methodische Übungen zum Lesen (Silbenbögen etc.) werden angeboten.
  • Es gibt eine Einführung in Lerntechniken, Textarbeit, kommunikative Übungen und grammatikalische Grundkenntnisse (Aufbaukurs).
  • Im Aufbaukurs finden sich vermehrt Übungen mit Dialogen zu wichtigen Alltagsthemen.

  • Das Buchformat (Querformat DIN A4) ist für Gruppen in beengten Unterrichtsräumen eher unpraktisch.

Enthalten:

  • Audio-CDs
  • Lese- und Schreibheft (eingelegt)
  • Bildkarten (im Anhang)
  • Laute und Buchstaben (im Anhang)

Zusatzmaterialien:

  • Kostenlose Downloads: Namenskarten; Plakat mit Übersicht der Laute und Buchstaben; Bild- und Wortkarten; Audiotracks (MP3
    als ZIP-Datei)
  • zahlreiche Arbeitsblätter zu den einzelnen Lektionen
  • Handreichungen für den Unterricht zum Basiskurs (ISBN: 978-3-06-020210-2, Preis: 17,25 €)
  • Handreichungen für den Unterricht zum Aufbaukurs (ISBN: 978-3-06-020222-5, Preis: 17,25 €)
  • Mein Lernportfolio (ISBN: 978-3-06-020707-7, Preis: 4,00 €)
  • Bild- und Wortkarten. Kartensammlung (ISBN: 978-3-06-020775-6, Preis: 16,25 €)
  • Bildwörterbuch (ISBN: 978-3-06-020778-7, Preis: 14,99 €)
  • Bildwörterbuch (ISBN: 978-3-06-520903-8, Preis 15,25 €)

2.2. Alphamar

Wege in die Alphabetisierung für erwachsene Deutschlernende

3-4-alphamar

Autorinnen: Ruth Albert, Anne Heyn, Christiane Rokitzki, Frauke Teepker
Verlag: Klett-Langenscheidt
ISBN: 978-3-468-47391-3
Preis: 18,99 €

Zielgruppe: für erwachsene (geübte) Lerner zur Alphabetisierung (Zweitschriftlerner, ggf. funktionale Analphabeten).

Umfang: 16 Kapitel auf 160 Seiten (für ca. 600 Unterrichtsstunden)

Inhalt:

  • Das Layout ist sehr übersichtlich, die Schrift serifenlos und klar.
  • Die Zeichnungen und die Wort-Bild-Zuordnungen sind eindeutig.
  • Der Bilderpool ist alphabetisch sortiert und gut.
  • Die Einführung der Buchstaben erfolgt mit Hilfe von Führungslinien.
  • Vielfältige Methoden zur Wortvertiefung (Silbenlesen, Schüttelwörter) finden Anwendung.
  • Die Alphabetisierung wird eingebettet in Alltagsthemen.

  • Manche Buchstaben werden verwendet, aber nicht dezidiert eingeführt.
  • Die Anlauttabelle enthält auch Umlaute und Doppellaute wie ei, au (Achtung: „Taxi“ wird als X-Anlaut eingeführt).
  • Kommunikative Anregungen fehlen weitgehend.

Enthalten:

  • Audio-CD

Zusatzmaterialien:

  • Kostenlose Downloads: Arbeitsblätter zur Materialerstellung für eine individuelle Unterrichtsgestaltung (Binnendifferenzierung)
  • Transkriptionen der Hörtexte
  • Methodenhandbuch

2.3. Hamburger ABC

Teil 1 — Grundkurs neu

3-1-hamburger-abc

Autorin: Herma Wäbs
Verlag: Arbeitsgemeinschaft Karolinenviertel e. V.
ISBN: keine; Direktbezug (Bestellung per E-Mail: lernen@hamburger-abc.de)
Preis: 13,80 €

Zielgruppe: (junge) erwachsene Lerner mit Migrationshintergrund, die nicht alphabetisiert sind (Primäranalphabeten); aber auch für Zuwanderer, die zwar in ihrer Muttersprache lesen gelernt haben, aber die lateinische Schrift nicht beherrschen, ist das Buch sehr gut einsetzbar (Zweitschriftlerner).

Umfang: 31 Kapitel auf 216 Seiten (für ca. 300 Unterrichtsstunden)

Inhalt:

  • Das Layout ist sehr klar und schnörkellos.
  • Das Buch verwendet und vermittelt eine klare Grundschrift.
  • Die Abbildungen ermöglichen eine gute Visualisierung.
  • Alle lateinischen Buchstaben und Buchstabenverbindungen werden eingeführt.
  • Das Buch bietet ausreichend Übungen zum Lesen und Schreiben.

Enthalten:

  • umfangreiches Bildmaterial
  • Übungen zu Dialogen

Zusatzmaterialien:

  • zahlreiche Ergänzungsbände zu unterschiedlichen Alltagsthemen wie "Essen und Trinken" ‚"Wohnen" etc.
  • Ergänzungsbände zu Grammatik (Siehe auch 7.1 "Einführung in die Grammatik")

2.4. Schritte plus

Alpha 1–3

3-3-abc-schritte-plus1

Autorin: Anja Böttinger
Verlag: Hueber
ISBN: 978-3-19-101452-0
Preis: je Buch 10,50 €

Zielgruppe: für Zuwanderer ohne Schreibkenntnisse (primäre Analphabeten) und funktionale Analphabeten; sehr geeignet für Zweitschriftlerner und Lerner mit etwas Lernerfahrung.

Umfang: jeweils 8 Kapitel auf 80 Seiten (für ca. 100 Unterrichtsstunden)

Inhalt:

  • Das Layout ist klar und übersichtlich mit serifenloser Grundschrift.
  • Die Bilder sind vierfarbig und eindeutig.
  • Die Einführung der Buchstaben erfolgt mit Führungslinien.
  • Viele Übungen zum Lesen von Buchstaben, Silben und ersten Wörtern werden angeboten.
  • Die Einführung von alltagswichtigem Wortschatz erfolgt meistens mit Artikeln.
  • Bereits in Band 1 gibt es erste Dialogübungen.
  • Das Buch verbindet Alphabetisierung und Spracherwerb auf gelungene Weise miteinander.

Enthalten:

  • 1 Audio-CD (je Band)
  • Bildkarten und Schreiblinien für Übungen (im Anhang)

Zusatzmaterialien:

  • Kostenlose Downloads: Lehrerhandbuch, Transkriptionen, Schreibzeilen, Buchstabenkarten und weiteres Übungsmaterial

2.5. Von A bis Z

Alphabetisierungskurs A1

3-2-von-a-bis-z

Autor: Alexis Feldmeier
Verlag: Klett
ISBN: 978-3-12-676040-9
Preis: 17,99 €

Zielgruppe: für heterogene Lerngruppen; eignet sich für Binnendifferenzierung, da auf unterschiedliche Schreibfähigkeiten innerhalb der Lerngruppe eingegangen wird; sehr geeignet für erwachsene Migranten mit etwas Lernerfahrung und Zweitschriftlerner.

Umfang: 160 Seiten mit 20 Lektionen (für ca. 600 Unterrichtstunden)

Inhalt: Alltagsthemen

  • Die Bilder sind klar.
  • Die Schrift ist serifenlos.
  • Es gibt viele alltagsreale Texte und Aufforderungen zu Dialogen.
  • Je Lektion werden 2 Buchstaben oder Buchstabengruppen (auch unterschiedliche Schriftformen) eingeführt.
  • Sprach- und Alphabetisierungsunterricht werden miteinander verbunden.
  • Die Übungen sind mit Farben, Hervorhebungen und Bildern gut unterstützt.
  • Die Einführung von neuem Wortschatz erfolgt überwiegend, aber nicht immer mit Artikeln.
  • Die Progression ist manchmal sehr steil.
  • Das Layout ist klar, aber die einzelnen Seiten sind teilweise verhältnismäßig voll.

Enthalten:

  • 2 Audio-CDs
  • Anlauttabellen (im Anhang)
  • Abbildungen von Sinnlauten (im Anhang)
  • zahlreiche Schreibübungen (im Übungsbuch)

Zusatzmaterialien:

  • Kostenlose Downloads: Bilder, Kopiervorlagen, Dialogvorlagen, Schreiblinien, Bastelvorlagen, Artikulationsbilder
  • Übungsbuch zum Kursbuch (ISBN: 978-3-12-676041-6, Preis: 14,99 €)
  • Praxishandbuch mit Erklärungen zur Vorgehensweise in der Alphabetisierung und Unterrichtsideen, Lernstrategien (ISBN: 978-3-12-675244-2, Preis: 24,99 €)
  • Schreibtrainer Alphabetisierung mit 3 Seiten Übungen zu jedem Buchstaben, Schreibübungen auch zu den Ziffern und Schwungübungen (ISBN: 978-3-12-676043-0, Preis: 5,99 €)
  • 120 Bildkarten können zusätzlich erworben werden (ISBN: 978-3-12-676048-5, Preis: 9,99 €)

3. Lehrwerke für Integrationskurse

3.1. Berliner Platz 1 neu

Deutsch im Alltag

4-6-berliner-platz-neu-1

Autoren: Christiane Lemcke, Lutz Rohrmann et. al.
Verlag: Klett
ISBN: 978-3-12-606025-7
Preis: 21,99 €

Zielgruppe: für Jugendliche und Erwachsene mit Lernerfahrung, aber ohne Deutschkenntnisse.

Umfang: 12 Kapitel auf 240 Seiten (für 200 Unterrichtsstunden)

  • Das Lehrwerk hat die BAMF-Zulassung und somit werden alle wichtigen Themen zur Bewältigung des Alltags im deutschsprachigen Raum behandelt. (Es gibt Alternativbände mit Inhalten zu Österreich/Schweiz – D_A_C_H.)
  • Die Progression ist mittelmäßig schnell, daher geeignet für geübte Lerner.
  • Das Layout ist übersichtlich, die Schrift klar.
  • Alle Fertigkeiten (Hören, Sprechen, Lesen, Schreiben) werden geübt.
  • Viele Dialoganregungen sind enthalten.
  • Die Grammatikübungen sind induktiv, das heißt: in Themen eingebunden und damit verständnisfördernd.
  • Viele Übungstypen unterstützen verschiedene Lernertypen.

Enthalten:

  • 2 Audio-CDs (Arbeitsbuch)
  • Aussprachetraining, Übersichten unregelmäßige Verben und Verben mit Akkusativ, alphabetische Wortliste, Übersicht Zahlen, Zeiten, Maße und Gewichte (im Anhang)
  • Auch mit Zusatzteil "Im Alltag EXTRA" erhältlich (im Anhang) (ISBN: 978-3-12-606026-4, Preis: 23,99 €)

Zusatzmaterialien:

  • Interaktive Online-Übungen zu allen Kapiteln kostenlos verfügbar
  • Arbeitsblätter und Kopiervorlagen sowie Projektvorschläge zu allen Kapiteln als kostenlose Downloads
  • Ausführliches Begleitmaterial online verfügbar (Lösungen, Transkriptionen, Glossare, Unterrichtstipps, Grammatik, Einstufungstests etc.)
  • Einige Kapitel aus Kurs- und Arbeitsbuch sowie einige Hördateien als kostenlose Downloads verfügbar
  • 2 Audio-CDs zum Lehrbuch (ISBN: 978-3-12-606027-1, Preis: 14,99 €)

3.2. Ja, genau!

A1 Band 1

Kurs- und Übungsbuch

4-2-ja-genau-a1bd1-kurs-uebungsbuch

Autorinnen: Claudia Böschel, Dagmar Giersberg, Sara Hägi
Verlag: Cornelsen
ISBN: 978-3-06-0241576
Preis: 15,50 €

Zielgruppe: für erwachsene Lerner mit Lernerfahrung; für heterogene Gruppen und kleinschrittiges Arbeiten konzipiert; der Schwerpunkt wird auf die verschiedenen Lernertypen gelegt.

Umfang: 7 Lektionen auf 150 Seiten (für 80-100 Unterrichtsstunden)

Inhalt: Ich und du; Im Deutschkurs; Das bin ich; Auf dem Markt; Meine Familie und ich; Viel Zeit im Jahr; Von früh bis spät.

  • Das Buch enthält entsprechend dem Curriculum für Integrationskurse alle Themen, die zur Bewältigung des Alltags im deutschsprachigen Raum notwendig sind.
  • Die Themen sind alltags- und prüfungsrelevant.
  • Die Progression ist kleinschrittig und führt somit eher zu Lernerfolgen.
  • Kursbuch und Arbeitsbuch zum Üben sind kombiniert.
  • Die Texte haben durch Dialogen und Gespräche einen hohen Aufforderungscharakter.

  • Das Layout des Lehrwerkes ist übersichtlich, aber leider mit Serifenschrift.

Enthalten:

  • 1 Audio-CD (Arbeitsbuch)
  • Grammatik, Hörtexte, alphabetische Wortliste, Übersicht unregelmäßige Verben, Modelltest Start Deutsch 1, Karte D A CH (im Anhang)

Zusatzmaterialien:

  • Kostenloser Download: Arbeitsblätter zu den Lektionen, Audiodateien, Tests zu den Lektionen mit Lösungen, Handreichungen (Tipps für Lehrer), Grammatikübungen, Spiele
  • Kursraum-CD (ISBN: 978-3-06-024166-8, Preis: 11,25 €)
  • Sprachtraining DaZ mit Differenzierungsmaterial (ISBN: 978-3-06-024163-7, Preis: 11,25 €)
  • Testheft mit Audio-CD (ISBN: 978-3-06-020733-6, Preis: 17,25 €)
  • Handreichungen für den Unterricht mit Kopiervorlagen (ISBN: 978-3-06-024172-9, Preis: 16,25 €)
  • Unterrichtshilfe interaktiv auf CD-ROM (ISBN: 978-3-06-024177-4, Preis: 27,50 €)

3.3. Menschen

Deutsch als Fremdsprache

Kursbuch/Arbeitsbuch A 1.1

4-3-menschen-a11-kursbuch

Autoren: Sandra Evans, Angela Pude, Franz Specht
Verlag: Hueber
ISBN: 978-3-19-301901-1 (Kursbuch); 978-3-19-311901-8 (Arbeitsbuch)
Preis: 10,00 € (Kursbuch); 9,00 € (Arbeitsbuch)

Zielgruppe: (junge) Erwachsene ohne Vorkenntnisse in der deutschen Sprache; geeignet für routinierte Lerner ohne Vorkenntnisse.

Umfang: 24 Kapitel auf 180 Seiten (für 200 Unterrichtsstunden)

Inhalt: alltags- und prüfungsrelevante Themen entsprechend Rahmencurriculum für Integrationskurse

  • Jede Lektion besteht aus einem Basistraining und einem darauf folgenden Training zu Hören, Schreiben, Sprechen und speziellen Ausspracheschwierigkeiten (z. B. Umlaute).
  • Nach jeder Lektion gibt es einen Test zum Lektionswortschatz (im Arbeitsbuch)
  • Das Buch bietet regelmäßige Wiederholungsangebote und Möglichkeiten zur Selbsteinschätzung.
  • Das Layout ist meistens übersichtlich, aber mit Serifenschrift.

Enthalten:

  • Aktionsseiten für Partneraktivitäten (Anhang Kursbuch)
  • alphabetische Wörterliste (Anhang Kursbuch)
  • Grammatikübersicht (Anhang Arbeitsbuch)
  • Lösungen zu den Tests (Anhang Arbeitsbuch)

Zusatzmaterialien:

  • Kostenlose Downloads: Probelektionen, Arbeitsblätter auf verschiedenen Niveaustufen zur Binnendifferenzierung, Lösungen zum Arbeitsbuch, Glossar Deutsch-Slowakisch
  • Vokabeltaschenbuch (ISBN: 978-3-19-731901-8, Preis: 7,99 €)
  • Glossar Deutsch-Russisch (ISBN: 978-3-19-801901-6, Preis: 6,99 €)
  • Intensivtrainer mit Audio-CD (ISBN: 978-3-19-041901-2, Preis: 9,99 €)
  • Berufstrainer mit Audio-CD (ISBN: 978-3-19-961901-7, Preis: 9,99 €)
  • Testtrainer mit Audio-CD (ISBN: 978-3-19-031901-5, Preis: 16,99 €)
  • Medienpaket mit 3 CDs mit den Hörtexten zum Kursbuch und 1 Lehrer-DVD mit Filmen für den Unterricht (ISBN: 978-3-19-201901-2, Preis: 29,99 €)

3.4. Pluspunkt Deutsch

Leben in Deutschland

Kursbuch/Arbeitsbuch

4-1-a1-pluspunkt-leben-id-kursbuch

Autoren: Friederike Jin, Jan Schote
Verlag: Cornelsen
ISBN: 978-3-06-120552-2 (Kursbuch); 978-3-06-120555-3 (Arbeitsbuch)
Preis: 16,50 € (Kursbuch); 14,50 € (Arbeitsbuch)

Zielgruppe: Deutschlerner mit Migrationshintergrund.

Umfang: 14 Lektionen auf 220 Seiten (für 160–200 Unterrichtsstunden)

Inhalt: Willkommen; Alte Heimat, neue Heimat; Häuser und Wohnungen; Familienleben; Der Tag und die Woche; Guten Appetit; Arbeit und Beruf; Gute Besserung; Wege durch die Stadt; Mein Leben; Ämter und Behörden; Im Kaufhaus; Auf Reisen; Zusammen leben.

  • Es gibt viele Dialoge zum Spracherwerb.
  • Die Themen sind durchweg alltags- und prüfungsrelevant.

Enthalten:

  • 1 Video-DVD (Kursbuch)
  • 2 Audio-CDs (Arbeitsbuch)
  • Lösungsbeileger (Arbeitsbuch)
  • Kursbuch mit interaktiven Übungen auf scook.de
  • Partnerseiten, Phonetik, Videoseiten, alphabetische Wortliste, Übersicht unregelmäßige Verben (im Anhang)

Zusatzmaterialien:

  • Kostenloser Download: Arbeitsblätter zu den Lektionen; Einstufungstest (ISBN: 978-3-06-120719-9), auch als interaktive Version erhältlich
  • Kostenpflichtiger Download: Lektionstests, Einstufungstests, Diktate
  • Handreichungen für den Unterricht mit Tipps für den Unterrichtsverlauf, Modelltests, Landeskunde und Kopiervorlagen (ISBN: 978-3-06-120572-0, Preis: 19,50 €)
  • Digitaler Unterrichtsmanager: Vollversion online und als Download als Einzellizenz (ISBN 978-3-06-120596-6, Preis: 19,99 €) oder Vollversion auf DVD-ROM als Einzellizenz (ISBN: 978-3-06-120599-7, Preis: 19,99 €); Testkapitel online und als Download als Einzellizenz (ISBN: 978-3-06-120593-5, Preis: kostenlos)
  • Vokabeltaschenbuch (Preis: je 7,25 €) in Deutsch und Arabisch (ISBN: 978-3-06-120569-0) / Polnisch (ISBN 978-3-06-120994-0) / Russisch (ISBN 978-3-06-120570-6) / Spanisch (ISBN 978-3-06-120592-8) / Türkisch (ISBN 978-3-06-120571-3)
  • Vokabeltrainer-App (ISBN: keine; erhältlich im App-Store als Einzellizenz, Preis: 5,99 €)

3.5. Schritte plus neu 1

Kurs- und Arbeitsbuch A 1.1

4-5-schritte-plus-neu-1

Autoren: Monika Bovermann, Daniela Niebisch, Sylvette Penning-Hiemstra, Angela Pude, Franz Specht
Verlag: Hueber
ISBN: 978-3-19-301081-0
Preis: 15,49 €

Zielgruppe: für Lernende (Jugendliche und Erwachsene) ohne Vorkenntnisse in heterogenen Gruppen konzipiert.

  • Das Lehrwerk hat die BAMF-Zulassung, bereitet mit allen relevanten Themen auf die entsprechenden Prüfungen (hier: A1) vor.
  • Geeignet für Lerner ohne Sprachkenntnisse.
  • Die Progression ist flach und kleinschrittig.
  • Wird oft benutzt als Aufbaulehrwerk in/nach Alphabetisierungskursen.
  • Das Layout ist meistens übersichtlich.
  • Zeichnungen und Fotos sowie Wort-Bild-Zuordnungen sind eindeutig.
  • Alle Fertigkeiten werden geübt.
  • Regelmäßige Hörübungen auch zum eigenständigen Weiterlernen (Audio-CD) sind enthalten.
  • Hoher Aufforderungscharakter zum Sprechen, Angebote in Dialogvarianten.
  • Die Grammatik ist in Themen eingebettet.
  • Jede Lektion hat Übersichtsseiten zu Grammatik, wichtigen Redewendungen, eine Liste zum Lernwortschatz und eine Übersicht zur Grundlagengrammatik.
  • Nach jeder Lektion gibt es eine Evaluation und Testangebote.
  • Onlineangebote: Medien wie Filme und Audiodateien, Unterrichtstipps für Lehrer, Arbeitsblätter, Diktate, Transkriptionen der Hörtexte, Lösungen aus dem Arbeitsbuch, Wortlisten(alphabetisch)
  • Es gibt eine App zum Buch A 1.1 und A1.2 (siehe Übersicht Apps)

3.6. studio 21

Das Deutschbuch – A1

4-4-studio21-deutschbuch-a1

Autoren: Hermann Funk, Christina Kuhn, Laura Nielsen, Kerstin Rische
Verlag: Cornelsen
ISBN: 978-3-06-520526-9
Preis: 29,99 €

Zielgruppe: lerngewohnte Erwachsene; geeignet für geübte Lerner wegen hoher Progression.

Umfang: 12 Lektionen auf 246 Seiten (für 200 Unterrichtsstunden)

Inhalt: entsprechend dem Curriculum für Integrationskurse alle Themen, die zur Bewältigung des Alltags im deutschsprachigen Raum notwendig sind.

  • Das Gesamtwerk führt zu den Prüfungen A1-B1 (hier A1).
  • Das E-Book enthält alle Übungen als interaktive Variante, darüber hinaus Bilder zum Vergrößern, Videoclips etc.
  • Das Layout ist übersichtlich.
  • Zeichnungen und Fotos sowie bzw. Wort-Bild-Zuordnungen sind eindeutig.
  • Es gibt viele kommunikative Übungen zu Alltagsthemen.
  • Jede Lektion stellt themenbezogene Redemittel vor, beinhaltet oft Übungen zu Aussprache und integriert Grammatikübungen.
  • Jede Lektion bietet Eigentests an.
  • Nach jeweils drei Lektionen werden Stationen zu verschiedenen Themen wie Kultur, Berufe in Form von Spielen, Videos etc. angeboten.

Zusatzmaterialien:

  • Kostenlose Downloads: u. a. Hör-, Lesetexte, Arbeitsblätter mit Lösungen, Grammatikübungen mit Lösungen.

4. Lehrwerke Deutsch für den Beruf

4.1. Alltag, Beruf & Co.

alltag-beruf-co-a1

Autoren: Norbert Becker, Jörg Braunert
Verlag: Hueber
ISBN: 978-3-19-101590-9 (Bd. 1/A1.1); 978-3-19-201590-8 (Bd. 2/A1.2); 978-3-19-301590-7 (Bd. 3/A2.1); 978-3-19-401590-6 (Bd. 4/A2.2); 978-3-19-501590-5 (Bd. 5/B1.1); 978-3-19-601590-4 (Bd. 6/B1.2)
Preis: je Band 19,50 €

Zielgruppe: lerngewohnte erwachsene Lerner ohne Vorkenntnisse, die Alltagsdeutsch und
Berufsdeutsch kombiniert lernen wollen.

Umfang: 6 Bände mit jeweils 10 Lektionen für die Niveaustufen von A1 über A2 bis B1

Inhalt:

  • In jedem Band werden alltagssprachliche Themen mit beruflichen Inhalten verknüpft, wobei der Schwerpunkt auf kommunikativem Spracherwerb liegt, d. h. es werden Dialoge und Gesprächsübungen mit gut strukturierten Redemitteln angeboten.
  • Grammatische Übungen sind in kommunikative Zusammenhänge eingebettet.
  • Alle Übungen bereiten auf die entsprechenden Prüfungen vor.
  • Jeder Band schließt mit einem vollständigen Abschlusstest ab.

Enthalten:

  • Audio-CD

Zusatzmaterialien:

  • Kostenlose Online-Übungen für Lerner
  • Kostenlose Downloads: Kopiervorlagen
  • Kostenpflichtige Downloads: Glossare in Englisch, Französisch und Spanisch (Preis: jeweils 5,99 €)
  • Audio-CD zum Kursbuchteil (ISBN 978-3-19-131590-0 u. a., Preis: 14,99 €)
  • Lehrerhandbuch mit Unterrichtsplänen, zusätzlichen Tests, Transkriptionen der Hörtexte
    und Lösungen (ISBN: 978-3-19-181590-5 u. a., Preis: 17,49 € als Printausgabe bzw. 11,99 € als PDF-Download)
  • Wörterlernheft mit Stichworten, die in Sätze eingebettet sind (ISBN: ISBN 978-3-19-151590-4 u. a., Preis: jeweils 8,99 €)

4.2. Einstieg Beruf

einstieg-beruf-bau

Autorinnen: Ruth Albert, Susanne Krauß, Judith Reisewitz, Frauke Teepker, Franziska van
Elten
Verlag: Klett
ISBN: 978-3-12-676167-3 (Berufsfeld Bau); 978-3-12-676166-6 (Berufsfeld Küche); 978-3-12-676168-0 (Berufsfeld Lager); 978-3-12-676165-9 (Berufsfeld Reinigung)
Preis: jeweils 9,99 €

Zielgruppe: (junge) lernunerfahrene Erwachsene auf dem sprachlichen Niveau unter A1 für einen einfachen Einstieg in die deutsche Sprache für die ersten Schritte in den Beruf.

Umfang: 5 Lektionen auf 64 Seiten

Inhalt: Berufsspezifischer Wortschatz für die Berufsgruppen Bau, Küche, Lager und Reinigung

Beispiel Bau: Auf der Baustelle

  • Arbeitskleidung, Baufahrzeuge und Maschinen
  • Tätigkeiten und Berufe
  • Gegenstände, Geräte und Material
  • Werkzeug
  • Formalitäten, Sicherheit und Regeln

Beispiel Küche: In der Großküche

  • Arbeitskleidung, Gegenstände und Tätigkeiten
  • Mit Lebensmitteln arbeiten
  • Kleine und große Geräte und Maschinen
  • Gerichte, Mengenangaben und Rezepte
  • Formalitäten und Hygiene in der Küche
  • Die Themen sind berufsrelevant.
  • Der berufsspezifische Wortschatz wird mithilfe von Fotos vermittelt, die gut erkennbar und authentisch sind.
  • Es wird Basisgrammatik thematisiert: Wortarten, Plural, die Konjugation der Verben, Satzstellung, W-Fragen und Ja-/Nein-Fragen, zusammengesetzte Nomen (Komposita).
  • Es werden Silbenbögen zum leichteren Erlesen schwieriger Wörter verwendet.
  • Der Satzbau wird unter Zuhilfenahme von Symbolen aus der Montessori-Pädagogik vermittelt (z.B. roter Kreis = Verb, schwarzes Dreieck = Nomen).
  • Grundlegende Kommunikationssituationen am Arbeitsplatz sowie Handlungsanweisungen und deren Ausführung werden eingeführt.
  • Das Layout ist reduziert und daher sehr übersichtlich.
  • Es gibt vielfältige Übungsformen, die leicht verständlich sind.
  • In vielen Übungen sind die Grammatikphänomene zur visuellen Unterstützung farbig markiert.
  • Die Schrift ist groß und leicht zu lesen.

Enthalten:

  • Bilderwörterbuch nach jeweils zwei Lektionen
  • Grammatik mit Wortart-Symbolen aus der Montessori-Pädagogik (im Anhang)
  • Glossar (im Anhang)
  • Lösungen für die Aufgaben (im Anhang)

Zusatzmaterialien:

  • Methodische Hinweise für Lehrkräfte
  • Online-Zusatzmaterialien

4.3. Menschen im Beruf

menschen-im-beruf-tourismus

Autorinnen: Frauke van der Werff, Cordula Schurig, Brigitte Schaefer, Anja Schümann et al.
Verlag: Hueber
ISBN: 978-3-19-101424-7 (Tourismus A1); 978-3-19-141424-5 (Tourismus A2); 978-3-19-401190-8 (Pflege A2); 978-3- 19-501190-7 (Pflege B1); 978-3-19-701190-5 (Medizin B2/C1);
B1/B2978-3-19-141587-7 (Schreibtraining); 987-3-19-151587-4 (Telefontraining B1/B2)
Preis: jeweils 14,50 € bzw. 15,50 € (Pflege) und 19,50 € (Medizin)

Umfang: 80 bis 150 Seiten

Inhalt: berufs- und branchenspezifische/-übergreifende Sprachinhalte

Zielgruppe: Erwachsene und Jugendliche ab 16 Jahren.

  • Alle Bände stellen die kommunikativen Fertigkeiten des jeweiligen Berufsfeldes in den Vordergrund.
  • Systematisches Einüben der sprachlichen Redemittel, oft benötigter Begriffe und Wendungen ermöglichen einen hohen Lernzuwachs in konkreten Situationen des jeweiligen Berufsfeldes.
  • Die Bücher können kurstragend oder als Ergänzung zu verschiedenen allgemeinsprachlichen Lehrwerken eingesetzt werden.
  • Geeignet sind die Bände je nach Thema für die Niveaustufen A1 bis B1; der Medizinband erfordert das Niveau B2/C1!

Enthalten:

  • Audio-CD bzw. MP3-CD (Medizin)

Zusatzmaterialien:

  • Kostenlose Downloads: Inhaltsverzeichnis, Probeseiten, Transkriptionen der Hörtexte, Lösungsschlüssel und didaktisch/methodische Hinweise

4.4. Orientierung im Beruf

orientierung-beruf

Autoren: Susann Kaufmann, Lutz Rohrmann, Petra Szablewski-Cavus
Verlag: Klett
ISBN: 978-3-12-606-124-7
Preis: 10,99 €

Zielgruppe: lerngewohnte Erwachsene ab dem sprachlichen Niveau A2, die sich im beruflichen Umfeld orientieren und sprachlich weiter entwickeln wollen.

Umfang: 9 Kapitel auf 80 Seiten

Inhalt: Kommunikation im Betrieb; Arbeitsverhältnisse; Arbeitssuche – Bewerbung; Kollegen; Rechte und Pflichten am Arbeitsplatz; Arbeit und Geld; Technik; Schreiben und Rechnen; Arbeitslos und dann?

  • Das Heft arbeitet im Schwerpunkt an sprachlicher Bewältigung des Arbeitsalltags am Beispiel unterschiedlicher Berufsfelder und Branchen.
  • Umgang im kollegialen Kontext wird über Wortschatzarbeit, Sprachstrukturen und Redemittel erschlossen.
  • Ergänzend werden schriftliche Textformen im beruflichen Kontext geübt und Sprachhandlung trainiert.

Enthalten:

  • Spiele (im Anhang)
  • Lösungen (im Anhang)

Zusatzmaterialien:

  • Kostenlose Downloads: Inhaltsverzeichnis; Testkapitel; Arbeitsblätter und Transkriptionen der Hörtexte zum Arbeitsbuch; Lösungsschlüssel

4.5. Pluspunkte Beruf

Deutsch am Arbeitsplatz

pluspunkte-beruf

Autoren: Joachim Becker, Matthias Merkelbach
Verlag: Cornelsen
ISBN: 978-3-06-020376-5
Preis: 23,25 €

Erfolgreich in Gastronomie und Hotellerie A2-B1

ISBN: 978-3-06-020378-9
Preis: 16,25 €

Erfolgreich in der Pflege B1

ISBN: 978-3-06-020379-6
Preis: 16,25 €

Zielgruppe: lernerfahrene Teilnehmer ab Niveau A2, die sowohl übergreifende als auch spezifizierte Sprachkenntnisse im beruflichen Kontext erwerben wollen.

Umfang: 18 Kapitel auf 248 Seiten (für 120 bis 150 Unterrichtsstunden)

Inhalt: Am Anfang; Berufliche Stationen; Arbeitsorte und Arbeitszeiten; Ausbildung und Weiterbildung; Qualifikationen und Kompetenzen; Bewerbung; Das Vorstellungsgespräch; Ein neuer Arbeitsplatz; Am Arbeitsplatz; Arbeits- und Gesundheitsschutz; Kommunikation mit Kollegen; Termine; Auftragsabwicklung; Telefonieren am Arbeitsplatz; Digitale Kommunikation; Beschwerden; Arbeitsvertrag und Betriebsrat; Löhne und Gehälter

  • „Deutsch am Arbeitsplatz“ (A2-B1) stellt unterschiedliche Berufsbilder und Branchen vor.
  • Allgemeine sprachliche Fertigkeiten im Beruf werden trainiert.
  • Der Schwerpunkt liegt in der Kommunikation mit Kollegen, Vorgesetzten und Kunden.
  • Kompetenzen im Schriftlichen werden systematisch aufgebaut.
  • Grammatik- und Rechtschreibkenntnisse werden vertieft.

  • „Erfolgreich in Gastronomie und Hotellerie“ (A2-B1) vermittelt in 20 Arbeitsmodulen sehr übersichtlich zentralen Wortschatz und wichtige Redemittel für das Gewerbe.
  • Großes Gewicht wird auf die Kommunikation mit Kunden und Vorgesetzten gelegt.
  • Systematisch werden Dialoge in Hotel und Restaurant vorgestellt und eingeübt.

  • „Erfolgreich in der Pflege“ (B1) trainiert in 22 Arbeitsmodulen spezifische Kenntnisse in unterschiedlichen Pflegeberufen.
  • Sehr klar strukturierte Arbeitseinheiten mit hohem Praxisbezug fördern die Sprachkompetenz.
  • Medizinischer Wortschatz, Gespräche mit Patienten, Lesen von Dienstplänen werden als Basiswissen vermittelt.
  • Enthalten sind eine Liste mit den wichtigsten Redemitteln, eine Wortliste, die Transkriptionen der Hörtexte und Lösungsschlüssel zu den Arbeitsaufgaben

Enthalten:

  • Audio-CD
  • Liste mit Redemitteln, eine Wortliste, die Lösungen für die Arbeitsaufgaben und die Transkriptionen der Hörtexte

Zusatzmaterialien:

  • Kostenlose Downloads: Probelektion; Modellltest telc Deutsch B1+ Beruf; Lösungen zu den Arbeitsaufgaben; methodisch-didaktische Hinweise

5. Lehrwerke für Kinder und Jugendliche

5.1. 30 x DaZ für 45 Minuten 1/2

Klasse 1/2

5-9-30xdaz-1-2

Autorin: Nina Wilkening
Verlag: Verlag an der Ruhr
ISBN: 978-3-8346-2736-0
Preis: 22,99 €

Zielgruppe: Schulanfänger ohne bzw. mit geringen Deutschkenntnissen.

Umfang: 10 Kapitel auf 112 Seiten (für 30 Unterrichtsstunden)

Inhalt: Willkommen in der Schule; Farben, Zahlen, Formen; Wir orientieren uns in der Schule; So wohnen wir, so leben wir; Wir treffen uns mit unseren Freunden (Klasse 1) / So geht es mir, das mag ich gern; Kleidung und Berufe; Was ich in meiner Freizeit gern tue; Wir kennen Verkehrszeichen; Wir planen ein Picknick (Klasse 2)

  • Es gibt abwechslungsreiche Übungen zu den einzelnen Themen.
  • Grammatik wird implizit vermittelt.
  • Zahlreiche Sprechanlässe werden iniziiert.
  • Jede 45-Minuten-Unterrichtseinheit wird detailliert beschrieben: Sprachlicher Inhalt; Kompetenzerwartungen; Materialliste / Vorbereitung; Stundenverlauf; ggf. Hinweise zu möglichen Variationen

Enthalten:

  • Zahlreiche Arbeitsblätter und Kopiervorlagen

Zusatzmaterialien:

  • Kostenloser Download: Erste-Hilfe DaZ-Sammlung Grundschule mit Auszügen aus drei Lehrwerken

5.2. 30 x DaZ für 45 Minuten 3/4

Klasse 3/4

5-10-30xdaz-3-4

Autorin: Nina Wilkening
Verlag: Verlag an der Ruhr
ISBN: 978-3-8346-2967-8
Preis: 22,99 €

Zielgruppe: Grundschüler der 3. und 4. Klasse mit Grundkenntnissen in der Zweitsprache Deutsch, für Einzelstunden bzw. Mini-Lern-Einheiten.

Umfang: 11 Kapitel auf 112 Seiten (für 30 Unterrichtsstunden/-einheiten)

Inhalt: Schule; Jahreslauf; Winter; Freundschaft, Gefühle, Verabredungen; Meinungen, Konflikte, Streitigkeiten (Klasse 3) / Wie waren die Ferien?; Berufe; Was wäre, wenn...; Leben und Feiern in anderen Ländern; In unserer Stadt ist immer etwas los!; Bald bin ich in der neuen Schule (Klasse 4)

  • Jede 45-Minuten-Unterrichtseinheit wird detailliert beschrieben:
    • Sprachlicher Inhalt
    • Kompetenzerwartungen
    • Materialliste / Vorbereitung
    • Stundenverlauf
    • Ggf. Hinweise zu möglichen Variationen
  • Die Grammatik wird implizit vermittelt.
  • Es werden zahlreiche Sprechanlässe iniziiert.

Enthalten:

  • zahlreiche Arbeitsblätter und Kopiervorlagen in schwarz-weiß
  • auch als PDF erhältlich (ISBN: 978-3-8346-9680-9, Preis: 18,99 €)

Zusatzmaterialien:

  • Kostenloser Download: Erste-Hilfe DaZ-Sammlung Grundschule mit Auszügen aus drei Lehrwerken

5.3. Artikel, Präpositionen und Nomen

Schule 1/2

Deutsch als Zweitsprache systematisch fördern

5-6-art-praep-nom-schule

Autorin: Maria Stens
Verlag: Persen
ISBN: 978-3-8344-3044-1
Preis: 20,95 €

Teil der Produktreihe "Deutsch als Zweitsprache systematisch fördern"

Zielgruppe: Kinder im Grundschulalter (Klasse 1 und 2) mit Grundkenntnissen der deutschen Schriftsprache.

Umfang: 4 Kapitel auf 74 Seiten

Inhalt: Rund um den Ranzen; Rund um die Klasse; Rund um die Schule; Spiel und Spaß.

  • Insbesondere Kindern mit Migrationshintergrund liefert dieser Band abwechslungsreiche Übungen zum Thema Schule.
  • Eingebettet in diese Themen sind folgende grammatikalische Strukturen: Bestimmter und unbestimmter Artikel; Pluralbildung; Verwendung von Präpositionen; Wort- und Satzebene.
  • Einfache Aufgabentypen werden angeboten: Bild und Artikel verbinden, Bilder ausschneiden und aufkleben, Präpositionen einkreisen, Sätze zum Bild schreiben, Vermitteln verschiedener Arbeitstechniken.
  • Spielideen, wie z.B. Würfelspiele ergänzen die Arbeitsblätter.
  • Das Layout ist übersichtlich, das Buch ist in schwarz-weiß gehalten.

Enthalten:

  • Didaktisch-Methodische Hinweise
  • Spiele zum Wortschatz mit Artikel
  • Spielplan: Würfelspiel
  • Präpositionen in Bildern
  • Spielplan: Bingo

Zusatzmaterialien:
keine

5.4. Artikel, Präpositionen und Nomen

Mein Zuhause 1/2

Deutsch als Zweitsprache systematisch fördern

5-5-art-praep-nom-zuhause

Autorin: Maria Stens
Verlag: Persen
ISBN: 978-3-403-23471-5
Preis: 20,95 € (auch als E-Book erhältlich)

Teil der Produktreihe "Deutsch als Zweitsprache systematisch fördern"

Zielgruppe: Kinder im Grundschulalter (Klasse 1 und 2) mit Grundkenntnissen der deutschen Schriftsprache.

Umfang: 4 Kapitel auf 72 Seiten

Inhalt: Rund ums Haus; Im Haus; Auf dem Tisch; In der Freizeit

  • Zu den einzelnen Themen gibt es abwechslungsreiche Übungen unter dem Oberbegriff "Mein Zuhause".
  • Eingebettet in diese Themen sind folgende grammatikalische Strukturen: bestimmter und unbestimmter Artikel; Pluralbildung; Verwendung von Präpositionen; Wort- und Satzebene.
  • Einfache Aufgabentypen werden angeboten: Bild und Artikel verbinden, Bilder ausschneiden und aufkleben, Präpositionen einkreisen, Sätze zum Bild schreiben, Vermitteln verschiedener Arbeitstechniken.
  • Spielideen ergänzen die Arbeitsblätter.
  • Das Layout ist übersichtlich, das Buch ist in schwarz-weiß gehalten.

Enthalten:

  • Didaktisch-Methodische Hinweise
  • Spiele zum Wortschatz mit Artikel
  • Präpositionen in Bildern

Zusatzmaterialien:
keine

5.5. Deutsch als Zweitsprache systematisch fördern

Unterrichtsmaterialien für Vorschulkinder und Schulanfänger

5-3-daz-systematisch

Autorinnen: Bettina Briddigkeit, Astrid Frikach-Vieregge, Silke Keller, Reena Osterwald
Verlag: Persen
ISBN: 978-3-8344-3671-9
Preis: 23,95 €

Teil der Produktreihe "Deutsch als Zweitsprache systematisch fördern"

Die Unterrichtsmaterialien beziehen sich auf das Bilderbuch "Die Maus, die hat Geburtstag heut" von Paul Maar, Verlag Friedrich Oetinger (ISBN: 3-7891-6855-0, Preis: 12,00 €), dessen Anschaffung sinnvoll, aber nicht zwingend erforderlich ist, wenn man mit diesen Materialien arbeiten möchte.

Zielgruppe: Vorschulkinder und Schulanfänger.

Umfang: 4 Kapitel auf 111 Seiten

Inhalt: Artikel/Nomen; Verben; Adjektive; Präpositionen

  • Die Übungen ermöglichen eine systematische Sprachförderung mit wenig Aufwand.
  • Viele Sprachübungen lassen sich auch auf andere Bilderbücher übertragen oder unabhängig davon einsetzen.
  • Kommunikation und Handlungsorientierung stehen im Vordergrund.
  • Darüber hinaus wird der Wortschatz der Kinder erweitert.
  • Es gibt ausführliche Beschreibungen der einzelnen Lerneinheiten mit Vertiefungseinheiten und entsprechenden Arbeitsblättern als Kopiervorlage.
  • Die Vertiefungseinheiten beinhalten zusätzliche Aufgaben für Kinder, die schon lesen können, und sind daher für die Binnendifferenzierung geeignet.
  • Eine Übersicht zu jeder Einheit hinsichtlich Lernziel und Inhalt, Gruppengröße, Arbeitsform, Zeitaufwand sowie Material und Vorbereitung ermöglicht eine schnelle Orientierung.
  • Das Layout ist übersichtlich.
  • Das Buch ist in schwarz-weiß gehalten.

Enthalten:

  • Einführung: Sprachförderung mit dem Bilderbuch; DaZ-Prinzipien; Umgang mit den Fördermaterialien; Materialbeschaffung
  • Kopiervorlagen
  • Buchempfehlungen

Zusatzmaterialien:
keine

5.6. Mein Körper und ich

Deutsch als Zweitsprache systematisch fördern

5-4-mein-koerper

Autorin: Silke Keller
Verlag: Persen
ISBN: 978-3-8344-3613-9
Preis: 22,95 €

Teil der Produktreihe "Deutsch als Zweitsprache systematisch fördern"

Zielgruppe: Kinder in der Vorschule oder in der ersten Klasse.

Umfang: 4 Kapitel auf 106 Seiten

Inhalt: Artikel und Nomen; Verben; lokale Präpositionen; Adjektive; Einfache Satzstrukturen

Das Material ermöglicht eine systematische Sprachförderung rund um das Thema "Körper".

  • In diesem Band lernen die Kinder ihre Körperteile zu benennen, sich räumlich zu orientieren und Sinneserfahrungen zu verbalisieren.
  • Das Layout ist übersichtlich, das Buch ist in schwarz-weiß gehalten.
  • Eingebettet in sprachliche Handlungen und Bewegung sind folgende grammatikalische Themen:
    • unbestimmte und bestimmte Artikel im Singular und Plural
    • Verben im Infinitiv und konjugiert
    • lokale Präpositionen
  • Es gibt ausführliche Beschreibungen der einzelnen Lerneinheiten mit jeweils einer Übersicht hinsichtlich
    • Lernziel und Inhalt
    • Gruppengröße
    • Arbeitsform
    • Zeitaufwand
    • Material und Vorbereitung

Enthalten:

  • vielfältiges Bildmaterial (Bildkarten, Wimmelbilder, Drehscheiben)
  • Arbeitsblätter als Kopiervorlage
  • Buchempfehlungen

Zusatzmaterial:
keine

5.7. Kikus Deutsch

Lehrerhandbuch:

Die Kikus-Methode – Ein Leitfaden

4-7-kikus-methode

Autorin: Edgardis Garlin
Verlag: Hueber
ISBN: 978-3-19311431-0
Preis: 21,99 €

Zielgruppe: Kinder von 3 bis 10 Jahren mit Migrationshintergrund in Kindergarten und Grundschule.

Umfang: 8 Kapitel auf 104 Seiten

Inhalt: Die drei Bausteine der KIKUS-Methode; KIKUS-Lehr- und Lernmaterialien; Thematischer Jahreszyklus der Sprachförderung; Aufbau einer KIKUS-Stunde; Grundsätze für die Sprachförderung nach der KIKUS-Methode; Was soll ein Kind durch die Sprachförderung lernen?; Checkliste bevor es losgeht: Voraussetzungen und Rahmenbedingungen für die Sprachförderung

  • Die Kikus-Lernmaterialien sind konzipiert für den frühen Spracherwerb. Sie sind sehr umfangreich und umfassen neben dem hier vorgestellten Leitfaden weitere Materialien (siehe Zusatzmaterialien).
  • Das Material ist flexibel einsetzbar, da es sehr offen angelegt ist und keiner festen Progression folgt.
  • Der Leitfaden erklärt anschaulich, wie das Material genutzt werden kann.

Enthalten:

  • Literaturliste
  • Kopiervorlagen (im Anhang)

Zusatzmaterialien:

  • 480 Bildkarten mit deutschen Erläuterungen für Erzieher/Lehrkräfte (ISBN: 978-3-19-351431-8,
    Preis: 42,00 €; digitalisiert: ISBN: 978-3-19-421431-6, Preis: 33,99 €)
  • 480 Bildkärtchen auf Arbeitsblättern zur Ausgabe an die Lerner (ISBN: 978-3-19-361431-5,
    Preis: 10,50 €)
  • Audio-CD "Guten Morgen" mit 11 Liedern (ISBN: 978-3-19-221431-8, Preis: 8,99 €); kostenlose Hörproben online; auch als kostenpflichtiger MP3-Download
  • Liederheft "Guten Morgen" mit 11 Ausmalbildern, Texten und Bewegungsanleitungen zur CD (ISBN: 978-3-19-211431-1, Preis: 10,00 €)
  • Arbeitsblätter 1, 2 und 3 (ISBN: 978-3-19-321431-7/-4/-1, Preis: je 10,50 €; als PDF je 8,99 €)
  • Alle Materialien auch als (kostenpflichtiger) Download erhältlich

5.8. Schreiblehrgang: Buchstaben und Wörter

Deutsch als Zweitsprache systematisch fördern

5-7-schreiblehrgang

Autorin: Karola Amberger
Verlag: Persen
ISBN: 978-3-403-23559-0
Preis: 20,95 € (auch als E-Book erhältlich)

Teil der Produktreihe "Deutsch als Zweitsprache systematisch fördern"

Zielgruppe: Kinder in der 1. bis 4. Klasse, die noch wenig Deutsch sprechen und nicht in der deutschen Sprache alphabetisiert sind, aber bereits erste Schreiberfahrungen in ihrer Muttersprache vorweisen können.

Umfang: 33 Kapitel auf 71 Seiten

Inhalt: Arbeit mit dem Wörterbuch, Grußformen; Wochentage, Flächenformen; Pronomen ich, Stiftarten; Einzahl, Mehrzahl, Konjunktion und; Fragewort Wo; Tiere; Artikel; Farben; Fragewort Was; Verben; Silben; Adjektive und das Gegenteil; Wörterschlangen, Wortgrenzen; Reimwörter; Abkürzungen; Vorsilben ver- und vor-; Geometrische Körper; Zahlwörter; Wortarten; Euro – unser Geld; Mehrzahl bilden.

  • Die Kinder lernen alle lateinischen Buchstaben sowie alle wesentlichen Wörter aus dem Grundwortschatz der deutschen Sprache.
  • Die Muttersprache wird eingebunden sowohl als Wertschätzung als auch um das Verständnis der deutschen Wörter zu sichern.
  • Der Schreiblehrgang ist flexibel in allen Jahrgangsstufen der Grundschule einzusetzen sowie in Vorkursen, Willkommens- und Übergangsklassen.
  • Übungsangebote:
    • Überblick über alle Druckbuchstaben mit Schreibrichtung
    • Nachspuraufgaben
    • Erkennen von Anlauten
    • Zusammensetzen von Buchstaben zu Silben und Silben zu Wörtern
    • Bild-Wort-Zuordnungen
    • Erste Wörter schreiben
    • Erste grammatikalische Grundbegriffe
  • Das Layout ist übersichtlich.
  • Das Buch ist in schwarz-weiß gehalten.

Enthalten:

  • Wortschatztests
  • Überblick über die Buchstaben in Druckschrift mit Schreibrichtung

Zusatzmaterialien:
keine

5.9. Tamtam

Lehrerhandbuch und Arbeitsbuch

5-12-tamtam-lehrerhandbuch

Autoren: Josef Alberti, Siegfried Büttner, Gabriele Kopp, Renate Zschärlich
Verlag: Hueber
ISBN: 978-3-19-011665-2 (Lehrerhandbuch); 978-3-19-051665-0 (Arbeitsbuch)
Preis: 19,99 € (Lehrerhandbuch); 15,50 € (Arbeitsbuch)

Zielgruppe: Kinder mit Migrationshintergrund im Alter von 6–8 Jahren, die am Beginn des Zweitspracherwerbs stehen und in einem anderen Schriftsystem Lesen und Schreiben gelernt haben bzw. in ihrer Muttersprache Lesen und Schreiben lernen.

Umfang: 25 Kapitel auf jeweils 96 Seiten

Inhalt: Begrüßen, verabschieden; Farben; Jemanden vorstellen; Schulgegenstände; Tätigkeiten in der Schule; Spiele; Zum Spielen auffordern; Personen; Tiere; Teile des Kopfes; Gegenstände und Tätigkeiten; Zahlen; Spielsachen; Märchen als Comic; Familienmitglieder; Wünsche äußern; Körperteile; Zusammen spielen; Gegenstände im Klassenzimmer; Spiele und Freizeitbeschäftigungen; Kinderprogramme, Zeichentrickfilme; Kasperlgeschichten; Feste im Jahreskreis (St. Martin, Advent, Nikolaus, Weihnachten, Karneval-Fasching, Ostern).

  • Das Lehrerhandbuch enthält den kompletten Sprachkurs, das Arbeitsbuch ist das Materialbuch für die Schüler.
  • Eine Übersicht zu jeder Einheit hinsichtlich Lernziel und Inhalt, Redemittel, Grammatik und Buchstabeneinführung ermöglicht eine schnelle Orientierung.
  • Jeder Lernschritt wird ausführlich beschrieben.
  • Das Buch enthält alle notwendigen Materialien (z.B. Bild-Wort-Karten, Schwungübungen etc.) als Kopiervorlagen.
  • Eingeführt werden Groß- und Kleinbuchstaben sowie Druck- und Schreibschrift.
  • Der integrierte Leselehrgang und die Einführung der Buchstaben des lateinischen Alphabets führen zum Erkennen von Wortbildern und dem Schreiben erster Wörter und Sätze.
  • Die (sprachliche) Handlungsorientierung steht im Vordergrund.
  • Einfache Redemittel werden vermittelt.
  • Die Grammatik wird implizit vermittelt.
  • Übungen zur Schulung der Aussprache sind integriert.
  • Die Kinder werden zum Sprechen, Schreiben und Lesen angeregt.
  • Die Seiten sind klar und übersichtlich gestaltet.
  • Es sind viele farbige Bilder enthalten.

Enthalten:

  • Methodisch-didaktische Hinweise
  • Lösungen zum Arbeitsbuch (im Anhang, Lehrerhandbuch)
  • Noten zu den Liedern (im Anhang, Lehrerhandbuch)
  • Kopiervorlagen zu Bildkarten, Schwungübungen und Schreibschriftvorlagen (im Anhang, Lehrerhandbuch)
  • Ausschneideseiten (im Anhang, Arbeitsbuch)

Zusatzmaterialien:

  • Kostenloser Download: Probeseiten (Wortkarten, Audio-Dateien etc.)
  • 2 Audio-CDs mit alle benötigten Hörtexten, Liedern (Instrumentalfassung und zum Mitsingen), Szenen, Dialogen und Ausspracheübungen (ISBN: 978-3-19-031665-6, Preis: 28,99 €)

5.10. Verben

Deutsch als Zweitsprache systematisch fördern

5-8-verben

Autorin: Eva-Maria Moerke
Verlag: Persen
ISBN: 978-3-403-23258-2
Preis: 20,95 € (auch als E-Book erhältlich)

Teil der Produktreihe "Deutsch als Zweitsprache systematisch fördern

Zielgruppe: Kinder mit Migrationshintergrund im Grundschulalter (Klasse 1–4).

Umfang: 4 Kapitel auf 91 Seiten

Inhalt: Im Klassenraum – rund ums Lernen; Auf dem Schulhof – rund ums Spielen; In der Stadt – rund um die Bewegung; Im Bad und in der Küche – rund ums Zuhause

  • Das Buch thematisiert die richtige Verwendung der Verbformen.
  • Eingebettet in die Themen sind u. a. folgende grammatikalische Strukturen: Konjugationsformen der Verben im Präsens; Konjugierte Verbformen im Satz; Regelmäßige und unregelmäßige Verben; Modalverben; Verben im Perfekt und Präteritum; Reflexive Verben; Trennbare Verben; Frage- und Antwortsätze.
  • Es gibt abwechslungsreiche Übungen zu den Themen.
  • Ein Basis-Wortschatz wird erarbeitet.
  • Ergänzt werden die Übungen durch Wimmelbilder und verschiedene Spiele, z. B. Domino und Verben-Quartett.
  • Das Layout ist übersichtlich, das Buch ist in schwarz-weiß gehalten.

Enthalten:

  • Basiswortschatz (im Anhang)
  • Spielplan (im Anhang)
  • Wimmelbilder: Im Zoo; Im Freizeitpark; Im Spielzeugladen (im Anhang)
  • Verben-Quartett (im Anhang)
  • Blanko-Quartett (im Anhang)
  • Bingoplan (im Anhang)

Zusatzmaterialien:
keine

5.11. Willkommen in Deutschland I, II

Deutsch als Zweitsprache

Übungshefte I und II

5-1-willkommen-id-1

Autorinnen: Tina Kresse, Susanne McCafferty
Verlag: Mildenberger Verlag
ISBN: 978-3-619-14161-6 / 978-3-619-14162-3
Preis: jeweils 6,99 €

Band I und II sind auch in einem Paket inklusive CD-ROM erhältlich (ISBN: 978-3-619-14163-0, Preis: 19,99 €).

Zielgruppe: Kinder.

Umfang: 13 Kapitel auf 63 Seiten

Inhalt: Vorstellung; Zahlen; Farben; In der Schule; Tiere; Mein Körper; Kleidung; Gesund und krank; Familie; Geburtstag/Spielsachen/Spielplatz; Ausflug; Feste im Jahreskreis

  • Das Übungsheft bietet kindgerechte Themen in silbierter Schrift (Silben sind farblich gekennzeichnet) zum unterstützenden Leseerwerb an.
  • Layout und Schrift sind übersichtlich.
  • Die Bilder sind ansprechend gezeichnet und gut erkennbar.
  • Bild-Wort-Zuordnungen sind eindeutig, meist mit Ziffern gekennzeichnet.
  • Zahlreiche Sprechanlässe werden angeboten.

Enthalten:

  • Stickerbogen
  • Lösungsheft zur Selbstkontrolle
  • Silbierte Texte
  • Wörterliste (Beilage)

Zusatzmaterialien:

  • Kostenloser Download: Leseprobe (PDF)
  • Kostenlose Weblinks: Informationen zu Konzept und Inhalt; Hörangebot/Wörterliste; Video: DaZ-Unterricht mit der Silbenmethode
  • Kostenlose Broschüre "Deutsch als Zweitsprache für Kinder und Jugendliche" mit Tipps, Hilfen, Materialien (verlagsinterne Bestell-Nr.: 1676)
  • 340 Bild-Wort-Karten in DIN A8, vierfarbig (ISBN: 978-3-619-14165-4, Preis: 9,95 €)
  • Erzählbilder: 22 Poster in Deutsch und Englisch (ISBN: 978-3-619-19436-0, Preis: 14,95 €)
  • 600 Aufstellkarten "Willkommen in Deutschland – Redezeit" mit differenzierten und individualisierten Kommunikationsanlässen inklusive Anleitung (ISBN: 978-3-619-14168-5, Preis: 19,95 €)
  • Vorkurs zur Alphabetisierung "Willkommen in Deutschland – lesen und schreiben lernen" mit Schreiblehrgang und Ziffernschreibkurs (ISBN: 978-3-619-14169-2, Preis: 6,99 €)

5.12. Willkommen in Deutschland

Lesen und schreiben lernen

5-2-willkommen-id-lus

Autorinnen: Tina Kresse, Susanne McCafferty
Verlag: Mildenberger
ISBN: 978-3-619-14169-2
Preis: 6,99 €

Zielgruppe: Kinder.

Umfang: 10 Kapitel auf 72 Seiten

Inhalt: Zahlen; Farben; In der Schule; Tiere; Mein Körper; Kleidung; Familie; Spielsachen/Spielplatz; Ausflug

  • Dieser Schreiblehrgang orientiert sich am Übungsheft "Willkommen in Deutschland".
  • Enthalten sind sowohl ein Schreiblehrgang als auch ein Ziffernschreibkurs.
  • Aufbau und Layout sind übersichtlich.
  • Buchstaben-, Silben-, Wort- und Satzebene werden behandelt.
  • Zunächst werden Kleinbuchstaben eingeführt, Großbuchstaben folgen.
  • Die Reihenfolge der Buchstabeneinführung orientiert sich an der Einführung des Wortschatzes in "Willkommen in Deutschland 1".
  • Die Artikelwörter sind farbig hinterlegt.
  • Die Silben der Wörter sind zweifarbig markiert, um die Struktur der deutschen Sprache sichtbar zu machen.
  • Die Kinder können weitgehend selbständig mit dem Übungsheft arbeiten.

Enthalten:

  • Lösungen zur Selbstkontrolle

Zusatzmaterialien:

  • Kostenloser Download: Leseprobe (PDF)
  • Kostenlose Weblinks: Informationen zu Konzept und Inhalt; Hörangebot/Wörterliste; Video: DaZ-Unterricht mit der Silbenmethode
  • Kostenlose Broschüre "Deutsch als Zweitsprache für Kinder und Jugendliche" mit Tipps, Hilfen, Materialien (verlagsinterne Bestell-Nr.: 1676)
  • 340 Bild-Wort-Karten in DIN A8, vierfarbig (ISBN: 978-3-619-14165-4, Preis: 9,95 €)
  • Erzählbilder: 22 Poster in Deutsch und Englisch (ISBN: 978-3-619-19436-0, Preis: 14,95 €)
  • 600 Aufstellkarten "Willkommen in Deutschland – Redezeit" mit differenzierten und individualisierten Kommunikationsanlässen inklusive Anleitung (ISBN: 978-3-619-14168-5, Preis: 19,95 €)

6. Bildwörterbücher für Flüchtlinge

in Vor-/Willkommenskursen, sprachliche Erstorientierung

6.1. Alpha plus – das Bildwörterbuch

Deutsch als Zweitsprache

6-2-alphaplus-orig

Verlag: Cornelsen
ISBN: 978-3-06-020778-7
Preis: 14,99 €
Neuausgabe: ISBN 978-3-06-520903-8, Preis: 15,25 €

Zielgruppe: für (junge) Erwachsene, die Deutsch lernen wollen, aber die lateinische Schrift noch nicht (ausreichend) beherrschen und über wenig Lernerfahrung verfügen.

Umfang: 11 Kapitel auf 152 Seiten mit ca. 850 Wörtern und Bildern zu 11 Themenfeldern des alltäglichen Lebens

Inhalt: Personen; Essen und Trinken; Wohnen; Körper und Gesundheit; Kleidung; Einkaufen; Schule, Ausbildung und Beruf; Alltag und Freizeit; Reisen; Natur; Zeit

  • Die Zeichnungen sind meistens gut erkennbar.
  • Die Lernenden werden spielerisch schreibend/lesend an den Wortschatz herangeführt.
  • Angegebene Artikelwörter sind farbig gekennzeichnet.
  • Mit drei separaten Spalten zum Schreiben der Wörter.
  • Deckt den Wortschatz der Niveaustufe A1 weitgehend ab.
  • Auch zur Vorbereitung auf die Prüfung Start Deutsch 1 geeignet.

Enthalten:

  • Tipps und Ideen für Kursleiter (im Vorwort)
  • Wortschatz als alphabetisches Register mit wichtigen Zusatzinformationen wie Pluralformen bei Nomen und Zeitformen bei Verben (im Anhang)

Zusatzmaterialien:

  • Namenskarten
  • Plakat mit Übersicht der Laute und Buchstaben
  • Bild- und Wortkarten

6.2. Basiswörterbuch in Bildern

Vokabeln und Phrasen

6-6-basisworterbuch-bildern-oest

Autoren: Elisabeth Denner, Andreas Schiestl
Verlag: Österreichischer Integrationsfonds
ISBN: keine; Bestellung über Online-Shop des ÖIF
Preis: 5,00 € (zzgl. Versandkosten); auch als kostenloses E-Pub verfügbar (online)

Zielgruppe: (junge) Erwachsene im Basisspracherwerb, auch ergänzend im üblichen Unterrichtsgeschehen.

Umfang: 9 Kapitel auf 114 Seiten mit ca. 900 Bild-Wort-Zuordnungen in österreichischem Standarddeutsch im Format DIN A5

Inhalt: Auf einen Blick (z. B. Farben, Im Notfall, Familie, Zahlen, Mengenangaben, Jahres- und Tageszeiten); Ämter und Behörden; Arbeitswelt; Einkaufen; Geografie; Gesundheit; Orientierung; Wetter; Wohnen

  • Die Bilder sind in Farbe gezeichnet und gut erkennbar.
  • Ein farbiges Leitsystem erleichtert die Orientierung im Buch.
  • Angegeben sind Artikel und Pluralformen zu den einzelnen Stichwörtern.
  • Das Wörterbuch bietet zahlreiche Anlässe für Dialoge.

  • Die landeskundlichen Infos beziehen sich auf Österreich.

Enthalten:

  • Im Unterschied zu den meisten anderen Wörterbüchern kein alphabetisches Stichwortregister

Zusatzmaterialien:

  • Kostenlose Downloads: Übungen, Videos, Lernpodcasts (unter www.sprachportal.at)

6.3. Bildwörterbuch Deutsch

6-3-bildworterbuch-deutsch

Autorinnen: Juliane Forßmann, Gisela Specht
Verlag: Hueber
ISBN: 978-3-19-007921-6
Preis: 16,50 €

Zielgruppe: Lernanfänger auf Niveau A1; kann gut in der Alphabetisierung ergänzend zum üblichen Unterrichtsgeschehen eingesetzt, aber auch zum Selbststudium genutzt werden.

Umfang: 29 Kapitel auf 172 Seiten mit ca. 1000 Wörtern in farbig illustrierten Bildern

Inhalt: Körper und Gesundheit; Kleidung; Essen und Trinken; Die Farben; Gebäude und Wohnen; Die Zahlen; Einkaufen und Geld; Angaben zur Person; Familie und Freunde; Arbeit; Berufe; Sport und Freizeit; Einladen und Besuchen; Die Uhrzeit; Der Tag; Die Woche; Die Monate und das Jahr; Maße und Gewichte; Länder und Nationalitäten; Die Natur; Das Wetter; Lernen; Kommunikation und Medien; Verkehr und Reisen; Kleine Wörter; Adjektive; Adverbien; Nomen und Ausrufe; Verben

  • Die Bilder sind gut erkennbar gezeichnet und farbig gestaltet.
  • Die alltagsrelevanten Themenbereiche bieten viele Anlässe zum Sprechen.
  • Grammatikalische Themen werden in vier Lektionen gesondert aufgegriffen und visualisiert.
  • Die Fachbegriffe zur Grammatik (z.B. Nomen, Pronomen) werden benannt und farbig dargestellt.
  • Jedes Stichwort ist in seine Silben gegliedert (Kar-tof-fel).

Enthalten:

  • mehrsprachiges Stichwortregister in Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Polnisch, Russisch, Spanisch und Türkisch (im Anhang)
  • Rubrik für eigene Einträge (im Anhang)

Zusatzmaterialien:

  • Kostenlose Downloads: Inhalt und Vorwort (PDF); Probeseiten (PDF); Stichwortregister in Deutsch, Arabisch, Englisch, Französisch, Italienisch, Polnisch, Russisch, Spanisch und Türkisch (PDF); vertonte Stichwörter (MP3/ZIP); Mini-Bildwörterbuch mit 160 wichtigen Wörtern für Helfer und Flüchtlinge (PDF)
  • Kostenlose App „hallo Deutsch für Erwachsene“ mit audiovisuellen Übungen zu den 800 wichtigsten Wörtern aus unterschiedlichen Themenbereichen (Google Play Store, Apple App Store)

6.4. Erste Hilfe Deutsch

Bildwörterbuch

Die wichtigsten Wörter für einen guten Start

6-5-erste-hilfe-deutsch-bwb

Autorin: Gisela Specht
Verlag: Hueber
ISBN: 978-3-19-481004-4
Preis: 7,99 €

Zielgruppe: (junge) Erwachsene, die Niveau A1 anstreben.

Umfang: 25 Kapitel auf 136 Seiten (ca. 500 Wörter)

Inhalt: Körper und Gesundheit; Essen und Trinken; Kleidung; Wohnen; Familie; Angaben zur Person; Berufe; Lernen; Farben; Rund um die Zahlen; Einkaufen und Geld; Sport und Freizeit; Die Uhrzeit; Der Tag; Die Woche; Der Monat; Das Jahr; Maße und Gewichte; Die Natur; Das Wetter; Kommunikation und Medien; Mobilität; Personalpronomen; Possessivpronomen; Präpositionen

  • Die alltagsrelevanten Themen werden durch gezeichnete Bilder mit einem hohen Aufforderungscharakter eingeführt.
  • Angegeben sind Nomen in der Einzahl mit Artikel und Pluralform sowie Verben in der Grundform mit den drei Zeitformen.

Enthalten:

  • Wortschatz als alphabetisches Register (im Anhang)
  • Übersetzungen aller Stichwörter in Arabisch, Englisch, Farsi und Französisch

Zusatzmaterialien:

  • Kostenlose Downloads: Inhaltsverzeichnis; Probelektion; alle Stichwörter stehen vertont als MP3 zur Verfügung (www.hueber.de/audioservice)

6.5. Grundwortschatz Deutsch in Bildern

6-1-grundwortschatz-deutsch-in-bildern

Verlag: Compact Verlag
ISBN: 978-3-8174-9563-4
Preis: 5,99 €

Zielgruppe: (junge) Erwachsene, die Niveau A1 anstreben.

Umfang: 13 Themengebiete auf 96 Seiten mit ca. 1.500 alltagsrelevanten Bild-Wort-Zuordnungen in deutscher Sprache und internationaler Lautschrift

Inhalt: Der Mensch; Gesundheit; Notdienste; Berufsleben; Das Haus; Essen und Trinken; In der Stadt; Verkehr; Freizeit; Unterwegs; Sport; Natur; Gestalterische Elemente (Farben und Muster, Formen und Körper)

  • Die Wort-Bild-Zuordnung in den Schaubildern erfolgt durch Ziffern.
  • Die Abbildungen bieten viele Sprechanlässe.
  • Die Zeichnungen sind gut erkennbar.

Enthalten:

  • Wortschatz als alphabetisches Register (im Anhang)

Zusatzmaterialien:

  • Inhaltsverzeichnis und Leseprobe als Probeseiten (www.compactverlag.de)

6.6. Visuelles Wörterbuch

Arabisch – Deutsch

6-4-arabisch-deutsch-visuelles-wb

Autor: Samir Salih
Verlag: Dorling Kindersley
ISBN: 978-3-8310-2962-4
Preis: 9,95 €

13 weitere Wörterbücher zu anderen Sprachen erscheinen bis 2017 in der neubearbeiteten Fassung.

Zielgruppe: (junge) Erwachsene auf allen Niveaus; universell zum Einsatz in Kursen, aber auch zum Selbststudium einsetzbar.

Umfang: mehr als 15.000 Einträge; mehr als 1.600 farbige Fotos und Illustrationen auf 392 Seiten in Hocharabisch mit der entsprechenden deutschen Übersetzung und vereinfachter Lautschrift

Inhalt: Menschen; Gesundheit; Haus; Dienstleistungen; Einkaufen; Nahrungsmittel; Arbeit; Verkehr; Reise; Sport; Freizeit; Umwelt etc.

  • Die Bilder sind gut erkennbar und deutsch-arabisch sowie mit vereinfachter Lautschrift für die Aussprache untertitelt.
  • Ein Interesse weckendes Nachschlagewerk, das es auch in der Version „Deutsch als Fremdsprache“ gibt.

Enthalten:

  • alphabetisches Wortregister in beiden Sprachen, Informationskästen mit grammatischen Erläuterungen und Rubrik mit Redewendungen (im Anhang)

Zusatzmaterialien:

  • Kostenloser Download: Audio App (App Store, Google Play Store; nach Download weltweit ohne Internetverbindung nutzbar); alle Einträge können in beiden Sprachen abgespielt werden, in alphabetischer Reihenfolge oder nach Kategorien geordnet

7. Bild-Wort-Karten

7.1. Alpha plus Bild- und Wortkarten

7-1-alphaplus-bild-karten

Autorin: Anita Grunwald
Verlag: Cornelsen
ISBN: 978-3-06-020775-6
Preis: 16,25 €

Zielgruppe: (junge) Erwachsene, die Niveau A1 anstreben.

Umfang: ca. 1000 Bild-Wort-Karten auf 108 Seiten (in Buchform im Format A7 zum Ausschneiden)

Inhalt: 21 Themen des Alltags

  • Jede Karte enthält jeweils Bild und Wort (mit Artikel) auf Vorder- und Rückseite.
  • Die Karten bieten zahlreiche Sprechanlässe.

Enthalten:

  • Spielvorschläge zu den Karten
  • alphabetisches Wortregister (im Anhang)

Zusatzmaterialien:
keine

7.2. Bild-Wort-Karten vom Jandorf-Verlag

7-4-bild-wortkarten-jandorf

Autor: keine Angabe
Verlag: Jandorfverlag
ISBN: keine; verlagsinterne Bestell-/Artikel-Nr.: 1091
Preis: 17,00 €

Zielgruppe: Kinder im Grundschulbereich; auch erwachsene Lerner mit wenig Lernerfahrung, insbesondere in der Alphabetisierung.

Umfang: 376 Karten im Format 9 x 6 cm zu allen Begriffen und Bildern des dazugehörigen Schreiblehrgangs für das 1. Schuljahr (s. Zusatzmaterialien)

Themen: Gegenstände, Berufe, Tiere, etc.

  • Die Bild-Wort-Karten sind beidseitig bedruckt mit je einem Bild auf der Vorderseite und dem dazugehörigen Nomen mit Artikel sowie der Pluralform auf der Rückseite.
  • Die Artikelwörter sind farbig unterschieden.
  • Die Bilder sind ansprechend gestaltet.
  • Die Karten sind vielseitig einsetzbar zum Spielen, Wortschatz lernen u. ä.

Enthalten:

Zusatzmaterialien:

  • Kostenlose Downloads (PDF/MP3): Lauttabelle; Legespiel zur Lauttabelle (geordnet und ungeordnet); Rap zur Lauttabelle; Lautgeschichte; Lauttabellenbilder zum Ausdruck auf Klebeetiketten; Bingo zur Lauttabelle
  • Druckschriftlehrgang. Das Selbstlernheft im 1. Schuljahr (ISBN: 978-3-939965-39-8, Preis: 5,90 €)
  • Grundschriftlehrgang. Das Selbstlernheft im 1. Schuljahr (ISBN: 978-3-939965-56-5, Preis: 5,90 €)

7.3. Einstiegskurs plus Bildkarten

7-3-einstiegskurs-plus

Autoren: Susan Kaufmann, Christiane Lemcke, Lutz Rohrmann, Theo Scherfling
Verlag: Klett
ISBN: 978-3-12-605999-2
Preis: 9,99 €

Zielgruppe: Jugendliche und Erwachsene.

Umfang: 138 Karten im Format DIN A5

Inhalt: 10 alltägliche Themenbereiche

  • Entwickelt wurden die Bildkarten als ergänzendes Material zum Einstiegskurs Berliner Platz neu.
  • Die farbigen Fotos und Zeichnungen wirken sehr authentisch.
  • Die Karten sind nicht beschriftet und deshalb universell einsetzbar.

Enthalten:

Zusatzmaterialien:
keine

7.4. Kikus Bildkarten

mit deutschen Erläuterungen

7-2-kikus-bildkarten

Autoren: Edgardis Garlin, Stefan Merkle
Verlag: Hueber
ISBN: 978-3-19-351431-8
Preis: 42,00 €

Zielgruppe: Kinder im Vorschul- und Grundschulalter in Gruppen- und Einzelarbeit; auch für Jugendliche und Erwachsene geeignet.

Umfang: 480 Bildkarten im Format 8 x 8 cm (240 Motive je farbig und schwarzweiß)

Inhalt: Familie; Kleidung; Tiere; Zahlen; Verben; Adjektive; Präpositionen

  • Die Bilder sind gut erkennbar, jeweils farbig und schwarzweiß.
  • Die Themen sind kindgerecht.
  • Alle gängigen Wortarten sind abgebildet und beziehen sich zum Teil farblich abgestimmt aufeinander.
  • Die Artikel können farblich zugeordnet werden.
  • Die Bild-Wort-Karten sind jeweils in Deutsch und Englisch erhältlich

Enthalten:

Zusatzmaterialien:

  • Kostenlose Downloads (PDF-Datei): Übersicht über die Bild-Karten; Tipps für Spiel- und Einsatzmöglichkeiten
  • Kostenloser Download: auf den Bildkarten basierende Sprach-Lern-Software als Online- und Offlineversion auf Deutsch, Englisch und Spanisch, zum Ausdrucken oder zur Nutzung mit Whiteboard, Beamer und PC (Bezug über Medienportal der Siemens Stiftung; Registrierung erforderlich)
  • Kostenpflichtiger Download: Bildkarten in digitalisierter Form (ISBN: 978-3-19-421431-6, Preis: 33,90 €)
  • Arbeitsblätter Bildkärtchen (ISBN: 978-3-19-361431-5, Preis: 10,50 €): 20 perforierte Blätter mit je 24 Kärtchen in klein zum Ausschneiden; in schwarzweiß mit Begriffen in der Zielsprache und Kästchen für die Übersetzung in die Erstsprache des Lerners

8. Grammatiken und Grammatikübungsbücher

für Deutsch als Zweitsprache

8.1. Einführung in die Grammatik

7-1-grammatik-hamburger-abc

Autorin: Herma Wäbs
Verlag: Arbeitsgemeinschaft Karolinenviertel e. V.
ISBN: keine; Direktbezug (Bestellung per E-Mail: lernen@hamburger-abc.de)
Preis: 12,50 €

Zielgruppe: Primäre und funktionale Analphabeten, Zweitschriftlerner, Langsamlerner; für ehrenamtliche Lehrkräfte weitgehend selbsterklärend.

Umfang : 7 Lektionen auf 202 Seiten

Inhalt: Artikel; Substantive, Singular, Plural, Zusammensetzungen; Pronomen; Verben, Konjugationen, Zeitformen; Adjektive; Präpositionen; Sätze

  • Diese Einführung in die Grammatik gehört zur Materialsammlung "Hamburger ABC" (siehe auch Kapitel "Alphabetisierung"), die für die Alphabetisierung und Grundbildung von MigrantInnen konzipiert ist .
  • Der vorliegende Einzelband zur Grammatik fördert intensiv:
    • das Erkennen von grammatikalischen Strukturen auf Niveau A1
    • die häufige Anwendung in wichtigen Kategorien (Wortarten/Satzbau)
    • die Automatisierung.
  • Die Arbeitsblätter sind in Lerngruppen und zur Binnendifferenzierung einsetzbar.
  • Die Arbeitsblätter sind auch als Hausaufgaben zum selbstständigen Wiederholen geeignet.

Enthalten:

  • Zahlreiche einfache Schwarz-weiß-Abbildungen zur Illustration der geübten Sätze und Konstruktionen
  • Einen fünfseitigen Test zur Überprüfung des Gelernten

Zusatzmaterialien:

  • zahlreiche Ergänzungsbände zu unterschiedlichen Alltagsthemen wie "Essen und Trinken" ‚"Wohnen" etc.
  • Weitere Ergänzungsbände zu Grammatik (Siehe auch 2.3 "Hamburger ABC")

8.2. Grammatik aktiv

Deutsch als Fremdsprache

üben – hören – sprechen

8-1-grammatik-aktiv

Autorinnen: Friederike Jin, Ute Voß
Verlag: Cornelsen
ISBN: 978-3-06-023972-6
Preis: 16,99 €

Zielgruppe: Für Jugendliche und Erwachsene; geeignet sowohl für Lerngruppen als auch zum eigenständigen Lernen.

Umfang: 80 Lektionen auf 256 Seiten

Inhalt: Verben; Sätze und Fragen; Pronomen, Nomen und Artikel; Präpositionen; Adjektive; Wortbildung; Sätze und Satzverbindungen

  • Dieses Grammatikbuch ist zum Erlernen der Grundstrukturen deutscher Grammatik konzipiert.
  • Es deckt die Grundlagen vom Grundniveau bis zum Niveau B1 ab und eignet sich sowohl zur systematischen Erarbeitung bzw. Erweiterung von Kenntnissen als auch zur Übung einzelner Strukturen.
  • Die Progression ist systematisch ansteigend.
  • Die begleitenden Zeichnungen sind gut erkennbar.
  • Angeboten werden viele hilfreiche Merksätze und zahlreiche kommunikative Übungen.
  • Eine gute Ergänzung sind die Übungen auf der dazugehörigen Audio-CD.

Enthalten:

  • 1 Audio-CD (MP3)
  • Sprechtraining (im Anhang)
  • Wichtige Verben mit Dativ/Akkusativ und Dativ/Präpositionen (im Anhang)
  • Unregelmäßige Verben (im Anhang)
  • Ordinalzahlen (im Anhang)
  • Lösungen (im Anhang)
  • alphabetisches Register (im Anhang)

Zusatzmaterialien:

  • E-Book auf www.scook.de

8.3. Deutsch A1 Grammatik

Intensivtrainer neu

8-4-deutsch-gram-intensivtr-neu

Autoren: Christiane Lemcke, Lutz Rohrmann
Verlag: Klett, Langenscheidt
ISBN: 978-3-12605165-1
Preis: 12,99 €

Zielgruppe: Lerngeübte jugendliche und erwachsene Lerner auf Niveau A1.

Umfang: 39 Lektionen auf 70 Seiten

Inhalt: auf Satzebene u. a. Aussagesätze; W-Fragen; Ja-/Nein-Fragen; Imperativ; Satzklammer; Verneinung; Satzverbindungen; Verben und Ergänzungen; auf Wortebene u. a. Konjugation von Verben; Verben "sein" und "haben"; Trennbare Verben; Modalverben; Artikelwörter; Pronomen; Präpositionen und Wechselpräpositionen

  • Das Buch soll mit überschaubarem Regelwerk und übersichtlich angebotenen Beispielen wiederholen und festigen.
  • Viele Übungen sind auch gut zum eigenständigen Lernen geeignet.
  • Das Layout ist klar, die Schrift serifenlos.
  • Die Bilder sind eindeutig, wichtige Lerninhalte duch Farbe und andere Markierungen hervorgehoben.
  • Es gibt zahlreiche Gesprächsübungen.
  • Regelmäßige kurze Tests werden angeboten.

Enthalten:

  • Lernlisten mit Wortbildungen, Verbformen und Zahlen (im Anhang)
  • Lösungsschlüssel

Zusatzmaterialien:
keine

8.4. Grammatikübungen für DaZ-Lerner

Trainingsmaterial für Problemfälle

8-6-grammatikuebungen-daz-lerner

Autorin: Bogumila Baumgartner
Verlag: Verlag an der Ruhr
ISBN: 978-3-8346-2465-9
Preis: 29,99 €

Zielgruppe: Kinder und Jugendliche ab der 5. Klasse, die grammatikalische Strukturen ungesteuert erlernt und bei denen sich falsche Strukturen verfestigt haben (fossilierte Fehler); auch zum eigenständigen Üben geeignet.

Umfang: 368 Seiten

Inhalt: Grammatische Begriffe; Verben; Substantive; Satzglieder; Personalpronomen; Possessivpronomen; Adjektive; Präpositionen; Zeitformen; Konjunktionen.

  • Das Vorwort ist ausführlich und enthält hilfreiche Hinweise und Tipps.
  • Zu allen wichtigen Grammatikthemen werden Kopiervorlagen mit Regeln, Bespielen und Arbeitsblättern angeboten.
  • Klare Übungsstrukturen geben Korrekturen und ausreichend Übungsmöglichkeiten.
  • Das Inhaltsverzeichnus ist übersichtlich gestaltet.
  • Das Layout ist klar und eindeutig, die Schrift ohne Serifen.
  • Es gibt wenig Bilder, Textarbeit und überwiegend schriftliche Übungen stehen im Vordergrund.

Enthalten:

  • die Verben "sein" / "haben" in 20 Sprachen (im Anhang)
  • die wichtigsten unregelmäßigen Verben (im Anhang)

Zusatzmaterialien:

  • auch als kostenpflichtiger PDF-Download erhältlich (ISBN: 978-3-8346-9703-5, Preis: 25,99 €)

8.5. Grammatikübungen mit System

Deutsch als Zweitsprache

Materialien für einen integrativen Sprachunterricht

8-2-grammatikuebungen-m-sys

Autoren: Georg Bemmerlein, Barbara Jaglarz
Verlag: Persen
ISBN: 978-3-8344-3724-2
Preis: 25,95 €

Zielgruppe: Nicht muttersprachliche Schüler, auch für Jugendliche und wenig lernerfahrene Erwachsene geeignet.

Umfang: 6 Lektionen auf 80 Seiten

Inhalt: Personalpronomen; Verben im Präsens; Imperativ; Nomen und Artikel; Zeitformen der Verben; Adjektive

  • Der Band enthält Arbeitsblätter, die im Unterrichtszusammenhang oder selbständig bearbeitet werden können.
  • Das Buch schreitet von einfachen Grundlagen zu komplexeren Themen voran.
  • Einzelner grammatische Phänomene werden in sinnvollen Zusammenängen geübt.
  • Durch die enthaltenen Lösungen ist Selbstkontrolle möglich.
  • Die Schrift ist klar und serifenlos.
  • Die Abbildungen und das Layout sind schwarzweiß und klar.

Enthalten:

  • Arbeitsblätter als veränderbare Word-Dateien (auf beiliegender CD)
  • Lösungen (im Anhang)

Zusatzmaterialien:
keine

8.6. Schritt für Schritt ins Grammatikland

Übungsgrammatik für Kinder und Jugendliche

8-5-schritt-grammatikland

Autorinnen: Eleni Frangou, Eva Kokkini, Amalia Petrowa,
Verlag: Hueber
ISBN: 978-3-19-007396-2
Preis: 19,99 €

Zielgruppe: Kinder und Jugendliche auf Grundlagenniveau; kleinschrittig, arbeitet mit einfachem Wortschatz und ist deshalb auch für ungeübte Lerner geeignet.

Umfang: 12 Lektionen auf 240 Seiten

Inhalt: Verben, Konjugation im Präsens, Imperativ, Modalverben, Valenz der Verben, Perfekt; Atikel und Nomen; Artikelwörter; Personalpronomen; Adjektive; Präpositionen; Syntax

  • Das Buch bietet ein sehr klares Layout mit serifenloser Schrift.
  • Es gibt ein übersichtliches Inhaltsverzeichnis.
  • Die Bilder sind kindgerecht und gut erkennbar; aus ihnen lassen sich Übungen und Gespräche ableiten.
  • Die Grammatikthemen sind in Alltagsthemen eingebunden.
  • Es gibt gute Anleitungen zu Dialogen.
  • Zu allen Themen werden Wiederholungsübungen angeboten.
  • Das Material kann parallel zu den üblichen Lehrwerken eingesetzt werden.

Enthalten:

  • Lösungsschlüssel

Zusatzmaterialien:
keine

8.7. Schritte Übungsgrammatik

8-3-schritte-uebungsgrammatik

Autoren: Barbara Gottstein-Schramm, Susanne Kalender, Franz Specht
Verlag: Hueber
ISBN: 978-3-19-301911-0
Preis: 17,50 €

Zielgruppe: Für Jugendliche und Erwachsene auf den Niveaustufen A1 bis B1; geeignet für Lerngruppen und zum eigenständigen Lernen bzw. Vertiefen prüfungsrelevanter Grammatikthemen.

Umfang: 11 Lektionen auf 184 Seiten

Inhalt: Nomen; Artikelwörter; Pronomen; Adjektive; Verben; Präpositionen; Adverbien und Partikeln; Zahlwörter; Negation; Sätze und Satzverbindungen; Wortbildung

  • Jedes Thema wird auf einer Grundlagenseite vorgestellt und dann teils mit guten kommunikativen Übungen trainiert.
  • Die Übungen sind nach Niveaustufen gekennzeichnet.
  • Eine Vorbereitung auf die relevanten Themen der entsprechenden Prüfungen ist möglich.

Enthalten:

  • Unregelmäßige Verben (im Anhang)
  • Verben mit Dativ-Ergänzung/festen Präpositionen (im Anhang)
  • Lösungsschlüssel
  • Register

Zusatzmaterialien:

  • Kostenloser Download: Einstufungstest (Aufgaben- und Antwortblätter, Hinweise zur Durchführung, Korrekturschablone); Prüfungstraining; Materialien für Österreich und Schweiz; Grammatikübersichten; Grammatikspiele; Inhaltsverzeichnis; Musterseiten/Leseprobe; Namensschilder.
  • Ausgabe in spanischer Sprache mit interaktiver CD-ROM (ISBN: 978-3-19-861911-7, Preis: 19,99)

9. Spiele

9.1. Spielebücher

Übersicht

  1. 55 kommunikative Spiele
  2. 66 Grammatikspiele
  3. 80 schnelle Spiele
  4. Schritte plus Spielesammlung
  5. Spielend Deutsch lernen
  6. Sprech- und Grammatikspiele

1. 55 kommunikative Spiele

Deutsch als Fremdsprache

9-3-55-kommunikative-spiele

Autoren: Susanne Daum, Hans-Jürgen Hantschel
Verlag: Klett
ISBN: 978-3-12-675184-1
Preis: 19,99 €

Umfang: 55 Spiele auf 144 Seiten

Inhalt: 38 Spiele zu den Szenarien Um einen Gefallen bitten; Sich beschweren; Jemanden überreden; Dienstleistungsgespräche; Um Rat bitten und Rat geben; Jemanden einladen; Smalltalk und Alltagsgespräche; Handlungsbegleitende Gespräche; Etwas erklären und Auskunft geben; Erzählen und berichten; Um Informationen bitten; Konsensfindung; Diskussion. Fünf Szenarienübergreifende und Wiederholungsspiele; Drei Spiele zur Vermittlung neuer Redemittel; Drei Spiele zur Vermittlung nützlicher Strategien; Drei Spiele zur Nachbereitung; Drei Spiele zum Registertraining

Zielgruppe: Gruppen erwachsener Lerner auf ganz unterschiedlichen Niveaustufen.

  • Dieses Spielebuch ist ab Niveau A1 bis C1 einsetzbar.
  • Die Spiele orientieren sich an Szenarien, d. h. an kommunikativen Handlungen, die nach bestimmten Mustern ablaufen.
  • Der erste Teil enthält einen Überblick über alle alltagsrelevanten Szenarien.
  • Im zweiten Teil werden 55 Spiele unter Angabe des Niveaus, des benötigten Materials, der Dauer und des Verlaufes vorgestellt.
  • Die (sprachliche) Handlungsorientierung steht im Vordergrund.
  • Verschiedene authentische Alltagssituationen, wie z. B. das Kaufen einer Fahrkarte, werden spielerisch trainiert.

Enthalten:

  • Tabellarische Übersicht der Spiele mit Angaben zu Sprachhandlung und Szenarien
  • Spielefinder zum schnellen Auffinden eines passenden Spiels
  • Kopiervorlagen

Zusatzmaterialien:
keine

zurück zur Übersicht


2. 66 Grammatikspiele

Deutsch als Fremdsprache

9-2-66-grammatikspiele

Herausgeber: Paul Davis, Mario Rinvolucri
Verlag: Klett
ISBN: 978-3-12-768810-8
Preis: 19,99 €

Zielgruppe: Jugendliche und Erwachsene ab A1.

Umfang: 66 Spiele auf 118 Seiten

Inhalt: Spiele mit Wettbewerbscharakter; Kooperative Spiele rund um den Satzbau; Grammatik und persönliche Erfahrung; Grammatik mit Theatertechniken; Vermischtes

  • Mit den vorgestellten Spielen kann Grammatik im spielerischen Kontext geübt werden.
  • Die vorgestellten Spiele können lehrwerksunabhängig eingesetzt werden.
  • Folgende Spieletypen sind vertreten:
    • Spiele in Anlehnung an klassische Gesellschaftsspiele
    • Rekonstruktion von Sätzen und Textabschnitten
    • Spiele und Übungen, die die Teilnehmer anregen, über sich selber oder ihnen nahestehende Personen zu sprechen
    • Bewegungsspiele
  • Die Durchführung der Spiele erfordert in der Regel keine oder nur wenig Vorbereitung.

Enthalten:

  • Ausführliche Beschreibung des Spielverlaufs sowie Varianten und Kopiervorlagen
  • Tabellarische Übersicht der einzelnen Spiele unter Angabe der behandelten Grammatik, der Niveaustufe sowie zeitlichem Aufwand/Dauer des Spiels
  • Tipps und Hinweise für Unterrichtende (im Vorwort)
  • Alphabetisches Register

Zusatzmaterialien:
keine

zurück zur Übersicht


80 schnelle Spiele

für die DaZ-Sprachförderung

9-6-80-schnelle-spiele

Autorin: Nina Wilkening
Verlag: Verlag an der Ruhr
ISBN: 978-3-8346-2310-2
Preis: 19,99 €

Zielgruppe: Für Kinder und ältere Schüler, Nichtleser und Erstleser.

Umfang: 80 Spiele auf 136 Seiten

Inhalt: Spiele zu bestimmten inhaltlichen Themen, zum Umgang mit Adjektiven/Verben/Nomen, zum Satzbau, zu verschiedenen Inhalten (Teil 1); Spiele zur Wortschatzfestigung, Wettspiele, Spiele im Plenum, Ideen für individuelle Spiele (Teil 2)

  • Das Spielebuch biete viele Spielideen für den Sprach-/DaZ-Unterricht, zu bestimmten Themen des Unterrichts, als Konzentrationsübung, für die Pause etc.
  • Das Inhaltsverzeichnis benennt die Themenbereiche der Spiele.
  • Die Spielbeschreibungen sind sehr übersichtlich gestaltet unter Angabe von TN-Zahl, Alter der Teilnehmer, Zeitaufwand, notwendigen Vorkenntnissen und benötigten Materialien.
  • Die Spiele sind individuell abwandelbar.

Enthalten:

  • 1 CD-ROM mit Vorlagen für Spielkarten, Vorlese- und Mitmachtexte sowie Blanko-Karten zum Selbstbefüllen als bearbeitbare PDF- oder Word-Datei
  • Kopiervorlagen zu den Spielen (im Anhang)
  • Hinweise und Tipps für Unterrichtende (im Vorwort)

Zusatzmaterialien:
keine

zurück zur Übersicht


Schritte plus

Spielesammlung 1+2

9-5-schritte-plus-spielesammlung-1-2

Autorin: Cornelia Klepsch
Verlag: Hueber
ISBN: 978-3-19331911-1
Preis: 21,00 €

Zielgruppe: Für lernungewohnte und geübte Lerner auf Niveau A1.

Umfang: 4 Kapitel auf 152 Seiten

Inhalt: Verbkonjugation; Unbestimmter Artikel und Negativartikel; Bestimmter Artikel und Personalpronomen; Verbkonjugation und trennbare Verben; Nominativ oder Akkusativ; Perfekt mit "haben" oder "sein" (Schritte Plus 1) / Präsens und Präteritum: "sein" und "haben"; Modalverben; Possessivpronomen; "sein" und "ihr"; Lokale Präpostionen: "bei" und "in"; Lokale Präpositionen "zu", "nach", "in"; Temporale Präpositionen: "vor", "bei", "nach"; Frageartikel "welch-"; Personalpronomen "dich" oder "dir", "Sie" oder "Ihnen" u. v. m.

  • Das Spielebuch kann zur Binnendifferenzierung in Kombination mit verschiedenen Lehrwerken für Integrationskurse eingesetzt werden.
  • Das Material fördert die Motivation und trägt zur Vermittlung von Lerntechnik und Konzentrationstraining bei.
  • Die Spiele sind selbsterklärend.
  • Folgende Spieletypen sind enthalten: Grammatik-, Wortschatz- und Artikelspiele, Minidialoge für stark gesteuertes Sprechen; Gesprächsanlässe zu Alltagsthemen für freies Sprechen.

Enthalten:

  • Kopiervorlagen (Spielkarten, Spielfelder, Rollenspiele) zum Heraustrennen mit Anleitungen und Variationsmöglichkeiten
  • Lösungsschlüssel zur Selbstkorrektur

Zusatzmaterialien:

  • Kostenlose Downloads (PDF): Grammatikspiele - Anleitung; Grammatikspiel zu Schritte plus 1; Wortschatzübung zu Schritte plus 2

zurück zur Übersicht


Spielend Deutsch lernen

9-1-spielend-deutsch-lernen

Autoren: Michael Dreke, Juana Sánchez, Carlos Sanz
Verlag: Klett, Langenscheidt
ISBN: 978-3-12-606528-3
Preis: 19,99 €

Zielgruppe: Jugendliche und Erwachsene im Anfänger- und insbesondere Fortgeschrittenenunterricht; für Gruppen ab drei Personen.

Umfang: 30 Spielvorlagen auf 112 Seiten

Inhalt: Kommunikative Gruppen- und Partnerübungen zum Training der Sprechfertigkeit und Einübung grammatischer Strukturen

  • Dieses Spielebuch unterstützt die Arbeit mit einem kurstragenden Lehrwerk.
  • Folgende Spieletypen sind enthalten:
    • Spiele in Anlehnung an klassische Gesellschaftsspiele
    • Spiele, die authentische Sachinformationen vermitteln
    • Spiele, in deren Verlauf eine Aufgabe zu lösen ist
    • Spiele, deren Ergebnis ein geschriebener Text ist
    • Rollenspiele.
  • Das Sprechen und die Kommunikation stehen immer im Vordergrund unter Angabe von Redemitteln, die aber im Vorwege erarbeitet sein sollten.
  • Die Spiele führen authentische Situationen herbei, die den Austausch zwischen den Teilnehmern fördern.

  • Die Spiele erschaffen ein Informationsgefälle zwischen den Mitspielern, welches überwunden werden muss, um zu einem Ergebnis zu gelangen.

Enthalten:

  • ausführliche didaktische Erläuterungen (im ersten Teil)
  • Kopiervorlagen (im zweiten Teil)
  • tabellarische Übersicht mit Angaben zu Sprechintentionen, angesprochenen Fertigkeiten, Themen, Grammatik und Wortschatz sowie zeitlichem Aufwand/Dauer des Spiels

Zusatzmaterialien:
keine

zurück zur Übersicht


Sprech- und Grammatikspiele

DaZ / DaF

9-5-sprech-grasmmatikspiele

Autoren: Karin Volz-Mathouthi, Frank Westenfelder
Verlag: AOL-Verlag
ISBN: 978-3-8344-5834-6
Preis: 16,45 €

Zielgruppe: Jugendliche und erwachsene Deutschlerner auf Niveau A1.

Umfang: 11 Quartett- und Mogelspiele auf 46 Seiten

Inhalt: Konjugation mit "sein" und Adjektive; Possessivartikel im Nominativ/Singular; Akkusativ und Negation; Trennbare Verben, Negation; Modalverben; Perfekt, Negation; Perfekt; Wechselpräpositionen; Lokale Situativergänzungen, wo/woher/wohin; Personalpronomen im Akkusativ; Personalpronomen im Dativ.

  • Dieses Spielebuch trainiert Grammatik- und Satzbaukenntnisse.
  • Das Material kann in Kombination mit verschiedenen Lehrwerken für Integrationskurse eingesetzt werden.
  • Wesentliche Grammatikstrukturen, z.B. Negation, trennbare Verben oder Perfekt, werden trainiert.
  • Die Spiele werden nach immer gleichen Regeln gespielt und unter Angabe der benötigten Redemittel erläutert.
  • Die Teilnehmenden festigen durch immer wiederkehrende Minidialoge Wortschatz, Grammatik und Satzstrukturen.

Enthalten:

  • Tipps zu den Kartenspielen
  • Kopiervorlagen in schwarz-weiß zum Ausschneiden und Laminieren

Zusatzmaterialien:
keine

zurück zur Übersicht

9.2. Spiele und Lernmaterialien von Verlagen

Übersicht

  1. Deutsch als Zweitsprache – Mit Situationsbildern zum Grundwortschatz
  2. Bergedorfer Colorclips: DaZ Alltagswortschatz – Verben und Adjektive
  3. Bergedorfer Colorclips: DaZ Alltagswortschatz – Nomen
  4. LÜK – Deutsch als Zweitsprache 1
  5. LÜK – Deutsch ganz einfach 1
  6. Schubitrix DaZ / DaF – Grundwortschatz
  7. Schubitrix DaZ / DaF – Starke Verben
  8. Schubitrix DaZ / DaF – Trennbare Verben
  9. Bildkarten zur Sprachförderung: Einzahl – Mehrzahl
  10. Bildkarten zur Sprachförderung: Adjektive – Gegensatzpaare
  11. Neben-An – Ortspräpositionen

1. Deutsch als Zweitsprache – Mit Situationsbildern zum Grundwortschatz

daz-situationen

Autor: Heiner Müller
Verlag: Persen
ISBN: 978-3-8344-2641-3
Preis: 21,45 €

Zielgruppe: Diese Mappe mit 60 Kopiervorlagen ist konzipiert für Kinder der ersten Klasse, die Deutsch als Zweitsprache lernen und über elementare Schriftsprachkenntnisse verfügen.

  • Es wird ein alltagsrelevanter Wortschatz vermittelt unter folgenden thematischen Schwerpunkten:
    In der Schule; Im Badezimmer; In der Küche; In der Stadt; Im Supermarkt; Auf dem Bauernhof; In den Ferien.
  • Wort- und Satzebene werden geübt.
  • Die Kinder können weitgehend selbständig mit den Arbeitsblättern arbeiten.
  • Das Spiel enthält Lösungen zur Selbstkontrolle.
  • Layout und Schrift sind übersichtlich, die Arbeitsblätter sind schwarz-weiß.

zurück zur Übersicht


2. Bergedorfer Colorclips:

DaZ Alltagswortschatz – Verben und Adjektive

bergedorfer-verben-adjektive

Autor: Heiner Müller
Verlag: Persen
ISBN: 978-3-8344-2812-7
Preis: 18,95 €

Zielgruppe: Dieses Lernmaterial ist geeignet für Kinder der ersten bis vierten Klasse mit Migrationshintergrund.

Es besteht aus 24 Karten und farbigen Klammern (blau, rot, gelb, weiß). Mit der entsprechenden Farbklammer ist die Lösung auf der Karte zu markieren.

  • Verben und Adjektive werden in ihrer Grundform geübt. Die Auswahl entspricht dem Alltagswortschatz der Kinder.
  • Die Aufgabenstellung ist selbsterklärend. Es geht immer um Wort-Bild-Zuordnung.
  • Das Layout der farbigen Karten ist übersichtlich, die Bilder sind liebevoll und eindeutig gezeichnet.
  • Selbstkontrolle: Die Karte wird umgedreht. Wenn alle Klammern richtig gesetzt sind, stimmen die Farben der Klammer und der Kreise überein.

Zusatzmaterial:

  • 100 Klammern, vier verschiedene Farben
    Bestellnummer: 2560, Preis: 5,90 €
    Die Klammern sind unbedingt erforderlich und müssen separat gekauft werden.
  • Steckleiste
    1 Stück, Buche natur,
    Bestellnummer: 2562, Preis: 3,70 €

zurück zur Übersicht


3. Bergedorfer Colorclips:

DaZ Alltagswortschatz – Nomen

bergedorfer-nomen

Autor: Heiner Müller
Verlag: Persen
ISBN: 978-3-8344-2794-6
Preis: 18,95 €

Zielgruppe: Dieses Lernmaterial ist geeignet für Kinder der ersten bis vierten Klasse mit Migrationshintergrund.

Es besteht aus 24 Karten und farbigen Klammern (blau, rot, gelb, weiß). Mit der entsprechenden Farbklammer ist die Lösung auf der Karte zu markieren.

  • Mit diesem Material werden Nomen mit Artikeln geübt. Die Auswahl entspricht dem Alltagswortschatz der Kinder.
  • Die Aufgabenstellung ist selbsterklärend. Es geht immer um Wort-Bild-Zuordnung.
  • Das Layout der farbigen Karten ist übersichtlich, die Bilder liebevoll und eindeutig gezeichnet.
  • Selbstkontrolle: Die Karte wird umgedreht. Wenn alle Klammern richtig gesetzt sind, stimmen die Farben der Klammer und der Kreise überein.

Zusatzmaterial:

  • 100 Klammern, vier verschiedene Farben
    Bestellnummer: 2560, Preis: 5,90 €
    Die Klammern sind unbedingt erforderlich und müssen separat gekauft werden.
  • Steckleiste
    1 Stück, Buche natur,
    Bestellnummer: 2562, Preis: 3,70 €

zurück zur Übersicht


4. LÜK – Deutsch als Zweitsprache 1

luek-daz1

Autor: Heinz Vogel
Verlag: Westermann
ISBN: 978-3-8377-4703-4
Preis: 6,00 €

Zielgruppe: Kinder mit Migrationshintergrund der ersten bis vierten Klasse, die schon über einen gewissen Wortschatz und einige Strukturen verfügen, dieses Wissen aber noch festigen und vertiefen müssen.

Dieses Material besteht aus jeweils einem Aufgabenheft und dem LÜK-Kasten, der separat zu erwerben ist. Die Aufgabenplättchen des LÜK-Kastens werden entsprechend der Lösungen in den Kasten gelegt. Dreht man nach Beendigung der Übung den Kasten um, so ist auf der Rückseite ein Muster entstanden, welches der Selbstkontrolle dient.

  • Es gibt unterschiedliche Übungen zum Wortschatz und Grammatik.
  • Themen aus dem Bereich Wortschatz (Beispiele): Schule; Kleidung; Körperteile; Haustiere; Lebensmittel
  • Themen aus dem Bereich Grammatik (Beispiele): Artikel; Akkusativ mit bestimmtem und unbestimmtem Artikel; Negation "kein"; Possessivpronomen; Genitiv mit "s"
  • Die 32 Seiten des Aufgabenheftes sind farbig und übersichtlich gestaltet.
  • Die Zeichnungen sind eindeutig.
  • Selbstkontrolle ist möglich, indem das Kontrollgerät mit den Aufgabenplättchen umgedreht wird.

Zusatzmaterial:

  • LÜK-Kontrollgerät mit 24 Aufgabenplättchen
    ISBN: 978-3-89414-900-0, Preis: 16,50 €
    Das Kontrollgerät ist unbedingt erforderlich und muss separat gekauft werden.

zurück zur Übersicht


5. LÜK – Deutsch ganz einfach 1

luek-deutsch-ganz-einfach1

Autor: Heinz Vogel
Verlag: Westermann
ISBN: 978-3-8377-0911-7
Preis: 6,00 €

Zielgruppe: Das Heft "Deutsch ganz einfach 1" ist konzipiert für Kinder der ersten bis vierten Klasse mit Migrationshintergrund, die über wenig Grundkenntnisse der deutschen Sprache verfügen, aber lesen können.

Dieses Material besteht aus jeweils einem Aufgabenheft und dem LÜK-Kasten, der separat zu erwerben ist. Die Aufgabenplättchen des LÜK-Kastens werden entsprechend der Lösungen in den Kasten gelegt. Dreht man nach Beendigung der Übung den Kasten um, so ist auf der Rückseite ein Muster entstanden, welches der Selbstkontrolle dient.

  • Dieses Aufgabenheft enthält einfache Wortschatzübungen anhand überschaubarer, alltagsrelevanter Wortfelder.
  • Bild-Wort- und Wort-Bild-Zuordnungen
  • Themen: Erste Wörter; Der, die oder das?; Wo ist...?; Zu Hause; Was ist das?; In der Schule; Sachen und Dinge; Körper und Bekleidung; Tage der Woche; Monate des Jahres
  • Die 32 Seiten des Aufgabenheftes sind farbig und übersichtlich gestaltet.
  • Die Zeichnungen sind eindeutig.
  • Selbstkontrolle ist möglich, indem das Kontrollgerät mit den Aufgabenplättchen umgedreht wird.

Zusatzmaterial:

  • LÜK-Kontrollgerät mit 24 Aufgabenplättchen
    ISBN: 978-3-89414-900-0, Preis: 16,50 €
    Das Kontrollgerät ist unbedingt erforderlich und muss separat gekauft werden.

zurück zur Übersicht


6. Schubitrix DaZ/DaF – Grundwortschatz

schubi-grundwortschatz

Autor: k. A.
Verlag: Schubi
ISBN: keine; Bestellnummer: 13931
Preis: 14,95 €

Zielgruppe: Mit diesem Legespiel üben Kinder ab 6 Jahren mit Migrationshintergrund das sinnentnehmende Lesen und erweitern ihren Grundwortschatz.

Im Lieferumfang sind zwei Spiele mit 18 Karten (je ein Spiel auf Vorder- und Rückseite der Karten) sowie eine Anleitung enthalten.

  • Themen:
    Spiel 1: Wortfelder Natur, Tiere, Obst; Haus und Garten
    Spiel 2: Wortfelder Körperteile, Kleidungsstücke, Schreibtisch
  • Die Nomen werden mit farbig markierten Artikeln dargeboten (der = blau, die = rot, das = grün)
  • Die Karten sind farbig, die Bilder sind eindeutig und die Schrift ist gut zu lesen.
  • Selbstkontrolle: Werden die dreieckigen Spielkarten so zusammengefügt, dass die beiden Wörter der aneinander liegenden Seiten zusammenpassen, entsteht eine symmetrische Lösungsfigur.

zurück zur Übersicht


7. Schubitrix DaZ/DaF – Starke Verben

schubi-starke-verben

Autor: k. A.
Verlag: Schubi
ISBN: keine; Bestellnummer: 13932
Preis: 14,95 €

Zielgruppe: Mit diesem Legespiel üben Kinder ab 8 Jahren mit Migrationshintergrund die unregelmäßigen Verben.

Im Lieferumfang sind zwei Spiele mit je 24 Karten sowie eine Anleitung enthalten.

  • Themen:
    Spiel 1: Zuordnung von Infinitiv und Personalpronomen im Präteritum
    Spiel 2: Zuordnung von Infinitiv und Personalpronomen im Perfekt
  • Die Karten sind farbig, die Bilder sind eindeutig und die Schrift ist gut zu lesen.
  • Selbstkontrolle: Werden die dreieckigen Spielkarten so zusammengefügt, dass die beiden Wörter der aneinander liegenden Seiten zusammenpassen, entsteht eine symmetrische Lösungsfigur.

zurück zur Übersicht


8. Schubitrix DaZ/DaF – Trennbare Verben

schubi-trennbare-verben

Autor: k. A.
Verlag: Schubi
ISBN: keine; Bestellnummer: 13933
Preis: 14,95 €

Zielgruppe Mit diesem Legespiel üben Kinder ab 9 Jahren mit Migrationshintergrund die trennbaren Verben.

Im Lieferumfang sind zwei Spiele mit je 24 Karten sowie eine Anleitung enthalten.

  • Themen:
    Spiel 1: Zuordnung von Infinitiv und Personalpronomen im Präsens
    Spiel 2: Zuordnung von Infinitiv und Personalpronomen im Präteritum
  • Die Karten sind farbig, die Bilder sind eindeutig und die Schrift ist gut zu lesen.
  • Selbstkontrolle: Werden die dreieckigen Spielkarten so zusammengefügt, dass die beiden Wörter der aneinander liegenden Seiten zusammenpassen, entsteht eine symmetrische Lösungsfigur.

zurück zur Übersicht


9. Bildkarten zur Sprachförderung: Einzahl – Mehrzahl

bildkarten-einzahl-mehrzahl

Illustrationen: Anja Boretzki
Verlag: Verlag an der Ruhr
ISBN: 978-3-8346-0357-9
Preis: 14,99 €

Zielgruppe: Diese Bilderkarten sind nicht nur für Kinder, sondern auch für Jugendliche und Erwachsene geeignet und vielfältig einzusetzen.

  • Mit ihnen können sprachliche Ausdrucksmöglichkeiten erweitert und gleichzeitig die visuelle Wahrnehmung, Wortschatz und Syntax geschult werden.
  • Darüber hinaus bieten sie kreative Gesprächsanlässe.
  • Zum Lieferumfang gehören 32 farbige Bildkarten und eine ausführliche Broschüre mit Hinweisen zu verschiedenen Spielvorschlägen und Einsatzmöglichkeiten der Karten.

Die Bildkarten Einzahl – Mehrzahl eignen sich insbesondere für Kinder mit Migrationshintergrund, die bei der Pluralbildung und der Zuordnung des entsprechenden Artikels Schwierigkeiten haben.

  • Jeweils zwei Motive gehören zusammen: Das Einzahl-Motiv findet sich immer auch auf dem Mehrzahl-Motiv wieder.
  • Beispiele für Pluralformen:
    • der Bonbon – die Bonbons
    • der Hund – die Hunde
    • der Schlüssel – die Schlüssel
    • die Kerze – die Kerzen
    • das Buch – die Bücher
    • der Apfel – die Äpfel
  • Die farbigen Zeichnungen sind liebevoll gestaltet, sehr ansprechend und teilweise witzig.
  • Die Karten bieten über die Zuordnung Singular – Plural hinaus zahlreiche Gesprächsanlässe.

zurück zur Übersicht


10. Bildkarten zur Sprachförderung: Adjektive – Gegensatzpaare

bildkarten-adjektive

Illustrationen: Anja Boretzki
Verlag: Verlag an der Ruhr
ISBN: 978-3-8346-0637-2
Preis: 14,99 €

Zielgruppe: Diese Bilderkarten sind nicht nur für Kinder, sondern auch für Jugendliche und Erwachsene geeignet und vielfältig einzusetzen.

  • Mit ihnen können sprachliche Ausdrucksmöglichkeiten erweitert werden und gleichzeitig die visuelle Wahrnehmung, Wortschatz und Syntax geschult werden.
  • Darüber hinaus bieten sie kreative Gesprächsanlässe.
  • Zum Lieferumfang gehören 32 farbige Bildkarten und eine ausführliche Broschüre mit Hinweisen zu verschiedenen Spielvorschlägen und Einsatzmöglichkeiten der Karten.

Die Bildkarten Adjektive – Gegensatzpaare eignen sich insbesondere für Kinder mit Migrationshintergrund. Sie erweitern ihren Wortschatz und lernen, Dinge differenziert zu beschreiben. Ganz nebenbei können die Kinder an die Adjektivdeklination herangeführt werden.

  • Jeweils zwei Karten bilden ein Gegensatzpaar.
  • Beispiele für Gegensatzpaare:
    • groß – klein
    • glatt – faltig
    • weich – spitz
    • durstig – hungrig
    • blond – braun
    • müde - wach
  • Die farbigen Zeichnungen sind liebevoll gestaltet, sehr ansprechend und teilweise witzig.
  • Die Karten bieten über die Zuordnung der Gegensatzpaare hinaus zahlreiche weitere Einsatzmöglichkeiten und Gesprächsanlässe.

zurück zur Übersicht


11. Neben-An – Ortspräpositionen

lingoplay-neben-an

Autor: k. A.
Verlag Lingoplay
ISBN: keine; Artikelnummer: LC.30.421
Preis: 6,40 €

Zielgruppe: Dieses Kartenspiel ist geeignet für Kinder ab 5 Jahren, aber auch für Jugendliche und Erwachsene. Es ist für zwei bis vier Spieler konzipiert und wird nach den bekannten MauMau-Regeln gespielt.

  • Es werden die Präpositionen über, an, neben, zwischen und um geübt.
  • Motive:
    • Tiere: Hund, Katze, Maus und Vogel
    • Aktivitäten: springt über den Zaun, ist an der Leine, schaut um die Ecke, steht zwischen den Stühlen, sitzt neben der Holzkiste
  • Es kann eine Karte auf eine andere abgelegt werden, wenn sie entweder das gleiche Tier zeigt wie die offen liegende Karte, oder ein anderes Tier in derselben Position. Das Ablegen der Karte kann sprachlich begleitet werden.
  • Die Karten sind farbig und liebevoll gezeichnet.

zurück zur Übersicht

9.3. Spielanleitungen

  1. Konjugationsuhr
  2. Wörterraten
  3. Bingo
  4. Ballspiel: Frage – Antwort
  5. Wortschlange
  6. Memory
  7. Anlautquartett
  8. Laufdiktat
  9. Was passt nicht?
  10. Stille Post
  11. Artikelzuordnung
  12. Ich packe meinen Koffer
  13. Berufe raten
  14. A wie Apfel
  15. Wortgitter
  16. Verben würfeln
  17. Der bewegte Satz
  18. Stadt – Land – Fluss
  19. Dialogpuzzle im Raum
  20. Lesedose
  21. Silben-Lesedose
  22. Schreibdose
  23. Reihen bilden

1. Konjugationsuhr

Diese Uhr ist prinzipiell für alle Lerner, insbesondere aber für lernungewohnte Teilnehmer und Kinder geeignet und kann immer eingesetzt werden, wenn die Konjugation der regelmäßigen Verben verdeutlicht und geübt werden soll.
Dazu wird die Kopiervorlage (farbig) kopiert, laminiert und ausgeschnitten. Der Pfeil wird mit einer Spreizklammer (für Versandtaschen) an der Uhr befestigt und los geht’s! Idealerweise bekommt jeder Teilnehmer eine eigene Uhr.

Durchführung:

Nennen Sie ein Verb und ein Personalpronomen: "lachen – er". Die Teilnehmer drehen den Pfeil auf "er" und sehen, dass die entsprechende Verbendung ein "-t" ist: "er lacht".

Ziel des Materials:

Den Personalpronomen werden die richtigen Verbendungen zugeordnet. Somit wird die Konjugation geübt und automatisiert.


2. Wörterraten

Dieses Spiel ist für alle Gruppen geeignet und dauert so lange, wie es Spaß macht.
Es ist sicherlich vielen unter dem Begriff "Galgenraten" bekannt. Aus Rücksicht auf die Flüchtlinge sollte dieses Wort besser vermieden werden, ebenso sollte kein Galgen gezeichnet werden.

Durchführung:

Eine Person überlegt sich ein Wort, das erraten werden soll, und malt so viele Querstriche an die Tafel, wie das Wort Buchstaben enthält. Die anderen Teilnehmer nennen nun Buchstaben, von denen sie denken, dass sie in dem Wort enthalten sind. Ist ein genannter Buchstabe in dem Wort, so wird er auf den entsprechenden Querstrich geschrieben. Ist er nicht in dem Wort, so wird er (durchgestrichen) irgendwo an die Tafel geschrieben – zur Erinnerung, dass er bereits genannt wurde. Gleichzeitig wird ein Teil einer Blume gezeichnet, z. B. der Stiel. Wird das Wort erraten, bevor die Blume fertig gezeichnet ist, hat die Gruppe gewonnen. Ist die Blume zuerst fertig, hat die Person gewonnen, die sich das Wort ausgedacht hat.

Ziel des Spiels:

Üben des Wortschatzes und der Rechtschreibung


3. Bingo

Zahlenbingo ist bekannt, hier spielen wir es mit Wörtern!
Dieses Spiel ist für alle Lerner geeignet, insbesondere aber auch für Zweitschriftlerner.
Idealerweise spielt man es in Gruppen ab vier Teilnehmern.
Die Kopiervorlage wird für jeden Teilnehmer einmal kopiert. Möchten Sie es nachhaltiger, so kann die Kopiervorlage auch laminiert werden und die Teilnehmer schreiben mit wasserlöslichen Folienstiften darauf. So ist sie immer wieder verwendbar.

Durchführung:

Jeder Teilnehmer bekommt ein Spielbrett. Es werden 16 Wörter eines Wortfeldes gesammelt (z. B. Kleidung). Sie schreiben die Wörter (mit Artikel!) untereinander an die Tafel, die Teilnehmer schreiben die Wörter willkürlich in die 16 Kästchen des Spielfeldes. Dann lesen Sie die Wörter in einer neuen Reihenfolge vor, die Lerner markieren das entsprechende Wort auf ihrem Plan. Wer alle Wörter einer Reihe von oben nach unten, von links nach rechts oder diagonal markiert hat, ruft "Bingo!" und hat diese Runde gewonnen.

Ziel des Spiels:

Dieses Spiel dient zur Festigung des Wortschatzes und von Redewendungen. Ebenso wird die Rechtschreibung und das Lesen geübt.


4. Ballspiel: Frage – Antwort

Für dieses Spiel benötigen Sie einen kleinen (weichen) Ball, im Zweifel geht auch zusammengeknülltes Papier. Dieses Spiel ist für alle Lerner geeignet und bringt ein wenig Bewegung in die Gruppe. Die Länge des Spiels ist davon abhängig, wie viele Teilnehmer mitspielen und auch davon, wie schwierig die zu übende Struktur für die Lerner ist.

Durchführung:

Alle Teilnehmer stehen auf. Die Kursleitung wirft einem Teilnehmer einen Ball zu und stellt ihm eine Frage. Der beantwortet die Frage, wirft einem anderen Teilnehmer den Ball zu und stellt ihm eine weitere Frage nach demselben Muster. Danach darf er sich setzen. Die Frage wird beantwortet, der Ball wiederum jemandem zugeworfen, eine weitere Frage gestellt und so weiter. Am Ende sitzen alle Teilnehmer wieder auf ihrem Stuhl.

Ziel des Spiels:

Dieses Spiel dient zur Festigung und Automatisierung von Grammatik und Satzstrukturen.
Beispiele:
"Was ist das?" – "Das ist eine Lampe. Was ist das?" ...
Frage "Was ist das?" als feststehende Einheit; Üben des unbestimmten Artikels; Wortschatz Dinge im Klassenraum
"Ich habe einen Bleistift. Was hast du?" – "Ich habe eine Tasche. Was hast du?" ...
Frage "Was hast du?" als feststehende Wendung; Festigung von haben + Akkusativ; Wortschatz Schulsachen
"Möchtest du einen Kaffee? "– "Ja, ich möchte einen Kaffee. Möchtest du ein Brötchen?" ...
Ja-Nein-Frage; Akkusativ; "Möchtest du" als feststehende Wendung


5. Wortschlange

Dieses Spiel ist für alle Teilnehmer geeignet, insbesondere auch für diejenigen, die mit dem lateinischen Alphabet noch Schwierigkeiten haben.
Sie schreiben zu übende Wörter oder Sätze ohne Abstand hintereinander weg, gerne alles in Kleinbuchstaben, dies erhöht die Schwierigkeit. Auch kleine Dialoge sind möglich.

Beispiele:

a) Wörter:
hoseanzugkleidsockenunterhemdrockpulloverschuhebluse
b) Sätze:
ichgeheinskinoerfährtnachhamburgsiegehtindieschule
c) Dialog: gutentagichhättegerneinkiloäpfeljagernbitteschönwasmachtdasdasmachtzweieuorfünfzigbitteschöndankeaufwiedersehentschüss

Durchführung:

Jeder Teilnehmer bekommt eine Wörter- oder Satzschlange. Die Aufgabe ist es nun, die Wörter oder Sätze zu erkennen und aufzuschreiben. (Sind es Nomen, gern auch mit Artikel!)

Ziel des Spiels:

Wort- bzw. Satzgrenzen werden erkannt, der Wortschatz wird gefestigt und ganz nebenbei wird auch noch die Rechtschreibung geübt.


6. Memory

Für dieses Spiel benötigen Sie Fotos oder Bilder von Gegenständen und entsprechende Wortkarten. Sinnvoll ist es, die Karten zu laminieren, damit man sie öfter benutzen kann. Bild- und Wortkarten werden einander zugeordnet. Dies kann in Einzel- oder Partnerarbeit geschehen oder auch in kleinen Gruppen.

Durchführung:

In Einzelarbeit werden Wort- und Bildkarten einander zugeordnet.
In Partner- oder Gruppenarbeit werden die Karten umgedreht. Auf diese Weise müssen die Teilnehmer nicht nur die Karten richtig einander zuordnen, sondern sich auch noch merken, wo die Karten liegen. Gewonnen hat, wer die meisten Paare gefunden hat.

Ziel des Spiels:

Dieses Spiel festigt den Wortschatz und trainiert – wenn die Karten umgedreht werden – das Gedächtnis und die Konzentrationsfähigkeit.


7. Anlautquartett

Das Quartett ist insbesondere für Lese- und Schreibanfänger geeignet, die noch lernen müssen, Laute aus einem Wort herauszuhören und diesen den richtigen Buchstaben zuzuordnen. Es ist für einen bis vier Spielern geeignet.
Diese Übung erfordert einige Vorbereitungen. Sie benötigen jeweils vier Karten mit Motiven, die mit dem gleichen Anfangslaut beginnen sowie Karten, auf denen die Anfangsbuchstaben stehen. Idealerweise werden die Karten laminiert, dann sind sie haltbarer.

Beispiel für Vokale:

  • Ananas, Apfel, Ampel, acht
  • Elefant, elf, Erbse, Ente
  • Insel, Imbiss, Indianer, Italiener
  • Oma, Opa, Ofen, Orange
  • Unfall, Uhr, U-Bahn, Unterhemd

Wählen Sie die Wörter so aus, dass die Teilnehmer die Wörter kennen und sie möglichst alltagsrelevant sind. Fündig werden Sie bei der Bildersuche im Internet, aber achten Sie auf die Urheberrechte!

Durchführung:

Die Bilderkarten werden an die Spieler verteilt, die Buchstabenkarten liegen auf dem Tisch. Reihum benennen die Teilnehmer eine ihrer Bildkarten, isolieren den Anlaut und ordnen sie der entsprechenden Wortkarte zu.
Für fortgeschrittene Lerner sind zusätzlich Wortkarten denkbar (mit Artikel!), die sie in einem zweiten Schritt den Bildkarten zuordnen.

Ziel des Spiels:

Dieses Spiel trainiert die Fähigkeit, den Anlaut eines Wortes herauszuhören. Dies ist eine wichtige Vorübung, um sämtliche Laute eines Wortes zu erkennen und diesen schließlich die entsprechenden Buchstaben zuzuordnen. Diese sogenannte phonologische Bewusstheit ist eine wichtige Fertigkeit, um überhaupt das Schreiben zu erlernen.


8. Laufdiktat

Hierbei kommen Ihre Teilnehmer richtig in Bewegung!
Schreiben Sie jeweils ein Wort oder einen Satz auf eine Karte. Dies können Sie je nach Schwierigkeitsgrad variieren. Gern dürfen es zehn bis zwölf Wörter oder Sätze sein. Nummerieren Sie die Karten, damit Ihre Teilnehmer den Überblick behalten, welche Wörter sie schon geschrieben haben.

Durchführung:

Legen Sie die Karten in einen anderen Raum oder zumindest so weit entfernt, dass die Teilnehmer eine gewisse Strecke zurückzulegen haben, um diese Karten zu lesen.
Jeder geht zu einer Karte, liest sie, geht zurück zurück an seinen Platz und schreibt das Gelesene auf. Dies wird so lange wiederholt, bis alle Wörter oder Sätze geschrieben sind. Die Karten werden natürlich nicht mit an den Platz genommen!
Anschließend wird kontrolliert. Gewonnen hat, wer keine Fehler gemacht hat.

Ziel des Spiels:

Lesen, (Recht-)schreiben, Konzentration und Gedächtnis werden geübt.


9. Was passt nicht?

Diese Übung können alle gemeinsam oder auch jeder für sich machen.
Es erfordert eine gewisse Vorbereitung, da Sie sich zunächst Wörter ausdenken müssen, die sich unter einem Oberbegriff zusammenfassen lassen. Ein Wort gehört nicht in diese Reihe.

Beispiel:

der Hund – die Katze – die Kuh – die Bluse – der Vogel
Die Bluse passt nicht dazu, sie gehört zu dem Wortfeld "Bekleidung". Die anderen Begriffe lassen sich unter dem Oberbegriff "Tiere" zusammenfassen.

Oder etwas schwieriger:
der Hund – der Elefant - die Katze – das Kaninchen – der Vogel
Hier haben wir typische deutsche Haustiere. Allerdings gehört der Elefant nicht dazu, obwohl natürlich auch er ein Tier ist.

Durchführung:

Die Teilnehmer lesen die Wörter und finden dasjenige heraus, das nicht zu den anderen passt. Für die zusammengehörigen Wörter finden sie den Oberbegriff.

Ziel der Übung:

Die Teilnehmer trainieren den Wortschatz, bilden Kategorien und finden Oberbegriffe. Gleichzeitig ist es natürlich auch ein Lesetraining.


10. Stille Post

Dieses Spiel bedarf keiner Vorbereitung und ist Ihnen sicher bekannt. Es ist für alle Gruppen geeignet, es sollten jedoch mehr als fünf Teilnehmer dabei sein.
Da die Teilnehmer sich gegenseitig Worte ins Ohr flüstern, sollten Sie im Blick haben, ob es den Teilnehmern vielleicht unangenehm ist, einander so nahe zu kommen. Möglicherweise ist dieses Spiel auf Grund dessen nicht für Ihre Gruppe geeignet.

Durchführung des Spiels:

Sie oder ein Teilnehmer überlegen sich ein Wort und flüstern es der links von Ihnen sitzenden Person ins Ohr. Diese gibt das Gehörte flüsternd an den Nächsten weiter und so fort. Der letzte in der Reihe spricht das Wort aus. Im Idealfall ist es das, welches der Erste auf die Reise geschickt hat. Häufig weicht es jedoch weit davon ab, was immer recht lustig ist.

Ziel des Spiels:

Dieses Spiel fördert das genaue Hinhören, was eine wichtige Voraussetzung für die Entwicklung der phonologischen Bewusstheit ist. Gleichzeitig wird der Wortschatz geübt: Ein Wort kann letztendlich nur dann richtig ausgesprochen und betont werden, wenn ich es (wiederer-)kenne.


11. Artikelzuordnung

Dieses Spiel ist für alle Gruppengrößen und jedes Alter geeignet und bringt Bewegung in die Gruppe.
Sie benötigen (farbige) Artikelkärtchen, die Sie laminieren, damit Sie sie immer wieder benutzen können. Für jeden Teilnehmer wird ein Kärtchen gebraucht.

Durchführung des Spiels:

Jeder Teilnehmende erhält ein Artikelkärtchen. Sie oder ein Teilnehmer sagt ein Nomen und diejenigen, die das entsprechende Artikelkärtchen in der Hand halten, stehen auf. Es wird überprüft, ob der Artikel stimmt, dann setzen sich alle wieder und das nächste Nomen wird genannt.

Ziel des Spiels:

Die Zuordnung Artikel – Nomen wird geübt.


12. Ich packe meinen Koffer

Dieses Sprechspiel ist für kleinere und größere Gruppen geeignet, die bereits den Akkusativ mit dem unbestimmten Artikel gelernt haben. Ein gewisser Wortschatz sollte vorhanden sein, damit die Teilnehmer eine Auswahl dessen haben, was sie in ihren Koffer packen.

Durchführung des Spiels:

Die Kursleitung beginnt mit dem Satz: „Ich packe in meinen Koffer einen Badeanzug.“ Der nächste erweitert den Satz um ein Objekt: „Ich packe in meinen Koffer einen Badeanzug und eine Jacke.“ Der dritte wiederholt die beiden bereits genannten Objekte und fügt ein drittes hinzu: „Ich packe in meinen Koffer einen Badeanzug, eine Jacke und einen Ball.“ Das geht so weiter, immer im Kreis: „Ich packe in meinen Koffer einen Badeanzug, eine Jacke, einen Ball, eine Gitarre, ein Taschentuch, einen Teddy...“ Wer die Reihenfolge durcheinander bringt oder wem etwas nicht mehr einfällt, scheidet aus. Die Sätze dürfen gerne lustig sein!
Achten Sie bitte darauf, dass der Akkusativ immer korrekt ist, damit er sich durch das ständige falsche Wiederholen nicht einprägt!

Variation:

„Ich packe meinen Koffer und nehme einen Badeanzug, eine Jacke, einen Ball und eine Gitarre mit.“ Mit dieser Variante üben Sie zusätzlich zum Akkusativ das trennbare Verb "mitnehmen". Es wird deutlich, dass die Vorsilbe "mit" immer an das Ende des Satzes kommt, egal, wie lang er ist.

Ziel des Spiels:

Dieses Spiel fördert die Automatisierung des Akkusativs mit dem unbestimmten Artikel, die Merkfähigkeit und erweitert ganz nebenbei noch den Wortschatz.


13. Berufe raten

Dieses Spiel ist für größere Gruppen jeden Alters geeignet, die Spaß daran haben, ihre schauspielerischen Fähigkeiten zu erproben.
Natürlich wird kein Teilnehmer gezwungen, einen Beruf pantomimisch darzustellen, aber vielleicht wird der ein oder die andere dazu verleitet, es doch einmal auszuprobieren, wenn er / sie sieht, wieviel Spaß es macht.
Es sollten Wort- oder Bildkarten mit Berufen vorbereitet werden.

Durchführung des Spiels:

Die große Gruppe wird in zwei kleinere Gruppen aufgeteilt, die gegeneinander spielen.
Abwechselnd zieht jeweils ein Teilnehmer einer Gruppe eine Wortkarte und stellt den entsprechenden Beruf pantomimisch dar. Die Gruppe, die den Beruf zuerst errät, bekommt einen Punkt. Gewonnen hat die Gruppe mit den meisten Punkten.

Ziel des Spiels:

Das Wortfeld "Berufe" wird auf spielerische Art gefestigt. Spaß und Bewegung verstärken den Effekt.


14. A wie Apfel

Dieses Spiel ist für beliebig viele Spieler jeden Alters geeignet und kann gespielt werden, solange es Spaß macht.
Die Lerner sollten über einen guten Wortschatz verfügen bzw. Wortfelder gut beherrschen, damit sie überhaupt Wörter finden können.
Sie benötigen eine Sand- oder Stoppuhr, denn es wird eine Zeit vorgegeben.

Durchführung des Spiels:

Ein Buchstabe wird ausgewählt. Die Mitspieler schreiben nun möglichst viele Wörter auf, die mit diesem Buchstaben beginnen. Dabei kann vorher festgelegt werden, ob alle Wörter aufgeschrieben werden, die einem einfallen, oder ob sie zu einem bestimmten Wortfeld gehören sollen, z. B. Körperteile, Lebensmittel oder Berufe.

Beispiel:
  • Beliebige Wörter:
    T wie: Tomate, Tier, Taschentuch
  • Wortfeld Körperteile:
    K wie: Kopf, Knie, Kiefer

Nach Ablauf der vorgegebenen Zeit (z. B. fünf Minuten) werden die Wörter überprüft und für jedes richtige, d. h. mit diesem Buchstaben beginnende oder dem ausgewählten Wortfeld zugehörige Wort gibt es einen Punkt. Für die richtige Schreibweise kann zusätzlich ein Punkt vergeben werden. Gewinner ist, wer die meisten Punkte hat.

Ziel des Spiels:

Dieses Spiel festigt den Wortschatz und übt die richtige Schreibweise.


15. Wortgitter

Dieses Spiel ist für beliebig viele Teilnehmende geeignet und macht jüngeren wie älteren Spaß.
Das Spiel lässt sich leicht selbst erstellen. Sie wählen Wörter aus, die Sie in einem Wortgitter verstecken. Das Wortgitter ist eine Tabelle, die Sie problemlos mit Ihrem Textverarbeitungsprogramm erstellen können. Die zu suchenden Wörter können je nach Schwierigkeitsgrad senkrecht, waagerecht, diagonal und auch gern rückwärts geschrieben versteckt werden.

Durchführung des Spiels:

Die Teilnehmenden erhalten ein Wortgitter, suchen die vorgegebenen Wörter und markieren sie mit einem farbigen Stift. Ist ein Wort gefunden, so wird es (mit Artikel) aufgeschrieben.

Ziel des Spiels:

Dieses Spiel trainiert das Lesen, die Rechtschreibung und festigt den Wortschatz.


16. Verben würfeln

Dieses Spiel ist für alle Lerner geeignet und es bietet sich an, es in Kleingruppen bis zu maximal vier Teilnehmern durchzuführen.
Hierzu benötigen Sie Karten mit Verben im Infinitiv, die Sie im Unterricht bereits behandelt haben, und Blanko-Holzwürfel (zu beziehen z. B. über www.schmidt-lehrmittel.de). Die Holzwürfel beschriften Sie mit allen Personalpronomen (ich, du, er/sie/es, wir, ihr, sie/Sie) oder Sie beschränken sich auf einige, z. B. ich, du und er/sie/es, dann jeweils auf zwei Seiten geschrieben.

Durchführung:

Jede Gruppe erhält einen beschrifteten Holzwürfel und einen Stapel Infinitiv-Kärtchen. Gewürfelt wird reihum und jeweils ein Kärtchen gezogen. Wer an der Reihe ist, würfelt also (z. B. "du") und zieht eine Karte (z. B. "sprechen"). Ist die Antwort richtig (hier: "du sprichst"), darf er die Karte behalten. Ist die Antwort falsch, kommt die Karte wieder unter den Stapel. Gewonnen hat, wer am Ende die meisten Karten hat.

Ziel der Würfelübung:

Hier wird intensiv die Verbkonjugation geübt. Fortgeschrittene Lerner können auch Sätze bilden.


17. Der bewegte Satz

Dieses Spiel ist für alle Teilnehmer, die schon über grundlegende Deutschkenntnisse verfügen, geeignet und bringt Bewegung in den Unterricht.
Sie überlegen sich (alltagsrelevante) Sätze und schreiben je ein Wort des Satzes (oder auch eine Wortgruppe, wie z. B. "jeden Morgen"), auf ein DIN-A-4-Blatt. Je nachdem, was Sie im Unterricht behandelt habe, können es Sätze mit Orts- oder Zeitangaben, Sätze mit trennbaren Verben, Fragesätze oder auch Sätze im Perfekt sein.
Schreiben Sie alle Wörter klein, da ja die erste Position variabel sein kann. Vergessen Sie nicht ein Blatt für den Punkt oder ggf. das Fragezeichen.

Beispiele für Sätze:

ich – gehe – jeden – Morgen – in – die – Schule - . -
am – Wochenende – fahre – ich – mit – meiner – Mutter – nach – Hamburg - . -
Anna – holt – um – 15 Uhr – ihre – Tochter – aus – dem – Kindergarten – ab - . -
ich – habe – gestern – meine – Hausaufgaben – gemacht - . -

Durchführung:

Jeder Mitspieler bekommt ein Blatt mit einem Wort oder einer Wortgruppe. Jeder sucht sich seine Position in Absprache mit den anderen, sodass ein sinnvoller Satz entsteht. D. h. alle Teilnehmer stehen am Ende in einer Reihe und jeder hält sein Blatt mit dem Wort vor sich. Sie oder ein weiterer Teilnehmer lesen den Satz vor. Ist er falsch, müssen sich die Spieler noch einmal umsortieren.

Ziel des Spiels:

Die Teilnehmer üben über die Bewegung die Stellung der Worte im Satz. Es wird deutlich, dass das Verb in einem Aussagesatz immer an der zweiten Position steht. Rutscht das Verb an die erste Stelle im Satz, so wird eine Frage daraus und aus dem Punkt wird ein Fragezeichen.


18. Stadt – Land – Fluss

Dieses Spiel eignet sich sowohl für kleine als auch große Gruppen, Kinder und Erwachsene, allerdings sollten die Mitspieler über einen gewissen Wortschatz verfügen.
Sicher ist Ihnen dieses Spiel geläufig, es werden hier jedoch die Kategorien abgeändert. Achten Sie darauf, dass die Oberbegriffe bekannt sind und die entsprechenden Unterbegriffe erarbeitet wurden.

Durchführung:

Es wird ein Buchstabe ausgewählt (z. B. über das Ziehen einer Buchstabenkarte oder ein Spieler spricht in Gedanken das Alphabet, ein anderer sagt "Stopp!") – dies ist der Anfangsbuchstabe der zu suchenden Wörter. Der Buchstabe wird laut verkündet und nun suchen alle Spieler so schnell wie möglich Wörter für die verschiedenen Kategorien. Wer zuerst fertig ist, ruft "Stopp!"’ und alle anderen müssen mit dem Schreiben aufhören.
Dann geht es an die Punkteverteilung:
Kein Wort gefunden: 0 Punkte
Ein Wort, das mehrere gefunden haben: 5 Punkte
Ein Wort, das nur von einer Person gefunden wurde: 10 Punkte
Einziges Wort für diese Kategorie: 20 Punkte
Die Punkte werden für jede Runde in der letzten Zeile notiert und am Ende des Spiels addiert. Gewonnen hat, wer die meisten Punkte hat.

Ziel des Spiels:

Dieses Spiel trainiert den Wortschatz und den schnellen Abruf von Wörtern. Wird es häufiger gespielt, könnte es den Teilnehmern auch als Anreiz dienen, mehr Wörter zu lernen, um vielleicht auch einmal zu gewinnen.


19. Dialogpuzzle im Raum

Diese Übung eignet sich für Teilnehmende, die erste Dialoge beherrschen.
Sie wählen einen Dialog aus und zerschneiden ihn in einzelne Teile. Jeder bekommt einen Teil.

Beispiel: Auf dem Markt – Für elf Mitspieler

  • Guten Tag!
    • Guten Tag. Was darf es sein?
  • Ich möchte bitte ein Kilo Äpfel.
    • Gern. Möchten Sie noch etwas?
  • Ja, ich möchte bitte noch zwei Kilo Kartoffeln.
    • Bitteschön. Ist das alles?
  • Ja, das ist alles. Vielen Dank.
    • Das macht dann 4,20 €.
  • Bitteschön, hier sind 5 €.
    • Danke, und 80 Cent zurück. Auf Wiedersehen.
  • Auf Wiedersehen.

Durchführung:

Jeder Mitspieler bekommt einen Textteil. Sie gehen im Raum umher und finden sich in der richtigen Reihenfolge des Dialogs zusammen. Der Text wird vorgelesen.

Ziel des Spiels:

Dieses Spiel dient zur Festigung der erarbeiteten Dialoge.


20. Lesedose

Die Lesedose ist für Schriftsprachlerner geeignet, die bereits alle Buchstaben beherrschen, aber noch Schwierigkeiten mit dem sinnentnehmenden Lesen haben.
Sie benötigen eine Dose, die Sie mit Fotos oder Objekten füllen, die den Teilnehmern bekannt sind. Ein wichtiges Kriterium ist, dass diese Wörter lautgetreu sind, d. h. genau so gelesen werden können, wie sie geschrieben werden. Mehr als zwölf Dinge sollte die Dose nicht enthalten. Passend zu jedem Objekt brauchen Sie eine Wortkarte (laminieren!).

Beispiele für lautgetreue Wörter:

Hose Sofa Dose
Nase Ampel Hut
Hase Salat Lampe
Rose Glas Besen

Durchführung:

Die Wortkarten werden gelesen und den entsprechenden Wörtern oder Objekten zugeordnet.

Ziel des Spiels:

Die Teilnehmer üben das sinnentnehmende Lesen lautgetreuer Wörter. Sie können die Wörter auch schreiben lassen.


21. Silben-Lesedose

Die Silben-Lesedose eignet sich für leseungewohnte Lerner, die bereits alle Buchstaben beherrschen, kurze Wörter gut sinnentnehmend erlesen können, aber noch Schwierigkeiten mit längeren Wörtern haben.
Sie benötigen Bilder und/oder Objekte sowie die entsprechenden Begriffe, die aus drei (oder mehr) Silben zusammengesetzt sein sollten. (Beispiele für dreisilbige lautgetreue Wörter siehe unten.) Um die längeren Wörter leichter lesen zu können, werden sie in Silben unterteilt. Auf jeweils eine Karte schreiben Sie eine Silbe eines Wortes. Um es für die Teilnehmer leichter zu machen, können Sie den Silben je nach Stellung im Wort die gleiche Farbe geben, d. h. die erste Silbe ist jeweils rot, die zweite blau und die dritte grün. Auf diese Weise können die Silbenkarten vorsortiert werden.

Beispiele für längere (lautgetreue) Wörter:

Sa-la-mi – Te-le-fon
Ba-na-ne – Me-lo-ne
To-ma-te – Ta-pe-te
Po-li-zei – E-le-fant

Durchführung der Übung:

Die Silben werden zunächst nach Farbe und Reihenfolge im Wort vorsortiert. Der Teilnehmer benennt dann einen Gegenstand / ein Bild, sucht die entsprechenden Silben und legt das Wort zusammen.
Variation: Es werden auch noch entsprechende Artikelkarten zugeordnet; die Wörter können natürlich auch geschrieben werden.

Ziel der Übung:

Längere (lautgetreue) Wörter können sinnentnehmend über die Silbenebene erlesen werden. Die Wörter können auch geschrieben werden.


22. Schreibdose

Diese Schreibdose ist für Lese- und Schreibanfänger jeden Alters geeignet, die alle Buchstaben schreiben (und lesen) können, aber diese Fertigkeit noch trainieren müssen. Die Übung ist für Einzel- oder Partnerarbeit geeignet.
In der Dose befinden sich Bildkarten, die nach den unten stehenden Kriterien ausgewählt sind. Natürlich müssen die Begriffe bekannt sein. Auf der Rückseite einer jeden Karte steht das entsprechende geschriebene Wort für die Selbstkontrolle. Auf diese Weise können Ihre Teilnehmer eigenständig arbeiten.

Verschiedene Schreibdosen sind, je nach Lernstand der Teilnehmer, denkbar:
Kurze lautgetreue Wörter, z. B. Nase
Lange lautgetreue Wörter, z. B. Tomatensalat
Wörter mit bestimmen Laut-Buchstaben-Kombinationen, z. B. ei, au, eu, sch, sp, st, ck etc.
Wörter mit Doppelkonsonaten, z. B. Tasse
Lernwörter wie z. B. Computer, Handy, Garage. Dies sind Wörter, deren Schreibweise sich nicht erschließt, sondern gelernt werden muss.

Durchführung:

Der Teilnehmer nimmt eine Karte aus der Dose, sieht sich das Bild an, spricht das Wort und schreibt es auf – gerne mit Artikel! Um zu kontrollieren, ob das Wort richtig geschrieben wurde, kann der Abgleich mit der Rückseite erfolgen.

Ziel der Übung:

Die Teilnehmer üben das Schreiben: Ein lautgetreues Wort wird artikuliert, der Lautstrom wird in einzelne Laute unterteilt und den Lauten werden die entsprechenden Buchstaben zugeordnet. Darüber hinaus wird das Schreiben mit der Hand trainiert.


23. Reihen bilden

Diese Übung ist durchzuführen, sobald der entsprechende Wortschatz erarbeitet ist. Sie ist für jedes Alter und für alle Gruppengrößen geeignet. Wenn ich die Wochentage kenne, so muss ich auch wissen, mit welchem Tag die Woche beginnt, welcher Tag folgt usw.

Beispiele für Reihen:

Wochentage, Monate, Zahlen, Jahreszahlen

Durchführung der Übung:

Die Teilnehmer sagen nacheinander z. B. die Wochentage in der richtigen Abfolge.

Ziel der Übung:

Die Teilnehmer kennen verschiedene Abfolgen, d. h. sie wissen zum Beispiel, welcher Monat nach dem April kommt.
Nebenbei fördert diese Übung auch die Aufmerksamkeit und Konzentration.

10. Apps für Smartphones und Tablets

Einführung

Für die Geflüchteten ist das Handy oft das einzige und wichtigste Medium, mit dem sie sowohl ihre Flucht organisiert haben, als auch die Orientierung in Deutschland, die Verbindung zu ihren Angehörigen in ihrer "Heimat" oder anderen "Zufluchtländern" aufrecht erhalten. Oft dient das Smartphone auch als Tagebuch, Erinnerungsspeicher, auf denen sich Fotos von Angehörigen und Freunden, dem verlassenen Haus o.ä. befinden.

Apps zum Deutschlernen stellen eine ideale Ergänzung zum Präsenzunterricht dar, sie funktionieren in den meisten Fällen offline. Lediglich zum Herunterladen der Apps muss eine WLAN-Verbindung vorhanden sein.

10.1. Einstiegskurse

Übersicht

  1. Ankommen
  2. Einstieg Deutsch
  3. Erste Hilfe Deutsch (Hueber)

1. Ankommen

Wegbegleiter für die ersten Wochen in Deutschland

ankommen-samsunggalaxy-500x-sup

Anbieter: Goethe-Institut, BAMF, Bundesagentur für Arbeit, Bayerischer Rundfunk
Preis: Android kostenlos / iOS kostenlos
Offline-Nutzung: möglich

Zielgruppen:

  • erwachsene Flüchtlinge und Asylsuchende ohne oder mit (sehr) geringen Kenntnissen von der deutschen Sprache und dem Leben in Deutschland
  • ehrenamtliche Asyl- und Lernbegleiter, Integrationslotsen u. a.

Sprachen:

  • Bedienungssprachen: Deutsch, Arabisch, Englisch, Farsi, Französisch
  • Zielsprache: Deutsch

Inhalt / Umfang / Funktionen:
Die App "Ankommen" kombiniert einen kurzen Selbstlernkurs für Deutsch-Anfänger mit einem Mini-Wegweiser für das Leben in Deutschland.

Teil 1 umfasst 8 Kapitel mit Audio-Dialogen und kurzen Übungen zu den Themen "Hallo, ich bin ..." (Begrüßung, Verabschiedung, Sich vorstellen); "Menschen in Deutschland" (Arbeit und Beruf); "Freunde und Co. (Hobbys und Freizeit); "In der Stadt unterwegs" (Speisen und Getränke bestellen, Freizeitaktivitäten); "Einkaufen und Essen" (Einkauf von Lebensmitteln, Essgewohnheiten); "Deine Wohnung ist schön" (Wohnung beschreiben, Möbel kaufen); "Mein Alltag" (Tagesablauf, Termine vereinbaren, Sich verabreden); "Leben in Deutschland" (Arztbesuch, Krankheit, Kleidung kaufen, Wegbeschreibung, Wetterbericht).

Teil 2 bietet zahlreiche Informationen zu den Themen Asyl, Ausbildung und Arbeit.

Teil 3 enthält neben 9 Erfahrungsberichten von Migranten und Migrantinnen zum Leben in Deutschland auch Informationen zu den Themen Einkaufen, Gesundheit, Mobilität, Kinder, Beratung, Deutsch lernen, Wohnen, Zusammenleben, Politische und rechtliche Ordnung, Religion, Freizeit, Umwelt.

  • Die Themen sind alltagsrelevant.
  • Die App enthält viele für die Zielgruppe wichtige Informationen.
  • Die Übungsformen sind vielfältig.
  • Die Lernerfolge können unter Einstellungen festgehalten werden.
  • Es ist keine Anmeldung erforderlich; nach Einstellung der Bedienungssprache führt ein Klick zu den ersten Inhalten.
  • Die App hat ein klares Layout mit gut erkennbaren Bildern und Icons und qualitativ guten Audio-Aufnahmen.

  • Es gibt keine Suchfunktion und auch keine alphabetische Inhaltsübersicht; der Einstieg in die einzelnen Teile bzw. Themen erfolgt entweder direkt oder über die Rubrik "Schritt für Schritt".
  • Die Informationen in Teil 2 und 3 sind für Deutschlerner nicht immer leicht verständlich formuliert.

Links:


Technische Voraussetzungen:

Android
  • Version: ab Android 4.0.3
  • Speicherplatz: 64 MB
iOS
  • Version: ab iOS 9.0 (auf iPhone, iPad, iPod touch)
  • Speicherplatz: 36 MB

zurück zur Übersicht


2. Einstieg Deutsch

Erste Schritte für den Alltag in Deutschland

einstiegdeutsch-iphone6-500x-sup

Anbieter: Deutscher Volkshochschul-Verband e. V.
Preis: Android kostenlos / iOS kostenlos
Offline-Nutzung: möglich

Zielgruppen:

  • Migranten und Asylsuchende in Deutschland
  • (junge) Erwachsene im Anfänger-Unterricht

Sprachen:

  • Bedienungssprachen: Deutsch, Arabisch, Dari, Englisch, Farsi, Französisch, Kurmanci, Pashtu, Tigrinya, Türkisch, Urdu
  • Zielsprache: Deutsch

Inhalt / Umfang / Funktionen:

"Einstieg Deutsch" ist die App zum Lernportal "Ich will Deutsch lernen". Sie hilft Flüchtlingen und Neuzuwanderern, sich mit Hilfe von Dialog-Beispielen, Hör- und Nachsprech-Übungen, Vokabeltrainer, vertontem Wörterbuch sowie kulturspezifischen Hinweisen auf elementare Alltagssituationen in Deutschland vorzubereiten.

Verfügbar sind insgesamt 13 Lektionen zu den Themen (Zahl der Übungen): Begrüßen (13); Über mich (25); Gesundheit (31); Einkaufen (47); Termine (33); Behörden (50); Im Camp (46); Notfall melden (26); Kleidung (33); Unterwegs (26); Fragen und Bitten (58); Kinder und Lernen (38); Essen (39).

  • Es ist keine Anmeldung erforderlich; nach Einstellen der Bedienungssprache erscheint die Themen-Übersicht.
  • Die App hat ein klares Layout mit gut erkennbaren Bildern und Icons und qualitativ guten Audio-Aufnahmen.
  • In jede Lektion integriert ist ein Vokabeltrainer, der auch noch einmal außerhalb der Lektionen genutzt werden kann, sowie landeskundliche Hinweise (z. B. Siezen/Duzen im Kapitel "Begrüßung").
  • Im Wörterbuch kann man sich die Einträge auch vorlesen lassen.
  • Die einzelnen Übungen sind mit Audiofunktion ausgestattet (Abspielen, Aufnehmen).

  • Es gibt keine Suchfunktion.
  • Die Einträge im allgemeinen Wörterbuch verweisen nicht auf die jeweiligen Lektionen.
  • Die landeskundlichen Hinweise können leicht übersehen werden, das entsprechende Icon ist nicht auf den ersten Blick zu sehen (innerhalb der Menüleiste für die Lektion nach ganz rechts scrollen).
  • Die Aufnahme-Funktion funktionierte im Test nicht immer einwandfrei.

Links


Technische Voraussetzungen

Android
  • Version: ab Android 4.0
  • Speicherplatz: 29 MB
iOS
  • Version: ab iOS 8.0 (auf iPhone, iPad, iPod touch)
  • Speicherplatz: 24,3 MB

zurück zur Übersicht

3. Erste Hilfe Deutsch (Hueber)

App zum Lehrbuch

erstehilfedeutschapp

Anbieter: Hueber Verlag
Preis: Erste Hilfe Deutsch Jugend für Android, kostenlos / Erste Hilfe Deutsch Jugendliche für iOS, kostenlos
Offline-Nutzung: möglich (Download)

"Erste Hilfe Deutsch Jugendliche" ist die App zum Lehrbuch
"Erste Hilfe Deutsch – Ausgabe für Jugendliche. Kurs- und Arbeitsbuch".
Im DaZ-Handbuch ist das entsprechende Lehrwerk für Erwachsene besprochen unter
lehrwerke-einstieg/herzlich-willkommen.

Zielgruppen:

  • jugendliche Migranten und Asylsuchende in Deutschland
  • (junge) Erwachsene im Anfänger-Unterricht
  • neu ankommende Flüchtlinge (Erstkontakt mit der deutschen Sprache)
  • kurze Kurse mit hoher Teilnehmerfluktuation
  • auch für Lehrkräfte mit noch wenig Unterrichtserfahrung geeignet

Sprachen:

  • Bedienungssprache: Deutsch
  • Zielsprache: Deutsch

Inhalt / Umfang / Funktion:

Die kostenlose App für Smartphones enthält die wichtigsten Wörter und Sätze des Lehrbuchs in Form von Hörtexten. Mit ihr kann die Vertonung aller Wörter und Sätze des Lehrbuchs abgerufen und zum Audio-Training genutzt werden (Hören und Nachsprechen).

  • Beim Einscannen jeder Buchseite werden Icons mit den entsprechenden Audiotexten automatisch sichtbar.
  • Durch Antippen eines Audio-Symbols öffnet sich die jeweilige Audio-Datei direkt in der App.
  • Für eine Offline-Nutzung können die Audio-Dateien heruntergeladen werden.

Links


Technische Voraussetzungen

Android
  • Version: ab Android 4.0.3 oder höher
  • Speicherplatz: 29 MB
iOS
  • Version: ab iOS 8.0 (auf iPhone, iPad, iPod touch)
  • Speicherplatz: 43.2 MB

10.2. Geschichten-Produktion und Erklärvideos

Übersicht

  1. Comic Strip It!
  2. Lensoo Create
  3. Popplet

Comic Strip It! (lite)

Comic-Editor für Dialoge, Übungen und Erklärungen

comic-strip-icon
comicstripit

Anbieter: Roundwood Studios, Banstead, Surrey, UK
Preis: Android light kostenlos / Android pro 1,99 € /
In-App-Produkte 0,79 € bis 1,99 € pro Artikel
Offline-Nutzung: möglich

Zielgruppe:

  • junge und ältere Lernende und Lehrende

Sprachen:

  • Bedienungssprache: Deutsch / Englisch (je nach Spracheinstellung des Smartphones oder Tablets)
  • Zielsprachen: alle Sprachen (App enthält nur Schriften)

Inhalt / Umfang / Funktionen (light/pro):
Die App "Comic Strip It" ist ein Werkzeug zum leichten Erstellen von Comics und illustrierten Anleitungen. Lernende und Lehrende können damit eigene Bilder bearbeiten, mit Beschriftungen, Laut-Effekten und Sprechblasen versehen und so kleine Geschichten, Übungen und Drehbücher schreiben und mit anderen teilen.

  • Rahmen-Formate (5/10)
  • Schrifttypen (13)
  • Sprechblasen (1/9)
  • Lauteffekt-Schriften (12/60)
  • Grafikeffekte (20/20)

  • Keine Anmeldung nötig, direkter Zugang mit einem Klick.
  • Übersichtsmenü mit 10 Menüpunkten
  • Übersicht der selbst erstellten Materialien in alphabetischer Reihenfolge

  • Die Bedienung muss etwas geübt werden, aber durch Ausprobieren kommen selbst Anfänger recht schnell zum Ziel.
  • Die App ist mit selbsterstellten Materialien verwendbar, aber Formate sind nur teilweise veränder- und nicht erweiterbar.

Links:


Technische Voraussetzungen:

Android
  • Version: variiert je nach Gerät
  • Speicherplatz: variiert je nach Gerät

zurück zur Übersicht


Lensoo Create

Erklärvideos auf virtuellen Whiteboards erstellen

lensoo-icon

Anbieter: Lensoo Inc., San Jose, Kalifornien, USA
Preis: Android Basic kostenlos / iOS Basic kostenlos / Premium 14,99 $/Jahr
In-App-Produkte 0,74 € bis 10,99 € pro Artikel
Offline-Nutzung: möglich

Zielgruppe:

  • jüngere und ältere Lernende und Lehrende

Sprachen:

  • Bedienungssprache: Englisch
  • Zielsprachen: alle Sprachen (App enthält nur Schriften)

Inhalt / Umfang / Funktionen (Basic/Premium):
Mit Lensoo Create lassen sich auf Smartphone und Tablet leicht virtuelle Tafelbilder und Slideshows erstellen, markieren, vertonen und teilen. In der kostenlosen Basis-Version kann eine unbeschränkte Anzahl Erklärvideos von maximal 15 Minuten Länge erstellt werden. Die fertigen Videos lassen sich auf die Community- Webseite von Lensoo hochladen und in andere Webseiten einbetten. Ein Download der Video-Datei auf den eigenen Rechner ist ebenfalls möglich. Mit ihrer kostenlosen Verfügbarkeit auf allen Plattformen, der leichte Bedienbarkeit und Stabilität empfiehlt sich die App für den aktiven Sprachunterricht auf allen Niveaustufen.

  • Maximale Länge einer Aufnahme (15 min/30 min)
  • Audioaufnahme integriert (ja/ja)
  • mehrere Slides pro Video (ja/ja)
  • Import von Bildern und Grafiken aus Dropbox und Google Drive (ja/ja)
  • PDF-Import (ja/ja)
  • Stift und Radiergummi zum Annotieren (ja/ja)
  • Marker-Werkzeug (nein/ja)
  • Option geheimer Links auf Videos (ja/ja)
  • Text-Kommentarfeld für jedes Video (ja/ja)
  • unbeschränkte Zahl von Playlisten (ja/ja)
  • Download als MP4-Datei (ja/ja)
  • unbeschränkter Download als HD-Datei (nein/ja)

  • Die Zahl der Videos, die erstellt werden können, ist unbeschränkt.
  • Die Bedienung ist einfach und selbsterklärend.
  • Das Premium-Abo kann mit mehreren Geräten gleichzeitig genutzt werden.

  • Die App wendet sich nicht speziell an Sprachenlernende, daher finden sich zur Zeit auf der Community-Plattform kaum Videos zum Deutsch-Lernen.
  • Die nach den Themen Wissenschaft, Technologie, Ingenieurwissenschaften, Mathematik, Kunst, Musik und Management geordneten Videos sind i. d. R. in Englisch.

Links:


Technische Voraussetzungen:

Android
  • Version: ab Android 4.0
  • Speicherplatz: variiert je nach Gerät (auf Prüfgerät 48 MB)
iOS
  • Version: ab iOS 7.0 (auf iPhone, iPad, iPod touch)
  • Speicherplatz: 18,5 MB

zurück zur Übersicht


Popplet

popplet-lite-icon
popplet-mockingbird

Anbieter: :Notion Inc., New York, USA
Preis: iOS Popplet lite kostenlos / iOS Popplet Vollversion 4,99 €
Offline-Nutzung: möglich

Zielgruppe:

  • junge und ältere Lernende und Lehrende

Sprachen:

  • Bedienungssprache: Englisch
  • Zielsprachen: alle

Inhalt / Umfang / Funktionen:
Mit Popplet können Lernende und Lehrende leicht Mindmaps und Storyboards erstellen und als PDF oder Bild exportieren.

  • Einbindung von Bildern, Text und Freihandzeichnungen
  • Export als PDF und Bild-Datei
  • intuitive Bedienung
  • schnelles Erzeugen und Verbinden von selbsterzeugten Bildern und Text
  • eignet sich sehr gut als Storyboard zur Vorbereitung von Video- und Audio-Projekten

  • Die App existiert leider nur für Apple-Geräte, läuft aber auch noch auf älteren iPads.

Links:


Technische Voraussetzungen:

iOS
  • Version: ab iOS 9.3 (auf iPhone, iPad, iPod touch)
  • Speicherplatz: 666 Mo

zurück zur Übersicht


  1. NLQ: Niedersächsisches Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklung 

10.3. Lernspiele

Übersicht

  1. Cram.com Flashcards
  2. Lernabenteuer Deutsch – Ein rätselhafter Auftrag
  3. Lern Deutsch - Die Stadt der Wörter

Cram.com Flashcards

Karteikarten-App mit Spiel-Funktion

cram-icon

Anbieter: Cram.com
Preis: Android kostenlos / iOS kostenlos
Offline-Nutzung: möglich (außer zum Download von Vokabelsätzen)

Zielgruppe:

  • Kinder sowie jugendliche und erwachsene Deutschlerner

Sprachen:

  • Bedienungssprache: Englisch
  • Zielsprachen: Deutsch (und jede beliebige andere Sprache)

Inhalt / Umfang / Funktionen:
"Cram.com Flashcards" ist die App zur gleichnamigen Webseite und Community. Sie bietet über das Smartphone oder Tablet Zugriff auf die weltweit größte Online-Karteikarten-Bibliothek und Community. Neben dem klassischen Vokabellernen nach der Leitner-Methode bietet die App einen Lernspielmodus, in dem fremde oder selbst erstellte Karteikarten-Sätze geübt werden können.

  • Sämtliche Inhalte sind nutzergeneriert und somit nicht lektoriert.
  • Viele Lernende erstellen auf cram.com Vokabelsätze zu vorhandenen Lehrwerken und teilen diese mit anderen Nutzern; zum Stichwort "Berliner Platz" findet man beispielsweise allein 42 Vokabelsätze (von 18 bis 330 Karten).

  • Vokabelkartensätze auf dem Smartphone/Tablet selber erstellen
  • eigene Bilder auf beiden Kartenseiten einfügen
  • Karteikarten auf der Webseite cram.com erstellen
  • eigene und Vokabelkartensätze von Dritten auf sein Smartphone/Tablet runterladen
  • eigene Vokabeln mit anderen teilen
  • sehr ansprechendes App-Design
  • automatische Vertonung der Vokabelsätze

  • Das Buchstabier-Spiel "Stellar Speller" ist eher für kürzere Wort-Einträge geeignet.

Links:


Technische Voraussetzungen:

Android
  • Version: ab Android 4.0.3
  • Speicherplatz: keine Angaben (auf dem Testgerät 15 MB)
iOS
  • Version: ab iOS 7.0 (auf iPhone, iPad, iPod touch)
  • Speicherplatz: 17 MB

zurück zur Übersicht


2. Lernabenteuer Deutsch – Ein rätselhafter Auftrag

Ein Krimi-Abenteuerspiel für fortgeschrittene Deutschlerner ab Niveau B1

lernabenteuer-auftrag-icon
lernabenteuerdeutsch

Anbieter: Goethe-Institut
Preis: Android kostenlos / Android HD Version für Tablets kostenlos / iOS Version für iPhone, iPod touch kostenlos / iOS Version für iPads kostenlos
Offline-Nutzung: möglich

Zielgruppe:

  • Jugendliche ab 15 Jahren und junge Erwachsene
  • fortgeschrittene Deutschlerner ab Niveau B1

Sprachen:

  • Bedienungssprachen: Deutsch, Englisch, Spanisch
  • Zielsprache: Deutsch

Inhalt / Umfang / Funktionen:
Die App „Lernabenteuer Deutsch – ein rätselhafter Auftrag“ ist ein spannender Kriminalfall: spielerisch erarbeiten die Spieler den Wortschatz "Deutsch für den Beruf" in spannenden, anwendungnahen Szenarien : sich bewerben und ein Vorstellungsgespräch erfolgreich absolvieren, Terminabsprachen treffen und vor Publikum präsentieren. Der Spieler schlüpft in die Rolle der jungen Journalistin Jayden McIntyre, die durch einen mysteriösen Brief ihres Onkels nach Deutschland gelockt wird. Dort trifft sie auf eine Spur von rätselhaften Paketen, anhand derer sie sich durch die Welt eines deutschen Unternehmens kämpfen muss - auf der Suche nach dem Onkel und der Lösung für ihren "rätselhaften Auftrag".

Im Spiel erscheinen Übungen und Informationen zu den Themenbereichen

  • Verfassen eines Lebenslaufes
  • eine Bewerbung schreiben
  • ein Vorstellungsgespräch vorbereiten und druchführen
  • Terminabsprachen treffen
  • vor Publikum präsentieren
  • Kommunikation am Arbeitsplatz
  • Interkulturelle Kommunikation und Verhalten am Arbeitsplatz
  • Wortschatz und Hörverstehen zum Thema Deutsch für den Beruf

  • Trotz Premium-Qualität ist die Anwendung dauerhaft kostenlos und ohne Werbung.
  • Themen und Inhalte bereiten in vielerlei Hinsicht auf das Berufsleben vor.
  • Eine verbesserte Hilfefunktion erleichtert die Orientierung.
  • Die professionelle Sprachausgabe liefert Ton in Hörspiel-Qualität.
  • Der Wortschatz wird trainiert.
  • Interaktive Dialoge und Minispiele trainieren das Lese- und Hörverstehen.
  • Grundlegende Informationen zur interkulturellen Kommunikation werden vermittelt.
  • Minigames (Logik- und Sprachrätsel ) steigern die Motivation.
  • Das intelligente Adventure ist in vielerlei Hinsicht informativ und unterhaltsam auch allgemein für Jugendliche in der Berufsorientierung (ohne eine spezielle Sprachlernabsicht).

Links:


Technische Voraussetzungen:

Android
  • Version: ab Android 2.3.3
  • Speicherplatz: 180 MB
iOS
  • Version: ab iOS 6.0 (auf iPhone, iPad, iPod touch)
  • Speicherplatz: 183 MB

zurück zur Übersicht


3. Lern Deutsch - Die Stadt der Wörter

Nomen-Entdeckungsreise und Online-Duelle

lern-deutsch-icon
stadt-woerter-scenerynexus5-600x400sup

Anbieter: Goethe-Institut
Preis: Android kostenlos / iOS kostenlos
Offline-Nutzung: eingeschränkt möglich

Zielgruppen:

  • Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene

Sprachen:

  • Bedienungssprachen: Deutsch, Arabisch, Englisch, Französisch, Italienisch, Portugiesisch, Russisch, Spanisch
  • Zielsprache: Deutsch

Inhalt / Umfang / Funktionen:
„Lern Deutsch - die Stadt der Wörter“ ist eine App zum spielerischen und entdeckenden Vokabellernen für Anfänger. Die App bietet neben einem geführten Stadtrundgang durch interaktive Wimmelbilder mit Nomen zum Anklicken, Anhören und Abschreiben sogenannte Multiplayer-Spiele, in denen Lernende in die Haut eines Avatars schlüpfen und andere Lernende online zum Vokabel-Duell herausfordern können. Der User nimmt an einer Stadtrundfahrt teil mit den Orten Goethe-Institut, Bahnhof (Hotel, Reisecenter, Haltestelle, Ankunft, Bahnsteig), Stadtzentrum (Haltestelle, Restaurant, Hotel, Kleidung), Park (Café, Sport), Haus (Flur, Wohnzimmer, Küche, Garten, Zimmer, Arbeitszimmer, Schlafzimmer, Badezimmer). Dabei lernt man Nomen zu folgenden Themenbereichen kennen: Arbeit und Beruf (6), Einkaufen (25), Ausbildung und Lernen (7); Essen und Trinken (34); Freizeit (3); Person (5); Reisen und Verkehr (18); Umwelt (18) und Wohnen (16).

  • Um Nomen wiederzufinden, die bereits bei der Stadtrundfahrt entdeckt wurden, können Lernende die Themenübersicht nutzen. Die übrigen in den Beispielsätzen verwendeten deutschen Wörter befinden sich in einer alphabetischen Liste, allerdings ohne Verweis auf den entsprechenden Beispielsatz.
  • Es gibt je eine Fortschrittsanzeige für die Orte der Stadtrundfahrt und eine für die nach Themen geordneten Nomen.
  • Jede(r) Lernende besitzt ein Punktekonto, in dem Lernaktivität, Reaktionsgeschwindigkeit und Zahl der richtigen Antworten in den Multiplayer-Spielen angerechnet werden.

  • Um auf alle Inhalte der App zugreifen zu können, müssen sich Lernende einen Avatar aussuchen, ihm einen Namen geben und sich online per Facebook oder mit einer E-Mail-Adresse beim Goethe-Institut anmelden.
  • Es gibt keine allgemeine Suchfunktion.

Links:


Technische Voraussetzungen:

Android
  • Version: ab Android 2.3
  • Speicherplatz: 75 MB
iOS
  • Version: ab iOS 7.1 (auf iPhone, iPad, iPod touch)
  • Speicherplatz: 130 MB

zurück zur Übersicht


10.4. Multimedia-Produktion

Übersicht

  1. Book Creator
  2. Garage Band
  3. iMovie

Book Creator

bookcreator-icon
bookcreator

Anbieter: Red Jumper Limited
Preis: Android kostenlos1 / Android Vollversion 2,43 € /
iOS kostenlos1 / iOS Vollversion 4,99 € /
Windows kostenlos2
Offline-Nutzung: möglich

Zielgruppe:

  • junge und ältere Lernende und Lehrende

Sprachen:

  • Bedienungssprachen: Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Japanisch, Koreanisch, Portugiesisch, Russisch, Spanisch, Tradit. Chinesisch, Vereinf. Chinesisch (je nach Spracheinstellung des mobilen Gerätes)
  • Zielsprachen: alle

Inhalt / Umfang / Funktionen:
Mit der App "Book Creator" lassen sich einfach und intuitiv multimediale E-Books erstellen. Texte, Bilder, Audiodateien, Filme und Comic-Elemente können in einem einfachen Baukastensystem zusammengefügt werden. Die erstellten Bücher können als E-Book, PDF-Datei oder als Film ausgegeben werden. Seit dem Erscheinen der App wurden weltweit in über 60 Ländern mehr als 5 Millionen Bücher von den Nutzern erstellt.

  • Ein mit Book Creator erstelltes multimediales E-Book (mit Audios oder Videos) kann mit eBook-Readern oder eBook-Apps gelesen werden.
  • Für den Browser Google Chrome gibt es die Erweiterung “Readium”, mittels derer man solche erweiterten E-Books (im epub3-Format) direkt im Browser betrachten kann.
  • Mittels verschiedener Format-Vorlagen kann man Bücher im Hoch- oder Querformat sowie quadratisch erzeugen.
  • Wenn man einen Comic erstellen will, stehen zusätzlich zu diesen Formaten noch 21 verschiedenen Feld-Einteilungen zur Verfügung.
  • Bilder oder Videosequenzen können direkt mit der Kamera aufgenommen oder aus der Bilder-Galerie importiert werden.
  • Text wird über die Bildschirmtastatur eingegeben; es stehen umfangreiche Formatierungsfunktionen, Schriften etc. zur Verfügung.
  • Mittels einer Freihand-Stift-Funktion kann in verschiedenen Farben mit unterschiedlicher Stiftstärke mit dem Finger oder einem Stift geschrieben und gezeichnet werden.
  • Musik und Geräusche wie auch gesprochene Sprache kann direkt mittels einer Aufnahme-Funktion oder per Import von Audio-Dateien eingefügt werden.
  • Für die Comic-Formate können verschiedene Sprechblasen, Sticker und spezielle Comic-Schriften eingefügt werden.
  • Linien, Rechtecke, Kreise und Buttons erweitern die visuelle Formensprache.
  • Die Anordnung der unterschiedlichen Elemente auf der Seite und die Formatierung ist intuitiv mittels Drag & Drop.
  • Zusätzlich können für alle visuellen Elemente Farbe, Rahmenstärke, Schattierungen eingestellt werden.
  • Die erstellten Bücher von den verschiedenen Plattformen sind kompatibel (jedenfalls Android und iOS).
  • Das erstellte Buch kann exportiert werden als PDF, als E-Book oder als Video.
  • Die erstellen Dateien können auf dem Tablet gespeichert, in andere Apps importiert oder über E-Mail, Dropbox oder andere Cloud-Dienste verschickt werden.
  • Die App ist auf allen Plattformen verfügbar.

  • Mit der kostenlosen Version kann man lediglich ein einziges E-Book erzeugen.
  • Mit Book Creator erstellte E-Books, die Audios oder Videos enthalten, können nicht auf E-Book-Lesegeräten gelesen werden, die die multimedialen Elemente nicht unterstützen.

Links:


Technische Voraussetzungen:

Android
  • Version: 4.0 oder höher
  • Speicherplatz: variiert je nach Gerät
iOS
  • Version: ab iOS 9.0 (auf iPhone, iPad, iPod touch)
  • Speicherplatz: 55.4 MB
Windows
  • Version: Windows 8.1 oder 10 4.0; Architektur: ARM, x64, x86
  • Speicherplatz: 98,53 MB
Webbrowser
  • ab Mitte 2017 ist Book Creator auch direkt im Browser auf allen Plattformen verfügbar :
  • Betriebssysteme: Windows/Mac/Linux:
  • Internet-Browser: Google Chrome/Firefox/Safari/Opera/Internet Explorer

zurück zur Übersicht


Garage Band

garageband-icon
garageband-aufnahme-hilfe

Anbieter: Apple
Preis: iOS 4,99 €; auf neuen iPads kostenlos
Offline-Nutzung: möglich

Zielgruppe:

  • junge und ältere Lernende und Lehrende

Sprachen:

  • Bedienungssprachen: Deutsch, Arabisch, Englisch etc. (je nach Spracheinstellung des iPhones oder iPads)
  • Zielsprachen: alle

Inhalt / Umfang / Funktionen:
Mit der "Garage Band"-App können sich Lernende und Lehrende ein kleines Tonstudio auf ihr mobiles Gerät holen. Trotz ihrer Funktionsvielfalt ist die App leicht zu erlernen. Sie eignet sich hervorragend zur Produktion von Höspielen, Interviews und Podcasts im mehrsprachigen Klassenraum. Das interne Mikrofon und die Lautsprecher von iPad und iPhone werden gut eingebunden, so erübrigt sich die Anschaffung zusätzlicher Audio-Hardware.

  • Aufnahme-Funktion mit Pegelaussteuerung
  • Schnitt-Werkzeug und Verfremdung der Stimmen
  • Mehrspurige Tonbearbeitung
  • Schlagzeug
  • Sound-Effekte
  • Keine Anmeldung nötig, direkter Zugang mit einem Klick

  • Die App liegt leider nur für Apple-Geräte vor und belegt verhältnismäßig viel Speicherplatz.

Links:


Technische Voraussetzungen:

iOS
  • Version: ab iOS 10.0 (auf iPhone, iPad, iPod touch)
  • Speicherplatz: 1,54 GB

zurück zur Übersicht


iMovie

imovie-icon
imovie-rosinenbomber

Anbieter: Apple
Preis: iOS 4,99 €; auf neuen iPads kostenlos
Offline-Nutzung: möglich

Zielgruppe:

  • junge und ältere Lernende und Lehrende

Sprachen:

  • Bedienungssprachen: Deutsch, Arabisch, Englisch etc. (je nach Spracheinstellung des iPhones oder iPads)
  • Zielsprachen: alle

Funktionen:
Mit der App "iMovie" können Lernende und Lehrende im Handumdrehen kurze Videos produzieren und Bilder mit Bewegungseffekten und Ton ausstatten. Das ideale Werkzeug für das aktive Lernen in der Gruppe. Die App bindet bereits aufgenommene Bilder und Videos sehr gut ein und nutzt das eingebaute Mikrofon und die Kamera von iPhone und iPad.

  • Film-, Bild- und Ton-Aufnahme-Funktion direkt in die App integriert
  • mehrere Tonspuren möglich
  • intuitive Bedienung

  • Die App existiert leider nur für Apple-Geräte, läuft aber auch noch auf älteren iPads.
  • Videos belegen viel Speicherplatz. Daher sollte die letzte Video-Sammlung rechtzeitig vor dem Dreh auf andere Speichermedien verlagert werden.

Links:


Technische Voraussetzungen:

iOS
  • Version: ab iOS 9.3 (auf iPhone, iPad, iPod touch)
  • Speicherplatz: 666 Mo

Links:
http://www.nibis.de/uploads/1chaplin/digital%20deutsch%20lernen/app%20anleitungen/iMovie.pdf

zurück zur Übersicht


  1. NLQ: Niedersächsisches Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklung 

  2. Die Windows-Version erlaubt weder Video- noch PDF-Export. 

  3. NLQ: Niedersächsisches Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklung, © Natalie Eckert, Cornelia Schneider-Pungs, Lizenz: CC-BY-NC-SA-4.0) 

10.5. Vokabellernen

Übersicht

  1. Lingolia Daily
  2. Phase6 Hallo Deutsch Kinder
  3. Quizlet

1. Lingolia Daily

Jeden Tag ein neues Wort lernen

lingolia-daily-icon
lingoliadaily

Anbieter: Lingolia Sprachenportal
Preis: Android kostenlos in App Kauf: 1,99 € / iOS kostenlos, in App Kauf: 1,99 € / Kindle Fire kostenlos
Offline-Nutzung: möglich

Zielgruppe:

  • Kinder und Jugendliche mit elementaren Deutsch-Kenntnissen

Sprachen:

  • Bedienungssprache: Deutsch
  • Zielsprache: Deutsch

Inhalt / Umfang / Funktionen:

  • Die App "Lingolia Daily" liefert täglich ein "Wort des Tages" plus dazugehöriger Beispielsätze und Übersetzungen.
  • Dank Bild, Beispielsatz und Audio werden beim Lernen mehrere Sinne angesprochen.
  • Alle Audios sind "live" gesprochen und keine Computerstimmen.
  • Mit verschiedenen Spielen lassen sich Vokabeln üben und spielerisch lernen:
    • Lernkarten mit Wort, Lernkarten mit Satz
    • 4- Bilder Quiz, 4- Bilder Quiz -Audio
    • Vokabel-Quiz, Buchstabier-Quiz
  • Die Vokabeln sind übersichtlich nach Themen geordnet: Reisen; In der Stadt; Menschen; Zahlen; Natur; Gesundheit; Berufe; Rund ums Haus; Feiertage; Hobbys; Essen und Trinken; Länder; Farben.
  • Nach der Installation sind zunächst 30 Vokabeln freigeschaltet, jeden Tag kommt ein neues Wort hinzu.
  • In der Premium-Version sind alle 410 Vokabeln sofort freigeschaltet; zusätzliche Spiele sind freigeschaltet:
    • 9-Bilder-Megaquiz
    • 9-Bilder-Megaquiz (nur Audio)
    • Buchstabier-Quiz
  • Über den Menü-Punkt "Ansehen" erscheint eine Liste mit allen Wörtern inklusive Bild und Beispielsatz.
  • Unter 12 Überschriften finden sich jeweils 5 bis 8 Vokabeln, die sowohl einzeln als auch im Satzzusammenhang präsentiert werden (Tiere; In der Schule; Feste und Jahreszeiten; Kleidung; Meine Familie; Meine Hobbys; Mein Haus; Mein Körper; Mein Tag; Stadt und Land; Essen und Trinken; Zahlen und Farben).
  • Nach Einrichtung eines Nutzernamens gelangen Lernende mit zwei Klicks zur Themenübersicht.
  • Für jeden einzelnen Nutzer gibt es eine Fortschrittsanzeige je Übung und eine Gesamtstatistik mit den erfolgreich absolvierten Übungen je Themen-Bereich.
  • Die Themen sind alltagsrelevant und an der Zielgruppe orientiert.
  • Die App hat ein klares Layout mit gut erkennbaren Bildern und Icons sowie qualitativ guten Audio-Aufnahmen.

  • Es gibt keine Suchfunktion, nur eine Themenübersicht.

Links:


Technische Voraussetzungen:

Android
  • Version: ab Android 4.1
  • Speicherplatz: 300 MB
iOS
  • Version: ab iOS 8.4 (auf iPhone und iPad)
  • Speicherplatz: 304 MB

zurück zur Übersicht


2. Phase6 Hallo Deutsch Kinder

Vokabellern-App für Kinder

phase6-kinder-icon
hallodeutschkinder-iphone6-500x-sup

Anbieter: Phase-6 GmbH
Preis: Android kostenlos / iOS kostenlos / Kindle Fire kostenlos
Offline-Nutzung: möglich

Zielgruppe:

  • Kinder und Jugendliche mit elementaren Deutsch-Kenntnissen

Sprachen:

  • Bedienungssprache: Deutsch
  • Zielsprache: Deutsch

Inhalt / Umfang / Funktionen:
"Phase6 Hallo Deutsch Kinder" ist eine App zum spielerischen Vokabellernen. Den Kern der App bilden nach Themen-Bereichen geordnete Multiple-Choice- und Paar-Übungen, in denen kurze Audio-Sätze den passenden Bildern zugeordnet werden müssen. Eine integrierte Aufnahmefunktion regt Lernende zum Sprechen an. Die App steuert automatisch, wann einzelne Übungen erneut abgefragt werden. Unter 12 Überschriften finden sich jeweils 5 bis 8 Vokabeln, die sowohl einzeln als auch im Satzzusammenhang präsentiert werden (Tiere; In der Schule; Feste und Jahreszeiten; Kleidung; Meine Familie; Meine Hobbys; Mein Haus; Mein Körper; Mein Tag; Stadt und Land; Essen und Trinken; Zahlen und Farben).

  • Nach Einrichtung eines Nutzernamens gelangen Lernende mit zwei Klicks zur Themenübersicht.
  • Für jeden einzelnen Nutzer gibt es eine Fortschrittsanzeige je Übung und eine Gesamtstatistik mit den erfolgreich absolvierten Übungen je Themen-Bereich.
  • Die Themen sind alltagsrelevant und an der Zielgruppe orientiert.
  • Die App hat ein klares Layout mit gut erkennbaren Bildern und Icons und guten Audio-Aufnahmen.

  • Es gibt keine Suchfunktion, nur eine Themenübersicht.

Links:


Technische Voraussetzungen:

Android
  • Version: variiert je nach Gerät
  • Speicherplatz: 72,4MB - 89,3MB ( je nach Gerät)
iOS
  • Version: ab iOS 7.0 (auf iPhone und iPad)
  • Speicherplatz: 70,9 MB
Kindle Fire
  • Version: ab Kindle Fire 2012
  • Speicherplatz: 72,5 MB - 89,3 MB ( je nach Gerät)

zurück zur Übersicht


3. Quizlet

Vokabellern-App und Mini-Autoren-Tool

quizlet-icon

Anbieter: Quizlet Inc., San Francisco, Kalifornien
Preis: Android kostenlos / iOS kostenlos / In-App-Kauf Quizlet Plus 19,99 $

Zielgruppen:

  • Lernende aller Erst-/Zielsprachen und Niveaustufen, inklusive Prüfungskandidaten (Goethe, Telc, TestDaF)
  • ehrenamtliche Lernbegleiter und professionelle DaF-/DaZ-Lehrkräfte

Sprachen:

  • Zielsprachen: Deutsch, Arabisch, Farsi etc.
  • Bedienungssprachen: Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch

Inhalt / Umfang / Funktionen:

"Quizlet" ist die App zur gleichnamigen Web-Anwendung "quizlet.com". Die Bedienung ist einfach und selbsterklärend. Im Vergleich zur Web-Anwendung bietet die App eine übersichtlichere Palette von Funktionen. Sie dient vor allem dem mobilen Vokabellernen. Eigene Vokabelsätze können auch erstellt werden, allerdings ohne eigene Ton-Aufnahme.
Allein zum Stichwort "Deutsch-Arabisch" gibt es mehr als 10 empfehlenswerte Vokabelkartensätze.

Beispiele für von Deutschlehrern erstellte Vokabelkartensätze:

  • Im Vergleich zur Web-Anwendung fehlen die Kurs-Management-Tools.

Links:


Technische Voraussetzungen:

Android
  • Version: variiert je nach Gerät
  • Speicherplatz: 72,4MB - 89,3MB ( je nach Gerät)
iOS
  • Version: ab iOS 7.0 (auf iPhone und iPad)
  • Speicherplatz: 70,9 MB

zurück zur Übersicht

10.6. Vorlese- und Diktierfunktion

Übersicht

  1. Vorlesefunktion
  2. Diktierfunktion

1. Vorlesefunktion

bei Android- und iOS-Geräten

talk

Anbieter: Abast Multimedia, Apple Bedienungshilfen
Preis: Talk - Text in Sprache, kostenlos
Talk - Text in Sprache Pro, Werbefrei: 1,99 € / Diktierfunktion und Sprachausgabe in der Textverarbeitungsapp Notizen - kostenlos (iOS)
Offline-Nutzung: möglich

Zielgruppe:

  • Migranten und Asylsuchende in Deutschland
  • erwachsene Deutsch-Anfänger

Sprachen:

  • Bedienungssprachen: einstellbar für zahlreiche Sprachen
  • Zielsprachen: Deutsch und andere Sprachen

Inhalt / Umfang / Funktionen:
Mit der Vorlese- und Diktierfunktion von Smartphones und Tablets kann das Lernen einer Sprache durch den zusätzlichen Audiokanal unterstützt werden. Einerseits wird das Hörverstehen gefördert, andererseits ermöglicht die Umwandlung von gesprochener Sprache in Text auch schreibunkundigen Personen Kommunikation und Beteiligung auf unterschiedlichen Plattformen.

  • Die Android-App "Talk" kann jeden Text auf dem Smartphone vorlesen (Webseiten, E-Mails, Postings in sozialen Netzwerken, SMS, PDFs oder E-Books).
  • Verschiedene Sprachen sind für diese Text-to-Voice-App kein Problem.
  • Der Nutzer kann die Tonlage und die Geschwindigkeit der Vorleser-Stimme individuell bestimmen.
  • Die entsprechenden Texte können als Audio-File exportiert werden.

  • Es treten Probleme auf bei Anglizismen, Fremdwörtern, Fachausdrücken, Zahlen und Sonderzeichen im Text.

iOS
Apple hat die Elementarfunktionen Vorlesen und Diktieren als "Bedienungshilfen" von vornherein in iPhones und iPads integriert. Man benötigt also keine zusätzlich App. Unter Systemeinstellungen / Bedienungshilfen / Sprachausgabe wir die Sprachausgabe aktiviert.

Es gibt zwei Optionen:

  • Auswahl sprechen: geeignet für Webseiten mit Menüs
  • Bildschirminhalt sprechen: geeignet hauptsächlich für textbasierte Seiten, die man sich (möglichst im Lesemodus) komplett vorlesen kann, ohne durch Menüs etc. gestört zu werden.
  • Stimmen: Es lassen sich verschiedene weibliche und männliche Stimmen nachladen; auch die Verwendung der Siri-Stimmen ist möglich.

Links:

iOS

2. Diktierfunktion

Anbieter: Nuance Communications, Inc
Apple Bedienungshilfen
Preis: Swype Keyboard Trial, kostenlos
Swype Keyboard, Werbefrei: 1,11 € + In-App-Käufe für verschiedene Optionen / Diktierfunktion und Sprachausgabe in der Textverarbeitungsapp Notizen - kostenlos (iOS)
Offline-Nutzung: Android: erfordert eine Online-Verbindung; IOS: erfordert eine Online-Verbindung, umfangreiche Daten (ggf. auch Ortungsdienste, Kontaktdaten etc. werden an Apple übertragen, siehe
Datenschutz: Siri und Diktierfunktion (iOS)
ab iOS 9 können Sprachpakete heruntergeladen werden (Link siehe unten)

Android
Die Android-App "Swype Keyboard" ermöglicht nicht nur eine weitreichende Anpassung der Tastatur oder das Vorlesen von Texten, sondern bietet auch eine komfortable Sprache-zu-Text-Funktion

  • mittels der eingebauten Spracherkennungsfunktion DRAGON DICTATION wird durch einfaches Bestätigen der Dragon-Taste jegliche Spracheingabe schnell und genau in Text umgewandelt
  • Verfügbar in 36 Sprachen, u.a. Deutsch, Arabisch, Englisch, Katalanisch, Kroatisch, Polnisch, Rumänisch, Russisch, Türkisch, Ukrainisch, Ungarisch

iOS
Apple hat die Elementarfunktion Diktieren als "Bedienungshilfen" von vornherein in iPhones und iPads integriert. Man benötigt also keine zusätzlich App.
Unter Systemeinstellungen/ Allgemein/Tastatur/Diktierfunktion wird die Diktierfunktion allgemein aktiviert.
Unter Systemeinstellungen / Allgemein / Bedienungshilfen / Sprachausgabe / Auswahl sprechen wird die Diktierfunktion in die normale Bildschirmtastatur integiert:

  • In jedem editierbarem Textfenster, für das sich die Bildschirmtastatur öffnet, erscheint das Mikrofonsymbol links neben der Leertaste.
  • Durch Tippen auf das Mikrofon wird die Aufnahme gestartet und der Text kann nun diktiert werden.

Links:

iOS

zurück zur Übersicht

10.7. Wörterbücher & Übersetzer

Übersicht

  1. arabdict Dictionary
  2. Google Übersetzer
  3. Icoon for refugees

1. arabdict Dictionary

Fachwörterbuch Deutsch-Arabisch & Arabisch-Deutsch

arabdict-icon
arabdictscreen

Anbieter: www.arabdict.com
Preis: Android kostenlos / iOS kostenlos
Offline-Nutzung: möglich; um die Übersetzungen vornehmen zu können, muss man online sein.

Zielgruppen:

  • junge und ältere Lernende (insbesondere Studierende unterschiedlicher Fachrichtungen)
  • ehrenamtliche Lernbegleiter und professionelle Lehrkräfte

Sprachen:

  • Bedienungssprachen: Deutsch, Arabisch, Englisch, Französisch, Spanisch, Türkisch
  • Zielsprachen: Deutsch, Englisch, Französisch, Holländisch, Italienisch, Polnisch, Portugiesisch, Russisch, Spanisch, Türkisch etc.

Inhalt / Umfang / Funktionen:
Die App "Arabdict" ist ein Allgemein- und Fachwörterbuch Deutsch-Arabisch / Arabisch-Deutsch mit dem Schwerpunkt Wirtschaft, Recht und Politik. Der Wortschatz des Wörterbuches stammt aus Nutzereingaben, Diplomarbeiten, Benutzervorschlägen und den auf Arabdict erstellten Benutzerglossaren. Das Wörterbuch ist ein erweiterbares gemeinschaftliches Projekt, das von den Eingaben der Benutzer lebt.

  • Die Sprach- und Text-Ausgabe erfolgt in mehreren Sprachen.
  • Das Wörterbuch gibt die verschiedenen arabischen Begrifflichkeiten wieder, die in den unterschiedlichen arabischen Ländern gebräuchlich sind.
  • Zusätzlich zu den Übersetzungen sind auch Beispiele, Bemerkungen, Synonyme und idiomatische Wendungen enthalten.
  • Das deutsch-arabische Wörterbuch umfasst derzeit mehr als 150 000 Übersetzungspaare.
  • Zur Vereinfachung der Texteingabe kann eine arabische Onlinetastatur genutzt werden.
  • Auf arabdict können registrierte Nutzer ihre eigenen Glossare oder Vokalbellisten erstellen und dadurch arabdict erweitern, indem sie eigene Wörter und Texte in die arabdict-Datenbank eintragen.
  • Die gespeicherten Texte werden wissenschaftlich dokumentiert, dementsprechend werden Informationen wie Übersetzer, Quelle, Quelltext und Fachgebiet eingeblendet
  • Ein Vokabeltrainer ist integriert nach den Themen: Allgemein, Medizin, Computer, Elitizität, Recht, Politik, Umwelt, Wirkschaft, Kommunikation, Geographie.
  • Zur Kommunikation der Nutzer untereinander ist ein Chat integiert.
  • In einem Prüfverfahren werden die Nutzereingaben von der Community geprüft.

Links:


Technische Voraussetzungen:

Android
  • Version: ab Android 2.3
  • Speicherplatz: ca. 5 MB
iOS
  • ab iOS 6.0
  • Speicherplatz: 4.3 MB

zurück zur Übersicht


2.Google Übersetzer

google-uebersetzer-icon
google-uebersetzer

Anbieter: Google Inc. Alphabet
Preis: Android kostenlos / iOS kostenlos
Offline-Nutzung: möglich

Die App erlaubt es, schriftlich und mündich Wörter in mehrere Sprachen zu übersetzen. Die Ergebnisse sind erstaunlich gut. Die Nutzung der Sprachein- und Ausgabe von Smartphones und Tablets bringt dabei einen echten Mehrwert gegenüber herkömmlichen Wörterbüchern.

Zielgruppen:

  • junge und ältere Lernende und Lehrende

Sprachen:

  • Bedienungssprachen: Deutsch, Arabisch, Englisch etc.
  • Zielsprachen: Deutsch, Arabisch, Englisch etc.

Inhalt / Umfang / Funktionen:
Die Google-App erlaubt es, schriftlich und mündich Wörter in mehrere Sprachen zu übersetzen. Die Ergebnisse sind erstaunlich gut. Die Nutzung der Sprachein- und Ausgabe von Smartphones und Tablets bringt dabei einen echten Mehrwert gegenüber herkömmlichen Wörterbüchern.

  • Sprach- und Text-Ausgabe in mehreren Sprachen
  • keine Anmeldung nötig, direkter Zugang mit einem Klick

Links:


Technische Voraussetzungen:

Android
  • Version: ab iOS 10.0 (auf iPhone, iPad, iPod touch)
  • Speicherplatz: 1,54 GB
iOS
  • Version: variiert je nach Gerät
  • Speicherplatz: variiert je nach Gerät

Links:

zurück zur Übersicht


Icoon for refugees

Bild-Zeige-Wörterbuch für Geflüchtete und Helfer

icoon-icon
icoon-iphone6-500

Anbieter: Amberpress
Preis: Android kostenlos / iOS 0,99 €
Offline-Nutzung: möglich

Zielgruppen:

  • Geflüchtete ohne Kenntnisse der deutschen Sprache (mit Einschränkung auch Analphabeten)
  • ehrenamtliche Helfer sowie Sprach-/Lern-/Asylbegleiter, die mit Flüchtlingen zu tun haben

Sprachen:

  • Bedienungssprachen: Deutsch, Arabisch, Englisch, Farsi, Französisch, Urdu (je nach Spracheinstellung des Smartphones oder Tablets; nicht wählbar)
  • Zielsprachen: alle Sprachen (Bilder ohne Untertitel)

Inhalt / Umfang / Funktionen:
Die App "ICOON" (auf iOS) bzw. "ICOON for refugees" (auf Android) ist die digitale Version des crowd-finanzierten Bildzeigewörterbuchs gleichen Namens. Mit einer Auswahl von 1200 Symbolen, einfarbigen Zeichungen und Fotos hilft die App erste elementare Sprachhürden zu überwinden. Die Bilder sind nach 11 Themenfeldern geordnet (Kleidung; Hygiene; Gesundheit; Geld; Freizeit; Unterkunft; Behörden; Reise; Maße; Essen; Welt). Damit ist die App eher ein Hilfsmittel zur Verständigung als ein Lernwerkzeug. Sie kann aber auch zum aktiven Lernen in der Gruppe genutzt werden, indem z. B. die Lernenden aufgefordert werden, selbst Zeichnungen zu benennen oder passende Bilder zu bestimmten Begriffen zu finden.

  • Es ist keine Anmeldung nötig, der direkte Zugang erfolgt mit einem Klick.
  • Die App ist sehr einfach zu bedienen und verfügt über klare Zeichnungen und Fotos in einheitlichem Stil.

  • Es gibt keine Suchfunktion nach bestimmten Wörtern, nur die Übersicht nach den vorhandenen Themenfeldern.
  • Die Bilder sind weder in selbsterstellten Materialien verwend-, noch veränder- oder erweiterbar.
  • Die Bilder sind nicht mit Worten bezeichnet und es gibt keine Aussprachehilfen.

Links:


Technische Voraussetzungen:

Android
  • Version: ab Android 2.3.3
  • Speicherplatz: 95 MB
iOS
  • Version: ab iOS 7.0 (auf iPhone, iPad, iPod touch)
  • Speicherplatz: 193 MB

zurück zur Übersicht


  1. NLQ: Niedersächsisches Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklung 

11. Webseiten

11.1. Direkt im Unterricht und in Kursen einsetzbar

Unterrichtsbeispiele des NLQ

unterrichtsbeispiel-raw

Anbieter: Niedersächsisches Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklung (NLQ)
Preis: Alle Anleitungen sind kostenlos

Die Webseite Interkulturelle Bildung und Sprachbildung des Niedersächsischen Landesinstituts für schulische Qualitätsentwicklung bietet Unterrichts-Vorschläge für den Deutsch-Unterricht mit Apps für Tablets und Smartphones. Die downloadbaren Unterrichtsbeispiele enthalten unterrichtspraktische und organisatorische Hinweise für Lernbegleiter und Lehrer. Sie werden durch Schritt-für-Schritt-Anleitungen zu den jeweiligen Apps ergänzt.

Zielgruppen:

  • Schülerinnen und Schüler verschiedener Jahrgangsstufen (s. einzelne Unterrichtsbeispiele)
  • auch für die Arbeit mit Erwachsenen geeignet

Sprachen:

  • Bedienungssprache: Deutsch
  • Zielsprache: Deutsch als Zweitsprache (leicht auf andere Sprachen übertragbar)

Inhalt / Umfang:
Zur Zeit liegen 6 Unterrichtsbeispiele zum Download vor:

  1. Wortschatzarbeit – Ein Bildwörterbuch erstellen (2 Seiten) – Apps: Book Creator, Google Übersetzer
  2. Erklärvideos erstellen (3 Seiten) - Apps: iMovie, Popplet
  3. Interkultureller Reporter – Hörspiel-/Interview-Produktion (3 Seiten) – Apps: Garage Band
  4. Hörverstehen –Podcasts und Audios hören (3 Seiten) – Mobilgerät-Funktionen: Diktierfunktion und Sprachausgabe; Apps: Popplet, Google Übersetzer
  5. Leseprofi/Wortschatzarbeit – Übersetzung und Aussprachtraining mit dem Tablet (2 Seiten) – Mobilgerät-Funktionen: Diktierfunktion und Sprachausgabe; Apps: Google Übersetzer
  6. Interkulturelle Klassen-Sprach-Portfolios (3 Seiten) – Apps: Book Creator
  • Die Anleitungen fördern aktives und soziales Lernen.
  • Die in den Anleitungen verwendeten Apps sind nicht zwingend und können leicht durch andere Apps ersetzt werden.
  • Die downloadbaren, illustrierten Schritt-für-Schritt-Anleitungen für die empfohlenen Apps (je 4 bis 11 Seiten) dienen in erster Linie weniger erfahrenen Lernbegleitern zum Einstieg in die App-Bedienung.

Links:


Technische Voraussetzungen:

  • Betriebssysteme: Windows / Mac / Linux
  • Internet-Browser: Chrome / Firefox / Safari / Opera / MS Internet-Explorer

11.2. Arbeitsblätter-, Link- und Medien-Sammlungen

Übersicht

  1. Lernox
  2. Planet Schule
  3. ZUM-Willkommen

Lernox

Sammlung kostenloser Lernmaterialien zum Herunterladen

lernox

Anbieter: lernox gUG, Stiftung Bildung
Preis: kostenlos

Lernox bietet Unterrichtenden einen raschen Zugang zu kostenlosen und downloadbaren Lehr-Materialien für Deutsch als Zweit- und Fremdsprache. Die Qualität und Eignung der Materialien wird durch ein Redaktionsteam und ein Meldesystem für Nutzer sichergestellt. Vorbildlich ist die Möglichkeit, die Materialien nach Stichwort, Thema, Lernstufe, Lernfeld, Kompetenz und Materialart zu filtern.

Zielgruppen:

  • Lernbegleiter und Lehrer für Deutsch als Zweit- und Fremdsprache

Sprachen:

  • Bedienungssprache: Deutsch
  • Zielsprachen: Deutsch (einige Materialien zweisprachig Arabisch-Deutsch)

Inhalt / Umfang / Funktionen:
Die Themengebiete sind (Zahl der Materialien): Begrüßung und Vorstellung (21), Uhrzeit und Zahlen (20), Miteinander, Familie und Freunde (24), Freizeit, Hobbys und Sport (27), Gesundheit und Körper (31), In der Stadt, Verkehrsmittel (40), Wohnung und Einrichtung (30), Einkaufen, Essen und Trinken (27), Feste, Traditionen, Feiertage (11), Schule (22), Berufe und Arbeit (37), Länder und Sprachen (12), Flucht und Migration (18).

Nach Materialart und Anzahl der Materialien:

  • Arbeitsblätter (108)
  • Websites (99)
  • Texte (94)
  • Videos (77)
  • Online-Übungen (57)
  • Bilder (47)
  • Audios (41)
  • Lernspiele (23)
  • Tabellen (12)

  • keine Anmeldung erforderlich
  • "mächtige" und zugleich intuitive Suchfunktion

  • Es ist keine Suche nach Lizenzart möglich.
  • Leider sind bisher nur wenige mehrsprachige Materialien erfasst.

Links:


Technische Voraussetzungen:

  • Betriebssysteme: Windows/Mac/Linux:
  • Internet-Browser: Google Chrome/Firefox/Safari/Opera/Internet Explorer

zurück zur Übersicht


Planet Schule

Videos und andere Medien für Lehrkräfte und Schüler

planet-schule-faecher-wissenspool-daz

Anbieter: SWR / WDR
Preis: kostenlos

Planet Schule versammelt das Online-Angebot der Schulfernseh-Kanäle von SWR und WDR unter einem Dach. Zu einzelnen Fächern, Sendereihen und Themenschwerpunkten bietet die Webseite Hintergrundinformationen, Arbeitsblätter, Links, multimdiale Übungen und Spiele. Viele Sendungen stehen zum Download bereit und können somit in Klassenräumen ohne Internetzugang genutzt werden.

Zielgruppen:

  • Lehrende für DaZ und andere Fächer an Schulen (Klassenstufe 1-13)
  • Schülerinnen und Schüler aller Klassenstufen (Schwerpunkt: Grundschulen)

Sprachen:

  • Bedienungssprache: Deutsch
  • Zielsprache: Deutsch

Inhalt / Umfang:
Die 4 Hauptbereiche des Portals sind:

  1. Wissenspool: Hintergrundinformationen, Links und Arbeitsblätter
  2. Filme online: downloadbare Sendungen
  3. Multimedia: interaktive Übungen und Lernspiele
  4. Sendungen: nach Fächern und in alphabetischer Reihenfolge

Empfehlungen für DaZ:

  1. Deutsch mit Socke: Lustige Dialoge von Esther mit ihrer Socke in 26 Video-Clips à 2 bis 3 Minuten (Klassenstufe 1-4)
  2. Deutsch lernen mit Mumbro & Zinell: Zwei Fantasiewesen entdecken Deutschland, eine Abenteuerreise in downloadbaren 10 Folgen à ca. 15 Minuten (Klassenstufe 1-4)
  3. Zu Hause in Deutschland (Klassenstufe 3-4)
  4. Seeking Refuge / Zuflucht gesucht: Berichte von Flüchtlingskindern in 5 Trickfilmen à 3 bis 5 Minuten auf Deutsch und Englisch (Klassenstufe 3-7)
  • Sehr umfassendes Angebot für alle Schulfächer, so dass neben dem Unterricht in Deutsch als Zweitsprache auch Angebote für muttersprachliche Schülerinnen und Schüler genutzt werden können
  • Sehr hilfreiche Übersichten nach Fächern und Themenschwerpunkten
  • Von einigen Sendereihen sind einzelne Sendungen als Video downloadbar.

  • Einige Links sind nicht aktualisiert. 1
  • Einge interaktive Lern-Medien (Lernspiele und Übungen) noch unter dem veralteten Flash-Format angeboten.

Links:


Technische Voraussetzungen:

  • Betriebssysteme: Windows / Mac / Linux
  • Internet-Browser: Chrome / Firefox / Safari / Opera / MS Internet-Explorer
  • Einige interaktive Lernspiele erfordern Flash

zurück zur Übersicht


ZUM-Willkommen

Materialien für den Deutschunterricht mit Flüchtlingen

zum-willkommen

Anbieter: Zentrale für Unterrichtsmedien im Internet e.V.
Preis: kostenlos

ZUM-Willkommen.de ist ein Portal zur Sammlung und Verbreitung von kommentierten Links, Unterrichts-Tipps und frei kopierbaren Unterrichts-Materialien für den Anfängerunterricht mit Flüchtlingen. DaZ-Unterrichtende können sich auf der Webseite mit eigenen Beiträgen beteiligen.

Zielgruppen:

  • DaZ-Sprachbegleiter und -Lehrende
  • Autoren von freien Unterrichts-Materialien für DaZ im Anfänger-Unterricht (A1)

Sprachen:

  • Bedienungssprache: Deutsch
  • Zielsprache: Deutsch

Inhalt / Umfang / Funktionen:
Das Portal gliedert sich in 4 Bereiche

  1. Materialien (Portale, Arbeitsblätter, Wörterbücher, Bilder, Videos, Filme, Musik, Spiele, Apps, Phonetik etc.)
  2. Methoden und Tipps für den DaZ-Unterricht
  3. Informationen (Austausch mit anderen Deutsch-Lehrenden, Flucht und Asyl, Migration und Integration, Finanzierung etc.)
  4. Informationen zu anderen Sprachen (Albanisch, Arabisch, Englisch, Farsi, Französisch, Russisch etc.)
  • Die Inhalte sind ohne Anmeldung sichtbar und durchsuchbar. Eine Anmeldung ist nur für die Erstellung, Ergänzung und Änderung von Beiträgen erforderlich.
  • Es gibt übergreifende Suchfunktionen.
  • Soweit nicht anders vermerkt, sind die Inhalte der Webseite downloadbar, einbettbar und veränderbar.

  • Wegen der zahlreichen nutzergenerierten Beiträge und Rubriken wirkt die Seite etwas unübersichtlich.

Links:


Technische Voraussetzungen:

  • Betriebssysteme: Windows / Mac / Linux
  • Internet-Browser: Chrome / Firefox / Safari / Opera / MS Internet-Explorer

zurück zur Übersicht


  1. Korrekte Links zu: a) Deutsch Klasse vom BRund b) Wissenspool "Deutsch mit Socke" 

11.3. Audio-Kurse, -Werkzeuge und -Ressourcen

Übersicht

  1. Audioboom
  2. Deutsche Welle
  3. Welcome Grooves

Audioboom

Internationales Online-Netzwerk für Audio-Aufnahmen

audioboom-matilda-stellt-sich-vor

Anbieter: Audioboom Group plc
Preis: Free-Account: kostenlos / Plus-Account: 10$/Monat

AudioBoom ist eine Art Youtube für Audiodateien. Die meisten Inhalte stehen auf Englisch zur Verfügung, die Plattform bietet aber auch kostenlose Deutsch-Kurse und anderes authentisches Audiomaterial in deutscher Sprache an. Vor allem lädt AudioBoom aber zum Selbermachen und damit zum aktiven Lernen ein. DaZ-Lernende und -Lehrende können auf der Webseite kostenlos Dialog-Schnipsel aufnehmen, abspeichern und veröffentlichen, ihr eigenes Audio-Lerntagebuch oder Kursbuch einrichten und mit anderen teilen.

Zielgruppen:

  • Audio-Liebhaber und Audio-Blogger aus aller Welt
  • Lernende und Lehrende aller Fächer und Altersstufen

Sprachen:

  • Bedienungssprache: Englisch
  • Zielsprachen: alle Sprachen sind vertreten, darunter Deutsch und Arabisch; Englisch dominiert

Inhalt / Umfang / Funktionen:

Kostenlose professionelle Kanäle und Playlisten (Empfehlungen)
  1. Learn German: 240 Episoden à 3 bis 7 Minuten
    Englisch-deutscher Podcast für DaF und DaZ-Lernende, gute Dosierung der Episoden, gutes Aussprache-Training
  2. Slow German: 42 Episoden à 3 bis 7 Minuten
    Langsam gesprochenes Deutsch, Monologe, Dialoge mit Transkript, teilweise mit englischer Übersetzung
  3. Rundblick Beginner's German: 18 Audio-Lektionen à 1 bis 3 Minuten zum Thema Essen und Trinken (Frühstück) mit Links zu Transkript und Übungen mit englischen Erklärungstexten von The Open University, Creative Commons License.
Nutzergenerierter Content
  • 16 Playlisten und mehr als 1000 Audios unter dem Stichwort "Deutsch"
  • 3 Playlisten von DaZ-Handbuch
  • 8 Likes von DaZ-Handbuch

  • Inhalte sind ohne Anmeldung sichtbar und durchsuchbar. Eine Anmeldung ist nur für die Sammlung und Erstellung eigener Audio-Aufnahmen erforderlich.
  • Eine Suche ist nach Rubrik, Schlagwort, Kanal, Beitrag, Playliste oder Nutzer möglich.
  • Die Bedienung ist einfach und selbsterklärend (auf Englisch).
  • Die Aufnahmen anderer Audio Boom-Autoren sind downloadbar und einbettbar (der Autor wird automatisch zitiert), aber nicht veränderbar.

Links:

Zusatzangebot:


Technische Voraussetzungen:

  • Betriebssysteme: Windows / Mac / Linux
  • Internet-Browser: Chrome / Firefox / Safari / Opera / MS Internet-Explorer
  • Audioaufnahme mit Internet Browser: Flash

zurück zur Übersicht


Deutsche Welle

Multimediale Deutschkurse, Unterrichtsentwürfe, Tipps

deutschewelle-kursfinder

Anbieter: Deutsche Welle
Preis: kostenlos

Die Deutsche Welle stellt auf ihren Seiten zum Deutschlernen für ihre internationalen Hörer ein sehr umfassendes Angebot an kostenlosen Online-Deutsch-Kursen zur Verfügung. Das Gros des Angebots bilden zweisprachige Audio-Kurse, die als Podcasts downloadbar sind und um downloadbare Manuskripte und Arbeitsblätter ergänzt werden.

Zielgruppen:

  • DaF/DaZ-Lernende und -Lehrende

Sprachen:

  • Bedienungssprachen: je nach Medium und Kurs bis zu 30 Sprachen, darunter Deutsch, Arabisch, Englisch, Französisch
  • Zielsprache: Deutsch

Inhalt / Umfang / Funktionen:

A. Deutschkurse für Anfänger (Empfehlungen)
1. Radio D

Innovativer, zweisprachiger Audio-Kurs in Zusammenarbeit mit dem Goethe-Institut
Autor: Herrat Mese
Zielgruppe: (junge) Erwachsene
Radio D erzählt die Geschichte von Philipp und Paula, die als Reporter durch Deutschland reisen und dabei kuriose Dinge erleben. Mit bunten Hörbildern und unter Anleitung einer englischen Sprecherin und eines Professors werden ganz nebenbei Techniken des Hörverstehens vermittelt.
Erzählsprache: Englisch; Niveaustufen: A1, A2;
Themen: Leben auf dem Lande, am Telefon, Fahrt nach Berlin, Warten auf einen neuen Kollegen, Begrüßung, Reportagen, Ludwig von Bayern, Auf dem Schloss, ein Unbekannter, Interview, eine sprechende Eule, Hörerpost, Rosenmontag, ein Betrug, Reise nach Hamburg, ein Taucher mit Haiflosse, Hexen im Schwarzwald, Ikarus, Kornkreise, Abschied von Ayran; Umfang: 52 Folgen à 12 bis 15 Minuten

Verfügbar: Manuskript, Übungen, Lösungen, englische Übersetzung der Erklärungen und Übungen, Grammatiktabellen, deutsche Wortliste mit Verweis auf Kapitel im Kursbuch; alles als PDF downloadbar.
Zusatzmaterialien: Kursbuch mit Begleitheft und 2 Audio-CD, Klett-Langenscheidt, 18,99 €, ISBN 978-3-12-606384-5

2. Mission Berlin

Zweisprachiger Audio-Krimi in Zusammenarbeit mit Polskie Radio, Radio France Internationale und Radiofunk
Autoren: Sebastien Bousquet, Marianne Caron;
Zielgruppe: Kinder und junge Erwachsene
Mission Berlin erzählt in der Art eines Videospiels die Abenteuer der virtuellen Heldin Anna, die den Auftrag hat, das wiedervereinigte Deutschland zu retten. Nichts für schwache Nerven!

Erzählsprache Englisch, Französisch, Polnisch, Spanisch; Niveaustufe: A1;
Themen: Berlin, Hotel, Reise, Kino ; Umfang: 26 Folgen à 5 Minuten
Verfügbar: Manuskript , Übungen, Lösungen, englische Übersetzung der Erklärungen und Übungen, Grammatiktabellen, deutsche Wortliste mit Verweis auf Kapitel im Kursbuch; alles als PDF downloadbar; Umfang: 26 Folgen à 5 Minuten.

3. Harry gefangen in der Zeit

Zweisprachiger Audio-Kurs, der Harrys Abenteuer in der Zeitschleife erzählt. Lernende werden aufgerufen, Harry zu helfen, aus der Zeitschleife herauszukommen und begleiten ihn dabei auf eine Reise, bei der sie Land und Leute und die deutsche Sprache entdecken.
Erzählsprache: Englisch; Niveaustufen: A1, A2, B1
Themen: Deutschland; Hotel; Reise; Ein Brief nach Köln; Mitbewohner gesucht; Essen und Leben; Wetterbericht; Einem Wissenschaftler auf der Spur; schwarze Löcher; ältere Menschen; Seniorenheim; Anmeldung; Verzeihen; Termine; Ein egoistischer Manager; Ein Unternehmen in finanziellen Schwierigkeiten etc.
Umfang: 100 Folgen à 8 Minuten
Verfügbar: Video (Flash), Text (Download), mehr als 400 interaktive Übungen, Vokabeltrainer, Handreichungen für Lehrer; Vokabeltrainer mit mehr als 3500 vertonten Vokabeln.

B. Medienangebot für Deutsch-Lernende "Deutsch XXL"

Deutsch XXL ist das umfassende Audio-, Video- und Text-Angebot der deutschen Welle für Fortgeschrittene. Deutsch-Lernende der Niveaustufen B1, B2, C1 können hier ihre Deutschkenntnisse mit einfach verständlichen Nachrichten, Informationen zur Landeskunde oder mit der Telenovela "Jojo sucht das Glück" vertiefen.

C. Hilfen & Materialien für DaF-Lehrer "Deutsch unterrichten"

Deutsch unterrichten bietet Deutsch-Lehrern u. a. Anregungen und Hilfen für den Einsatz des umfangreichen Medien-Angebots der Deutschen Welle im Deutschunterricht.
Besonders zu empfehlen sind die Unterrichtsreihen. Hier werden zu verschiedenen Themen komplette Unterrichtspläne vorgestellt. Hier einige Beispiele (Niveaustufen B1, B2):

  • Unterrichtsreihe - So isst Deutschland
  • Unterrichtsreihe - Der Mauerfall
  • Unterrichtsreihe - Recht und Ordnung

  • Bei den empfohlenen Kursen werden Audio-Dateien und Materialien zum direkten Download ohne vorherige Anmeldung angeboten. Nur für den Zugang zu erweiterten Funktionen der Kurse (z. B. Fortschrittsanzeige bei "Harry gefangen in der Zeit") ist eine Anmeldung erforderlich. Alle anderen Webseiten-Inhalte der Deutschen Welle sind offen zugänglich.
  • Übergreifende Suche für alle Seiten-Inhalte; außerdem spezieller "Deutschkurs-Finder" mit Suche nach: Themen, Sprachniveau, Medienart und Sprach-Kompetenzen.
  • Insgesamt sind die Webseiten zum Deutschlernen sehr übersichtlich gestaltet; das Design der Kursverwaltung einiger weniger Deutschkurse ist nicht mehr ganz auf dem neusten Stand; einige Links führen ins Leere.
  • Die Inhalte sind downloadbar, teilweise einbett-, aber nicht veränderbar.

Links:


Technische Voraussetzungen:

  • Betriebssysteme: Windows / Mac / Linux
  • Internet-Browser: Chrome / Firefox / Safari / Opera / MS Internet-Explorer

zurück zur Übersicht


Welcome Grooves

Deutsch lernen mit Musik

welcomegrooves-icons

Mit den Welcome Grooves lernen Jugendliche und erwachsene Flüchtlinge den Grundwortschatz mit Musik-Unterstützung: erste Wörter, Sätze, Redewendungen.

Zielgruppen:

  • (junge) Erwachsene
  • Anfänger

Sprachen:

  • Übersetzungen in über 20 Sprachen, darunter Albanisch, Arabisch, Dari, Farsi, Hausa, Kisuaheli, Paschtu, Urdu, Somali, Twi

Inhalte / Umfang / Funktionen:
Folgende Alltagsbereiche werden abgedeckt:

  • Willkommen in Deutschland
  • Woher kommst du?
  • Essen und Trinken
  • Zahlen
  • Badezimmer und Notfall
  • Ins Gespräch kommen

  • Die PDF-Dateien und die dazugehörigen MP3-Dateien stehen kostenlos zum Download bereit.
  • Alle Materialien stehen unter einer Creative Commons Lizenz.

Links:
welcomegrooves.de

Attribution-NonCommercial-NoDerivatives 4.0 International (CC BY-NC-ND 4.0)
https://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/4.0/deed.de

zurück zur Übersicht

11.4. Aussprachetraining

Übersicht

  1. Audiolingua
  2. Deu4Arab
  3. German from A to Z

1.Audiolingua

Kontrastives Aussprachetraining für arabische Deutschlerner

audiolingua

Anbieter: Pädagogische Experimentiergruppe Fachbereich Fremdsprachen" (GEP-Langues des Regionalen Instituts für Pädagogik und Medien (C.R.D.P.) der "Académie de Versailles")
Preis: kostenlos

Die Website http://www.audio-lingua ist eine Webseite der "Pädagogischen Experimentiergruppe Fachbereich Fremdsprachen" (GEP-Langues) des Regionalen Instituts für Pädagogik und Medien (C.R.D.P.) der "Académie de Versailles". Diese Webseite enthält Audiodateien im MP3-Format zum Hörverständnistraining, die sowohl online gehört werden können als auch heruntergeladen werden dürfen.

Zielgruppen:

  • fortgeschrittene Deutschlerner

Sprachen:

  • Bedienungssprachen: Deutsch, Arabisch, Englisch, Französich, Italienisch, Polnisch, Spanisch
  • Zielsprache: Deutsch

Inhalt / Umfang / Funktionen:

  • 886 deutschsprachige Tondateien
  • umfangreiche Such-Optionen
  • Auswahl des Sprachniveaus
  • Themenauswahl: https://www.audio-lingua.eu/spip.php?page=themes
  • Download als MP3-Audio-Datei ist möglich.
  • Podcast-Funktionen sind eingebaut.
  • Es ist keine Anmeldung erforderlich zum Hören.
  • Beteiligung am Projekt: Nach einer Anmeldung ist das Hochladen eigener Audio-Beispiele möglich.
  • Ein Team an der Académie de Versailles prüft die hochgeladenen Dateien.

Links:

Links
Anleitung: https://www.audio-lingua.eu/spip.php?article105


Technische Voraussetzungen:

  • Betriebssysteme: Windows/Mac/Linux
  • Internet-Browser: Google Chrome/Firefox/Safari/Opera/Internet Explorer
  • Audio-Ausgabe

Deu4Arab

Kontrastives Aussprachetraining für arabische Deutschlerner

mooin-oncampus-deu4arab-de

Autoren: Prof. Dr. Jürgen Handke, Enaam Eliya
Anbieter: Mooin, Oncampus GmbH, FH Lübeck, The VLC, Philipps-Universität Marburg
Preis: kostenlos

"Mooin" bietet mit #DEU4ARAB auf seiner Plattform einen 6-wöchigen Online-Kurs zum Erlernen der deutschen Aussprache nach der kontrastiven Lern-Methode, die die Besonderheiten des syrischen Arabisch berücksichtigt und die Gemeinsamkeiten und Unterschiede mit dem Deutschen herausstellt. Die Lautbildung wird grafisch und filmisch in 2 Sprachen erklärt und anhand zahlreicher Wörter verdeutlicht.

Zielgruppen:

  • arabische (syrische) Muttersprachler

Sprachen:

  • Bedienungssprachen: Deutsch, Arabisch
  • Zielsprache: Deutsch

Inhalt / Umfang / Funktionen:
Jede Kurs-Woche ist einem Thema gewidmet. Pro Woche sollten 3 Stunden Lernzeit eingeplant werden.

  1. Unproblematische Laute (8 Videos à 1 bis 2:30 Minuten)
  2. Laute in abweichenden Positionen (6 Videos à 1:30 bis 2:30 Minuten)
  3. Laute, die Du nicht kennst (10 Videos à 1:30 bis 2:30 Minuten)
  4. Verführerische Laute (8 Videos à 1:30 bis 2:30 Minuten)
  5. Orthographische Marken (9 Videos à 1:30 bis 2:30 Minuten)
  6. Zusätze, Abschwächungen, Wortanfänge (7 Videos à 1 bis 2 Minuten)
  • Die Illustration der Lautbildung in den Kurs-Videos kann als vorbildlich bezeichnet werden.
  • Die Kurse sind auch ohne Einschreibung und mit englischen Einleitungstexten auf Youtube verfügbar (s. u.).

  • Mooin bietet keine Überprüfung der Lernfortschritte.
  • Der Kurs ist unbetreut, d. h., es gibt keine individuelle Lern-Begleitung der Lernenden durch Aussprache-Trainer.

Links:

Zusatzangebot:


Technische Voraussetzungen:

  • Betriebssysteme: Windows/Mac/Linux
  • Internet-Browser: Google Chrome/Firefox/Safari/Opera/Internet Explorer
  • Audio-Ausgabe

zurück zur Übersicht


German from A to Z

Aussprachetraining für englisch-sprachige Deutschlerner

german-from-atoz

Autoren: Prof. Dr. Jürgen Handke
Anbieter: The Virtual Linguistics Campus, Philipps-Universität Marburg
Preis: kostenlos

Professor Jürgen Handke führt hier anhand von 67 Kurzvideos in die Aussprache des Deutschen ein. Jedes einzelne Video ist als kurzweiliger Test zum Aussprachetraining einzelner Buchstaben oder Buchstaben-Kombinationen gestaltet. An Wortbeispielen wird gezeigt, wie sich die Aussprache der Buchstaben je nach Position im Wort ändert. Lösungen werden unmittelbar nach der Aufgabenstellung mit der englischen Übersetzung des Wortes angezeigt.

Zielgruppen:

  • (junge) erwachsene, vor allem englischsprachige Deutschlerner

Sprachen:

  • Erklärungssprache: Englisch
  • Zielsprache: Deutsch

Inhalt / Umfang:
Jedes der 68 Videos von 1 bis 2 Minuten Dauer widmet sich einem Buchstaben oder einer Buchstaben-Kombination: a, aa, äu, ah, ai, au, b, bb, ch, ck, d, dd, dt, e, ee, eh, ei, eu, e, f, ff, g, gg, h, i, ie, j, k l, ll, m, mm, n, ng, nn, o, ö, öh, oh, oo, p, pf, pp, qu, r, rr, s, sch, sk, sp, st, ss, ß, t, tz, ts, tsch, tt, u, ü, uh, ui, v, w, x, y, z

  • Die Illustration der Lautbildung in den Kurs-Videos kann als vorbildlich bezeichnet werden.

  • Der Kurs beschränkt sich auf die Laute von Buchstaben. Die Intonation in Sätzen wird nicht eingeübt.

Links:


Technische Voraussetzungen:

  • Betriebssysteme: Windows/Mac/Linux
  • Internet-Browser: Google Chrome/Firefox/Safari/Opera/Internet Explorer
  • Audio-Ausgabe

zurück zur Übersicht


  1. Anmeldung erforderlich

11.5. Konversationshilfen - Bilder und Ausdrücke

Übersicht

  1. Babadada
  2. Illustratoren für Flüchtlinge
  3. Refugee Phrasebook

Babadada

Umfangreiche Bildersammlung mit mehrsprachigen Untertiteln

babadada-schule

Anbieter: Babadada GmbH
Preis: kostenlos

"Babadada.com" führt zu 37 Themen mit Wimmelbildern jeweils 17 bis 50 Begriffe ein. Die Besonderheit liegt darin, dass alle Begriffe zweisprachig untertitelt sind und Nutzer die für sie relevante Sprachkombination aus mehr als hundert Sprachen ausswählen können.

Zielgruppen:

  • Kinder, Jugendliche und Erwachsene

Sprachen:

  • Bedienungssprache: Deutsch
  • Zielsprachen: mehr als 100 Sprachen (z. B. Deutsch, Albanisch, Arabisch, Dari, Englisch, Kurdisch, Paschtu, Somali, Tigrinya)

Inhalt / Umfang / Funktionen:
Themen (Zahl der Illustrationen): Aktivitäten, Badezimmer, Bauernhof, Berufe, Büro, Essen, Farben, Familie, Formen, Gegenteile, Getränke, Haus, Jahr, Kinderzimmer, Körper, Krankenhaus, Küche, Musikinstrumente, Notfall, Reise, Restaurant, Schule (45), Sport, Sprachen, Stadt, Supermarkt, Transport, Wer/Was/Wo?, Werkzeuge, Willkommen, Wirtschaft, Woche, Wohnzimmer, Zahlen, Zoo (42).

  • Alle Inhalte sind direkt zugänglich.
  • Die Nutzung der Webseite ist selbsterklärend.
  • Die Zeichnungen sind hochwertig und gut erkennbar.
  • Darstellung der Inhalte ist gut an Smartphone-, Tablet- und Computer-Bildschirme angepasst.

  • Babadada.com bietet keine Suchfunktion per Stichworteingabe.
  • Alle Bilder stehen unter Copyright, dürfen also nicht außerhalb der Webseite verwendet werden.
  • Die Themenanzeige-Anzeige auf dem Opera-Webbrowser ist unter Linux kaum lesbar.

Links:

Zusatzangebot:


Technische Voraussetzungen:

  • Betriebssysteme: Windows/Mac/Linux
  • Internet-Browser: Google Chrome/Firefox/Safari/Opera/Internet Explorer

zurück zur Übersicht


Illustratoren für Flüchtlinge

Illustrationen und Wimmelbilder für Kinder und Jugendliche zum Ausdrucken

illustratorenfuerfluechtlinge

Anbieter: Anna Karina Birkenstock, Constanze von Kitzing
Preis: kostenlos

Die Initiative "Illustratoren für Flüchtlinge" bietet auf ihrer Webseite mehrere hundert hochwertige Illustrationen, die gratis heruntergeladen und frei vervielfältigt werden können. Die Schwarzweiß-Zeichnungen eignen sich besonders für die Sprachvermittlung mit Kindern und Jugendlichen.

Zielgruppen:

  • Kinder und Jugendliche
  • teilweise auch für Erwachsene geeignet
  • ehrenamtliche Illustratoren

Sprachen:

  • Bedienungssprache: Deutsch
  • Zielsprachen: alle (einige Illustrationen mit deutscher Beschriftung)

Inhalt / Umfang:
Themen (Zahl der Illustrationen): ABC und 123 (12), Berufe (12), Deutschland (2), Durch das Jahr (12), Fiktional (6), Freizeit (12), Gesundheit (12), Humor (2), In der Stadt (12), Leben und Wohnen (12), Miteinander (12), Natur (12), Phantastisches (6), Rezepte (1), Schilder (12), Schule und KiTa (12), Spielen und Basteln (12), Suchen & Benennen (12), Verkehr (12), Videos (4).

  • Die zahlreichen Wimmelbilder fördern das entdeckende Lernen.
  • Per E-Mail oder Facebook-Gruppe können Sprachlehrer und Sprachbegleiter ihren Bedarf für neue Illustrationen anmelden.
  • Die Illustrationen können zwar unter Namensnennung der jeweiligen Illustratoren nicht-kommerziell verwendet werden, dürfen aber nicht verändert werden.1

Links:

Zusatzangebot:


Technische Voraussetzungen:

  • Betriebssysteme: Windows/Mac/Linux
  • Internet-Browser: Google Chrome/Firefox/Safari/Opera/Internet Explorer

zurück zur Übersicht


Refugee Phrasebook

Mehrsprachige Wortschatz-Sammlung

refugee-phrasebook-1

Anbieter: Unterstützergruppe “Refugee Phrasebook“
Preis: kostenlos

"Refugee Phrasebook" ist eine offene Sammlung von nützlichen Sätzen und Wörtern in mehr als 44 Sprachen, die speziell für Ankommende und Helfer zusammengestellt wurde. Fertig erstellte, mehrsprachige Wortschatz-Samlungen können kostenlos von der Webseite heruntergeladen, ausgedruckt und verbreitet werden. Darüber hinaus finden hier Sprachbegleiter und Lernende Anleitungen und Rohmaterial zur Erstellung ihrer eigenen, maßgeschneiderten Wortschatzlisten.

Zielgruppen:

  • Ankommende und Helfer weltweit

Sprachen:

  • Bedienungssprachen: Arabisch, Englisch
  • Zielsprachen: mehr als 44 Sprachen, darunter: Deutsch, Albanisch, Arabisch, Dari, Englisch, Farsi, Französisch, Kurdisch, Serbisch, Somali, Spanisch, Tigrinya

Inhalte / Umfang / Funktionen:

  • Kurzversion (180 Einträge): Begrüßen, Herkunft, Vorstellung, Familie, Orientierung, elementare Fragen, Verständigungssicherung, Sprachkenntnisse, Helfen, Gefühle, Uhrzeit, Dauer, Zahlen, Wochentage, Monate etc.)
  • Langversion (über 1000 Einträge): beinhaltet die Kurzversion (s. o.) und weitere Ausdrücke und Wörter zu den selben Themen
  • Medizin (mehr als 150 Einträge)
  • Recht (mehr als 150 Einträge)

Nutzerfreundlichkeit:

  • Zugang zu den Inhalten:
    Inhalte sind ohne Anmeldung sichtbar, durchsuchbar und downloadbar. Ein Google-Account ist nur nötig, wenn Nutzer das Refugee Phrasebook um eigene Einträge erweitern oder ändern möchten.
  • Suche:
    Übergreifende Suchfunktion: nein
  • Webseiten-Design:
    Die Webseite von Refugee Phrasebook befindet sich in ständigem Wandel. Das geht teilweise auf Kosten der Übersichtlichkeit und Konsistenz der Informationen.

Nutzungsrechte an Inhalten der Webseite:
Soweit nicht anders vermerkt, sind die Inhalte der Webseite:

  • downloadbar: ja
  • einbettbar: ja
  • veränderbar: ja

Links:


Technische Voraussetzungen:

  • Betriebssysteme: Windows / Mac / Linux
  • Internet-Browser: Chrome / Firefox / Safari / Opera / MS Internet-Explorer

zurück zur Übersicht


  1. Mehr zur Lizenz finden Sie hier: CC BY-NC-ND 3.0 DE 

11.6. Multimedia-Kurse und -Ressourcen

Übersicht

  1. Deutsch Klasse
  2. Easy German
  3. Schnitzel und Domades - IWDL

Deutsch Klasse

Alltagsszenen von Zuwanderern und Deutschunterricht

deutsch-klasse-lektion-5

Anbieter: BR-alpha
Preis: kostenlos

Die Bildungs-Serie des Bayerischen Rundfunks verbindet klassischen Deutsch-Unterricht mit fiktionalen, aber sehr realitätsnahen Alltags-Szenen, die von professionellen Schauspielern gespielt werden. Hervorzuheben ist, dass die Lehrer- bzw. Moderatoren-Rolle von Zuwanderern übernommen wird, die perfekt Deutsch sprechen.

Zielgruppen:

  • erwachsene Anfänger mit ersten Grundkenntnissen (A1)

Sprachen:

  • Bedienungssprache: Deutsch
  • Zielsprache: Deutsch

Inhalte / Umfang:
22 Lektionen à 7 bis 9 Minuten

A. Schwarzwälder Kirsch
  • Lektion 1: Umlaute (Fatma erklärt den Umgang mit deutschen Umlauten; 7:02 Minuten)
  • Lektion 2: Artikel (Fatma erklärt Küchengeräte und die deutschen Artikel; 6:06 Minuten)
B. Frau Mayer
  • Lektion 3: Präpositionen und Dativ (Salim erklärt die Präpositionen und den Artikel im Dativ; 8:56 Minuten)
  • Lektion 4: Possessivartikel (Salim erklärt die Possessivartikel; 4:57 Minuten)
C. Schöner Wohnen
  • Lektion 5: Komparativ und Superlativ (Salim erklärt Komparativ und Superlativ; 8:22 Minuten)
  • Lektion 6: Modalverben (Salim erklärt den Umgang mit den deutschen Modalverben; 5:33 Minuten)
D. Ohne Worte
  • Lektion 7: Trennbare Verben (Boris erklärt den Umgang mit den trennbaren Verben; 9:32 Minuten)
  • Lektion 8: Perfekt (Boris erklärt das deutsche Perfekt; 4:18 Minuten)
E. Hello Africa
  • Lektion 9: Nebensatz mit "dass" (Boris erklärt den Umgang mit dem Nebensatz mit "dass"; 6:13 Minuten)
  • Lektion 10: Hauptsätze undNebensätze (Boris gibt Tipps zum Telefonieren; 6:59 Minuten)
F. Neue Ziele
  • Lektion 11: Negation (Fatma erklärt, wie ein Bewerbungsgespräch abläuft; 6:42 Minuten)
  • Lektion 12: Höfliche Bitte (Fatma erklärt, wie man höflich um etwas bittet; 7:21 Minuten)

  • Spielszenen, Charaktere und Hauptdarsteller sind überzeugend.

  • Die Serie ist weniger gut für das Selbstlernen geeignet, da auf der Webseite weder Untertitel noch Filmskripte oder andere Übersetzungshilfen geboten werden.
  • Die Aussprache der Moderatoren/Deutsch-Lehrer ist nicht immer akzentfrei.
  • Die Darstellung der deutschen Grammatik ist nicht ganz zeitgemäß.
  • Untertitel fehlen.
  • Die Webseite bietet keine Download-Funktion für die Videos.

Links:


Technische Voraussetzungen:

  • Betriebssysteme: Windows/Mac/Linux:
  • Internet-Browser: Google Chrome/Firefox/Safari/Opera/Internet Explorer
  • Audio-Ausgabe

zurück zur Übersicht


Easy German

Deutsch lernen mit Menschen auf der Straße

easygerman-videos

Autoren/Produzenten: Janusz Hamerski, Carina Schmid and Ben Eve
Preis: kostenlos

"Easy German" bietet eine stetig wachsende Sammlung von Video-Clips zum Deutschlernen. Die lockere Machart spricht vor allem junge Leute auf Youtube an. Über Präsenzveranstaltungen und seine Youtube- und Facebook-Community bindet Easy German die Lernenden in den Herstellungsprozess ein. Sämtliche Videos haben zweisprachige Untertitel.

Zielgruppen:

  • Schüler, Jugendliche und (junge) Erwachsene
  • Niveaustufe: vom absoluten Anfänger (mit Englisch-Kenntnissen) zum Fortgeschrittenen (A1-B1)

Sprachen:

  • Bedienungssprache: Englisch
  • Zielsprache: Deutsch
  • Zweitsprache in Untertiteln: Arabisch, Englisch, Türkisch (Englisch dominiert)

Inhalte / Umfang / Funktionen:
Videos (auf Youtube)1:

1.Deutsch Supereinfach - langsames Deutsch für Studierende (Deutsch-Englisch)

12 Videos à 3 bis 5 Minuten: Erstes Kennenlernen, Beruf, Gründe für seinen Aufenthalt, Alter, Hobbys, Einkaufen, Essen, Geschwister, Handlungen beschreiben, Straße, Postkarten, Anrufen, Bank, Geld abheben, Ampel, Sportarten, Fußball, Hulla-Hoop, Baseball, Haushalt, Einrichtungsgegenstände. Lüften, Temperatur, Küche, Geschirr, Badezimmer, Familie, Motorrad, Skateboard, Flirten, Freundschaft, Hund, Weihnachtsmarkt, Kaffee,Einsamkeit,Café, Deutschkurs, Zeitunglesen, Unfall

2. Elementare Sätze für Schüler (Deutsch-Englisch)

8 Videos à 3 bis 9 Minuten: Erstes Kennenlernen, Hobbys, Grüßen, Zustimmen, Ablehnen, Verständnissicherung, Sprachen, umgangssprachliche Ausdrücke zum Befinden, Wetter, Zeit, Alter, Geburtsort, Entschuldigung, Kosten, Bezahlen, Musikgeschmack, Empfang im Hotel, Verabschiedung, Im Restaurant, Essen, Liebe

3. Interviews auf der Straße (Deutsch-Englisch)

180 Videos à 3 bis 12 Minuten: Städte in Deutschland, Berlin, Nürnberg, Göttingen, Oldenburg, Stadtrundgang, Reisen, USA, Washington DC, Überraschung, Fan, Telefonieren, Überraschung, Aussprache "R", Gründe Deutsch zu lernen, Hobbys, Vergleich der Kulturen, deutsche Tugenden und Fehler, Direktheit, Ehrlichkeit, Höflichkeit, regionale Besonderheiten in Deutschland, Weihnachten, Kekse backen, Studium in Deutschland, Präsidentschaftswahlen in den USA, Laune, Universität von Kalifornien etc.

4. Idiome und nützliche Ausdrücke (Deutsch-Englisch)

43 Videos à 1 bis 3 Minuten: über Sprachkenntnisse sprechen, Unglauen ausdrücken, ein Missverständnis lösen, um Wiederholung bitten, das gegenseitige Verständnis sichern, sagen,dass jemandverrückt ist, einkaufen, Fragen und Ausdrücke im Supermarkt, Fragen und Ausdrücke am Flughafen, über das Wetter sprechen, positive Bewertungen, Anglizismen, Pseudo-Anglizismen, Weihnachten, nach der Herkunft fragen, Staatsbürgerschaft, Widersprechen, Uhrzeit, sich vorstellen etc.

5. Nützliche Ausdrücke (Deutsch-Arabisch)

5 Videos à 1 bis 3 Minuten: ein Problem ansprechen, jemanden etwas wünschen, Überaschung ausdrücken, jemanden beruhigen, Zustimmung signalisieren

6. Nützliche Ausdrücke (Deutsch-Türkisch)

7 Videos à 1 bis 3 Minuten: ja/nein, grüßen, Verständnis sichern, um Hilfe bitten, sich vorstellen, nach der Herkunft fragen, sagen,wo man lebt, über Berlin sprechen, über seine Muttersprache/Sprachkenntnisse sprechen, jemanden Willkommen heißen, nach dem Befinden fragen etc.

  • Sämtliche Videos sind auf Youtube zugänglich.
  • Alle Videos haben zweisprachige Untertitel, die sprachlich korrekt und gut übersetzt sind.

  • Die Untertitel können nicht augeblendet werden.
  • Arbeitsblätter und Übungen liegen bisher nur für 3 Folgen vor. 1

Links:


Technische Voraussetzungen:

  • Betriebssysteme: Windows/Mac/Linux:
  • Internet-Browser: Google Chrome/Firefox/Safari/Opera/Internet Explorer
  • Audio-Ausgabe

zurück zur Übersicht


Schnitzel und Domades - IWDL

Eine Soap zum Deutschlernen

schnitzel-dolmades-folge-2

Anbieter: Deutscher Volkshochschul-Verband, BMBF, ifs Internationale Filmschule Köln
Preis: kostenlos

"Schnitzel und Dolmades" ist die Seifenoper zur Deutsch-Lern-Plattform iwdl.de des Deutschen Volkshochschul-Verbandes. Alle 45 Folgen können kostenlos und ohne Anmeldung auf Youtube angesehen werden und sind unabhängig von der Lernplattform im Unterricht verwendbar.

Zielgruppen:

  • Erwachsene mit ersten Grundkenntnissen (A1)

Sprachen:

  • Bedienungssprachen: Deutsch (andere Sprachen je nach Nutzer-Einstellung auf Youtube)
  • Zielsprache: Deutsch

Inhalte / Umfang / Funktionen:
45 Folgen à 2 bis 11 Minuten

  1. Guten Morgen (3:56 Minuten), 2. Wie heißt du überhaupt (3:49 Minuten), 3. Familienfotos (3:25 Minuten), 4. Die Speisekarte bitte (2:57 Minuten) 5. Die Speisekarte bitte! (6:00 Minuten), 6. 16 Uhr ist zu früh! (2:43 Minuten), 7. Hast du keine Hobbys? (2:47 Minuten), 8. 300 Euro Kaltmiete (4:45 Minuten), 9. Richtung Stadtgarten und dann links (4:45 Minuten), 10. Haben Sie Ihren Ausweis dabei? (3:16 Minuten), 11. Was sind das für Arbeitszeiten? (4:32 Minuten), 12. Au, das tut weh (3:43 Minuten), 13. Sie sind im Minus!(3:30 Minuten), 14. Das Kleid müssen Sie ausprobieren! (3:30 Minuten), 15. Einweihungsparty (8:45 Minuten), 16. Seit 8 Jahren in Deutschland (5:35 Minuten), 17. Sie renovieren Ihr Lokal? (4:47 Minuten), 18. Hausverwaltung Emre Gündag (5:56 Minuten), 19. Wochenende ist wunderbar (6:04 Minuten), 20. Irgendwas mit Sprachen (2:27 Minuten), 21. Du musst dich besser konzentrieren (3:48 Minuten), 22. Etwas Gesundes, mit vielen Vitaminen (4:09 Minuten), 23. Kein Handy! (2:51 Minuten)
  • anregende Geschichte mit guten Schauspielern
  • Alle Videos stehen auf Youtube frei zur Verfügung.

  • Die automatischen Youtube-Untertitel sind fehlerhaft.

Links:


Technische Voraussetzungen:

  • Betriebssysteme: Windows/Mac/Linux:
  • Internet-Browser: Google Chrome/Firefox/Safari/Opera/Internet Explorer
  • Audio-Ausgabe

zurück zur Übersicht



  1. Stand 07.01.2017 

11.7. Multimedia-Werkzeuge

Übersicht

  1. Kreuzworträtsel-Generator
  2. LearningApps
  3. LearningSnacks

1.Kreuzworträtsel-Generator

Kreuzworträtsel selbst erstellen

kreuzwort-raetsel-einkaufszettel

zurück zur Übersicht


2. LearningApps

Interaktive Lernbausteine erstellen

learningapps

Anbieter:Verein LearningApps
Preis: kostenlos

Mit "LearningApps.org" können die Nutzer kleine interaktive multimediale Bausteine online erstellen und in Lern- und Lehrprozesse einbinden. Für diese Bausteine ("Apps") stehen insgesamt 21 verschiedene Vorlagen zur Verfügung: Zuordnungsübungen, Multiple Choice-Tests, Puzzle, Audio-Video mit Einblendungen, Pferderennen etc. Jede der seit 2011 erstellten über 1,5 Millionen Apps kann verändert und adaptiert werden. Die Apps können online aufgerufen, in Webseiten oder interaktiven E-Books eingebunden, als ZIP-Datei exportiert oder als QR-CODE ausgedruckt werden.

Zielgruppen:
Lehrer, Kursleiter, Lernbegleiter und Tutoren können mit learningapps.org nach kurzer Einführung mittels Video oder einer PDF-Anleitung genauso arbeiten wie die Lernenden selbst.

Sprachen:

  • Zielsprachen: Deutsch, Arabisch, Farsi etc. (jede Sprache, deren Zeichensatz auf dem Computer verfügbar ist)
  • Bedienungssprachen: 20 verschiedene, u. a. Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Rumänisch, Russisch, Ukrainisch

Inhalt / Umfang / Funktionen:
Die Plattform learningapps.org ist sowohl vom der Zugänglichkeit als auch von den Möglichkeiten der Gestaltung her ein universelles Werkzeug zum Erstellen und Modifizieren interaktiver Lernbausteine. Es läuft auf jeder Plattform, sowohl PCs (auf alle Betriebssystemen) als auch auf Tablets und Smartphones - in jedem modernen Browser.

  • Die unterschiedlichen Vorlagen bieten besonders für das Fremdsprachenlernen eine breite Palete von Einsatzmöglichkeiten.
  • Man kann alle interaktiven Bausteine auch ohne Anmeldung / Registrierung aufrufen und benutzen.
  • skalierbar nach Stufen

Links:


Technische Voraussetzungen:

  • Betriebssysteme: Windows/Mac/Linux:
  • Internet-Browser: Google Chrome/Firefox/Safari/Opera/Internet Explorer

zurück zur Übersicht


3.LearningSnacks

Interaktive Lernbausteine erstellen

learningsnacks_web

Anbieter: Learning Snacks GmbH
Preis: kostenlos

Learning Snacks ist eine Plattform, auf der man sogenannte „LearningSnacks“ erstellen kann, das sind kleine leicht verdauliche Wissenshäppchen, mit denen man spielerisch lernen kann. Die Oberfläche ist sehr einfach aufgebaut - in der Anmutung eines Chats.

Zielgruppen:
Lehrer, Kursleiter, Lernbegleiter und Tutoren können mit learningapps.org nach kurzer Einführung mittels Video oder einer PDF-Anleitung genauso arbeiten wie die Lernenden selbst.

Sprachen:

  • Bedienungssprachen: Deutsch, Englisch, Russisch
  • Zielsprachen: Deutsch, Arabisch etc. (jede Sprache, deren Zeichensatz auf dem Computer verfügbar ist)

Inhalt / Umfang / Funktionen:
Die Plattform https://www.learningsnacks.de ist ein einfach aufgebautes multimediales Werkzeug zum Erstellen kleiner Lernbausteine, sogenannter Lern-Snacks. Diese sind wahlweise im Browser oder mittels Apps abzurufen. Snacks anlegen oder editieren kann man nur im Browser.

  • Man kann vorhandene Bausteine auch ohne Anmeldung / Registrierung aufrufen und benutzen.
  • Suchfunktionen nach Kategorien: Mathematik, Geschichte, Kunst, Gesundheit, Sprachen ...
  • Das Erstellen eigener Lern-Snacks erfolgt nach dem Anlegen eines Accounts als "Snacker" in einem einfachen Editor mit folgenden Eingabemöglichkeiten:
    • Man kann einen Text, eine Frage oder eine Aufgabe eingeben.
      • Einfache Symbole (wie Pfeile, Sternchen u. a.) und Smileys reichern den Text an.
      • Durch einen einfachen Link kann man Youtube-Videos oder Soundcloud-Sounds einbetten.
      • Anworten sind nach dem Multiple-Choice-Prinzip einzugeben
      • in klassischen Auswahl-Text-Boxen oder
      • als Bild-Antworten
  • Eine Umfrage mit verschiedenen Antwortmöglichkeiten kann erstellt werden.
  • Nach Eingabe der Antwort wird das Ergebnis als Tortendiagramm (in Prozent-Werten) angezeigt
  • Für die richtigen und falschen Antworten kann man ein spezifisches Feedback eingeben.
  • Die Lern-Snacks können mit Anderen geteilt werden: per Mail, Whatsapp, Facebook, Twitter, Google+ oder per QR-Code, der zu jedem Snack automatisch generiert wird.
  • Die Darstellung der "learning snacks" ist für Smartphones optimiert.
  • Die Textformatierung oder auch das Einbetten weiterer Webseiten kann noch verbessert werden.

Links:

Zum Aufrufen der Lern-Snacks gibt es Apps für iOS und Android:
Android kostenlos / iOS kostenlos
Technische Voraussetzungen:

  • Betriebssysteme: Windows/Mac/Linux:
  • Internet-Browser: Google Chrome/Firefox/Safari/Opera/Internet Explorer
    iOS
  • Version: ab iOS 8.0 (auf iPhone, iPad, iPod touch)
  • Speicherplatz: 25.8 MB
    Android
  • Version 4.0.3 oder höher
  • Speicherplatz: variiert je nach Gerät

zurück zur Übersicht


11.8. Soziale Medien – vielfältig verwendbar

Übersicht

  1. Facebook
  2. Youtube

Facebook

facebook-materialsammlung-daz-fluechtlingshilfe

Anbieter: Facebook Inc.
Preis: kostenlos

"Facebook" ist mit täglich mehr als einer Milliarde aktiver Nutzer das weltweit größte sogenannte "Soziale Netzwerk". Auf Kosten einer weitgehenden Preisgabe eigener Daten bekommen Nutzer hier die Möglichkeit, sich gebührenfrei mit anderen Nutzern zu "befreunden", Nachrichten auszutauschen, Texte, Bilder, Videos hochzuladen, mit anderen zu teilen und zu kommentieren. Da sehr viele Flüchtlinge, Deutsch-Lernende und -Lehrende aus aller Welt auf Facebook sind, gibt es ein unermessliches Angebot an entsprechenden privaten und öffentlichen Gruppen, in denen Erfahrungen, Tipps und Materialien ausgetauscht werden.

Zielgruppen:

  • (junge) Erwachsene
  • Lernende und Lehrende

Sprachen:

  • Bedienungssprachen: alle
  • Zielsprachen: alle Sprachen sind vertreten, darunter Deutsch und Arabisch, Englisch dominiert

Inhalte / Umfang:

Professionelle Kanäle (Auswahl)
  1. https://www.facebook.com/WDRforyou/
    Medien-Kanal des WDR speziell für Flüchtlinge http://www.wdrforyou.de/
Nutzergenerierte Seiten (Auswahl)
  1. Materialsammlung DaF/DaZ: Flüchtlingshilfe konkret!
    Diese Gruppe dient ausschließlich dem Austausch von Materialien und Erfahrungen im Bereich Deutsch als Fremd-/Zweitsprache. Jeder, der Materialien oder Erfahrungen aus der Praxis beisteuern kann (egal ob selbst erstellt oder hilfreiche Links aus dem Internet), ist in dieser Gruppe herzlich willkommen. Aber auch Helfende, die noch kein Material haben, sollen hier Anregungen bekommen. Nicht-öffentliche Nutzergruppe: Zugang erst nach Anmeldung und Zulassung.
  2. https://www.facebook.com/StudyZeroGerman/
  3. https://www.facebook.com/Learn.German.L.G/
  • Sehr mächtige Suchfunktion
  • Viele Inhalte sind erst nach Freischaltung eines Nutzer-Kontos mit Klarnamen zugänglich.
  • Inhalte anderer Nutzer sind weder veränderbar noch downloadbar, können aber in die eigene Facebookseite eingebettet und dadurch weiterverbreitet werden (der Autor wird automatisch zitiert).
  • Die Flut von Inhalten, Funktionen und Werbung überfordern manchen Facebook-Neuling. Die komplizierten Nutzer-Einstellungen und AGB tun ihr Übriges.

Links:


Technische Voraussetzungen:

  • Betriebssysteme: Windows / Mac / Linux
  • Internet-Browser: Chrome / Firefox / Safari / Opera / MS Internet-Explorer

zurück zur Übersicht


Youtube

Internationales Online-Netzwerk für Videos und Musik

youtube-easy-languages

Anbieter: YouTube, San Bruno, USA
Preis: kostenlos

Youtube ist das weltweit größte Portal für nutzergenerierte Video-Clips. In der unermesslichen Masse von meist nutzergenerierten Beiträgen finden sich Videos, Playlisten und Video-Kanäle, die hervorragend für den Deutschunterricht mit Geflüchteten geeignet sind. Außerdem lädt Youtube zum aktiven Lernen ein. Denn DaZ-Lernende und -Lehrende können hier ihren eigenen Youtube-Kanal starten, ihr Wissen teilen und mit dem Rest der Welt in Dialog treten.1

Zielgruppen:

  • Liebhaber von Video-Clips und Video-Blogger aus aller Welt
  • Lernende und Lehrende aller Fächer und aller Altersstufen

Sprachen:

  • Zielsprachen: Alle Sprachen sind vertreten, darunter Deutsch und Arabisch, Englisch dominiert
  • Bedienungssprache: Alle Sprachen

Inhalt / Umfang:

  • Inhalte sind ohne Anmeldung sichtbar und durchsuchbar.
  • Für das Senden von Kommentaren, Abonnieren von Kanälen und die Einrichtung eines eigenen Videokanals ist die Einrichtung eines Google-Accounts notwendig.
  • Eine Suche ist nach Rubrik, Schlagwort, Kanal, Beitrag, Playliste, Nutzungsrechten und Nutzer möglich.
  • Die Bedienung ist einfach und selbst-erklärend. Von Zeit zu Zeit werden Videos duch Werbung unterbrochen.
  • Videos anderer Nutzer sind weder veränderbar noch downloadbar, können aber in eigene Playlisten aufgenommen und dadurch gezielt weiterverbreitet werden (der Autor wird automatisch zitiert).
Professionelle Kanäle und Playlisten (Auswahl)
  1. Marhaba – Ankommen in Deutschland Deutsch-arabische Informationen speziell für Flüchtlinge von n-tv; Umfang 36 Folgen à 5 Minuten; Themen: Alltag in Deutschland, Essen und Trinken, Werte und Normen, Frauenrechte, Grundgesetz, Arbeitssuche Autor: Constantin Schreiber
  2. Easy German Deutsch-Englisch Interaktiver Video-Podcast, in dem junge Deutsch-Lernende aus aller Welt Menschenauf der Straße interviewen. Zuschauer werden aufgefordert, über die Kommentarfunktion in Youtube selbst zu antworten. Sprachen: Deutsch mit deutschen und englischen Untertiteln; Umfang 157 Episoden à 5 bis 9 Minuten Nützliche Ausdrücke in Deutsch mit arabischen Untertiteln
  3. German for Native Speakers of Syrian Arabic Zweisprachiger Aussprachekurs speziell für Arabisch sprechende Syrer; Autor: Jürgen Handke, Professor für Linguistik und Sprachtechnologie an der Philipps-Universität Marburg; Umfang: 50 Videoclips à ca. 2 Minuten
Nutzergenerierte Kanäle (Auswahl)
  1. Learn German with Ania Autorin: Anja Winter Umfang: Mehr als 100 Videoclips à ca. 5 Minuten
  2. Get Germanized Autor: Dominik Hannekum Umfang: 20 Playlisten mit über 300 Videoclips
  3. Deutsch lernen mit Deiaa Abdullah Unfang: 156 Videos, 3.722.645 Aufrufe (deutsch-arabisch)
  4. Playlist zu den Themen des Daz-Handbuchs (Heiko Idensen): https://www.youtube.com/playlist?list=PLY_66YbFvvhlq7yRLOHgpjo1XWzNUlEcp

Links:
Link zur Start-Seite: youtube.com


Technische Voraussetzungen:

  • Betriebssysteme: Windows / Mac / Linux
  • Internet-Browser: Chrome / Firefox / Safari / Opera / MS Internet-Explorer

zurück zur Übersicht


  1. Dies geschieht zwar ohne Erhebung von Nutzungsgebühren, aber um den Preis von Werbeeinblendungen und weitgehender Aufgabe von Eigentumsrechten an den selbst erstellten Video-Clips 

11.9. Vokabellernen

Übersicht

  1. Cram
  2. Duolingo
  3. Quizlet

1. Cram

Virtuelle Vokabelkarten-Bibliothek und Spiel-Baukasten

cram

Anbieter: Cram.com
Preis: Android kostenlos / iOS kostenlos
Offline-Nutzung: möglich (außer zum Download von Vokabelsätzen)

"Cram.com Flashcards" ist die Webseite zur gleichnamigen App. Sie bietet Zugriff auf die weltweit größte Online-Karteikarten-Bibliothek und Community. Neben dem klassischen Vokabellernen nach der Leitner-Methode bietet die App einen Lernspielmodus, in dem fremde oder selbst erstellte Karteikarten-Sätze geübt werden können.

Zielgruppe:

  • Kinder, Jugendliche und Erwachsene

Sprachen:

  • Bedienungsprache: Englisch
  • Zielsprache: Deutsch (und jede beliebige andere Sprache)

Inhalt / Umfang / Funktionen:

  • Sämtliche Inhalte sind nutzergeneriert und somit nicht lektoriert.
  • Viele Lernende erstellen auf cram.com Vokabelsätze zu vorhandenen Lehrwerken und teilen diese; zum Stichwort "Berliner Platz" findet man beispielsweise allein 42 Vokabelsätze (von 18 bis 330 Karten).

  • Vokabelkartensätze selber erstellen oder aus Listen importieren
  • eigene Bilder auf beiden Kartenseiten einfügen
  • eigene Vokabeln mit anderen Nutzern teilen

Links:

zurück zur Übersicht


2. Duolingo

Virtuelle Vokabelkarten-Bibliothek und Spiel-Baukasten

duolingo_kursesprachen

Anbieter: Duolingo, Kalifornien, USA
Preis: Android kostenlos / iOS kostenlos
Offline-Nutzung: möglich

"Duolingo.com" ist eine Webseite, auf der über 29 Millonen Nutzer weltweit Deutsch lernen.

Zielgruppe:

  • Jugendliche und Erwachsene, die spielerisch Deutsch lernen wollen

Sprachen:

  • Bedienungssprachen: Deutsch, Arabisch, Bengali, Englisch, Thai, Türkisch, Vietnamesisch etc.
  • Zielsprache: Deutsch, Englisch, Französisch, Hebräisch, Polnisch, Russisch, Spanisch, Türkisch, Ukrainisch, etc.

Inhalt / Umfang / Funktionen:

  • Computergesteuerte virtuelle Sprachlehrer interagieren in chatartigen Konversationen mit dem Lerner; diese interaktiven Chatbots verfolgen den Lernforschritt und bieten (abgestimmt auf die Text-Eingaben des Lerners) im Verlauf des Lernprozesses immer schwierigere Wörter und Sätze an.
  • Duolingo besteht aus kleinen, kurzweiligen Lernhappen.
  • Das Lernen kann nebenbei in den unterschiedlichen Situationen erfolgen und lässt sich gut in den Alltag integrieren.
  • Spiel-Elemente muntern den Deutsch-Lerner auf und unterstützen den Lernprozess.
  • In den Übungen gibt es folgende Aufgaben:
    • kleine Satz-Phrasen übersetzen
    • kurze Hörverstehensübungen
  • In diesem spielerischen Lernprozeß werden Erfahrungspunkte gesammelt und errntsprechend neue Levels freischaltet.
  • Der Lerner kann sich eigene Tagesziele setzen, seine Erfolge über soziale Netzwerke teilen.
  • Jede neue Lektion beginnt mit einem Test, in dem der Lernfortschritt geprüft wird.
  • Bei falschen Antworten wird die entsprechende Lektion umgestellt und die falschen Vokabeln werden wiederholt.
  • Es gibt kurze Wörterbucheinträge zu allen Vokabeln.
  • Alle Wörter und Sätze werden mittels Sprachsynthese vorgelesen.
  • Nach jeder Lektionen erfolgt eine Wissensüberprüfung.
  • Der Lernforschritt wird angezeigt.

  • Durch Wiederholungen und Standard-Sätze kann längeres Lernen mit Duolingo ermüdend wirken.

Links:

zurück zur Übersicht


3. Quizlet

Virtuelle Vokabelkarten-Bibliothek und Autoren-Werkzeug

quizlet-de-ar-erster-kontakt-im-klassenraum

Anbieter: Quizlet Inc.
Preis: Free-Account: kostenlos / Plus-Account: 19,99 €/Jahr 1 / Teacher-Account: 34,99 €/Jahr 2

"Quizlet" ist eine sehr große Sammlung digitaler Lernkarteien. DaZ-Lernende und -Lehrende finden hier zahlreiche teils vertonte, Vokabelkartensätze. Quizlet ist außerdem ein leicht erlernbares Autorentool für die Erstellung eigener Lernkarten mit oder ohne Bild und Ton. Dabei können bereits vorhandene Lernkarten-Sätze kopiert und verändert werden.

Zielgruppen:

  • Lernende aller Mutter-/Zielsprachen und Niveaustufen, inklusive Prüfungskandidaten (Goethe, Telc, TestDaF)
  • Sprachbegleiter, Fremdsprachen-Lehrende und -Autoren

Sprachen:

  • Bedienungssprachen: Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch
  • Zielsprachen: Deutsch, Arabisch, Farsi etc.

Inhalt / Umfang / Funktionen:

Allein zum Stichwort "Deutsch-Arabisch" gibt es mehr als 10 empfehlenswerte Vokabelkartensätze.

Beispiele für von Deutschlehrern erstellte Vokabelkartensätze:

  • Deutsch-Deutsch – Objekte im Klassenraum (20 Karten mit Bild und Ton)
  • Deutsch-Englisch – Berufe (10 Karten mit Bild)
  • Deutsch-Arabisch – Obst und Gemüse (36 Karten mit Bild)
  • Deutsch-Arabisch – Erster Kontakt im Klassenraum (33 Karten mit Ton)

  • Inhalte sind ohne Anmeldung sichtbar und durchsuchbar. Eine Anmeldung ist nur für die Sammlung und Erstellung von Lernkarten-Sätzen erforderlich.
  • Es gibt eine umfassende Such- und Filterfunktion.
  • Für die Lernfortschrittsanzeige ist eine Anmeldung erforderlich. Sie zeigt die Zahl der richtigen Antworten je Übung; den Score bei Vokabellern-Spielen; falsche Antworten werden angezeigt und bei der folgenden Abfrage automatisch wiederholt.
  • Die Bedienung ist einfach und selbsterklärend.
  • Öffentlich auf quizlet.com sichtbare Text-Inhalte sind download- und kopierbar 3 sowie einbett- und veränderbar.

Links:

Zusatzangebot


Technische Voraussetzungen:

  • Betriebssysteme: Windows/Mac/Linux:
  • Internet-Browser: Google Chrome/Firefox/Safari/Opera/Internet Explorer
  • Audioaufnahme: Flash

zurück zur Übersicht


  1. Plus-Account: werbefrei, unbegrenzte Zahl selbst-erstellter Kurse, Audio-Aufnahme, Einbau von Bildern  

  2. Teacher-Account: werbefrei für eigene Schüler, Lern-Aktivitäten von Lernenden mitverfolgen 

  3. ursprünglicher Autor wird automatisch zitiert 

11.10. Wörterbücher und Übersetzer

Übersicht

  1. Arabdict
  2. Google Übersetzer
  3. Langenscheidt Arabisch-Deutsch

1.Arabdict

arabdictweb

Anbieter: www.arabdict.com
Preis: kostenlos

Offline-Nutzung: um die Übersetzungen vornehmen zu können, muss man online sein.

"Arabdict" ist ein Allgemein- und Fachwörterbuch Deutsch-Arabisch & Arabisch-Deutsch mit dem Schwerpunkt Wirtschaft, Recht und Politik. Der Wortschatz des Wörterbuches stammt aus Nutzereingaben, Diplomarbeiten, Benutzervorschlägen und den auf Arabdict erstellten Benutzerglossaren. Das Wörterbuch ist ein erweiterbares gemeinschaftliches Projekt, das von den Eingaben der Benutzer lebt.

Zielgruppe:

  • junge und ältere Lernende und Lehrende (insbesondere Studierene aller Fachrichtungen)

Sprachen:

  • Bedienungssprachen: Deutsch, Arabisch, Englisch, Französisch, Spanisch, Türkisch
  • Zielsprachen: Deutsch, English, Französisch, Holländisch, Italienisch, Polnisch, Portugiesisch, Russisch, Spanisch, Türkisch etc.

Funktionen:

  • Sprach- und Text-Ausgabe in mehreren Sprachen
  • Das Wörterbuch gibt die verschiedenen arabischen Begrifflichkeiten, die in den unterschiedlichen arabischen Ländern gebräuchlich sind, wieder.
  • Zusätzlich zu den Übersetzungen sind Beispiele, Bemerkungen, Synonyme und idiomatische Wendungen enthalten.
  • Das deutsch-arabische Wörterbuch umfasst derzeit mehr als 150 000 Übersetzungspaare.
  • Zur Vereinfachung der Texteingabe kann eine arabische Onlinetastatur genutzt werden.
  • Auf arabdict können registrierte Nutzer ihre eigenen Glossare oder Vokalbellisten erstellen und dadurch arabdict erweitern, indem sie eigene Wörter und Texte in die arabdict-Datenbank eintragen.
  • Die gespeicherten Texte werden wissenschaftlich dokumentiert; dementsprechend werden Informationen wie Übersetzer, Quelle, Quelltext und Fachgebiet eingeblendet.
  • Eine Vokabel ist integriert nach den Themen: Allgemein, Medizin, Computer, Elitizität, Recht, Politik, Umwelt, Wirkschaft, Kommunikation, Geographie.
  • Zur Kommunikation der Nutzer untereinander ist ein Chat integriert.
  • In einem Prüfverfahren werden die Nutzereingaben von der Community geprüft.

Links:


Technische Voraussetzungen:

Auch als App verfügbar:
Preis: Android kostenlos / iOS kostenlos

Android
  • Version: ab Android 2.3
  • Speicherplatz: ca. 5 MB
iOS
  • ab iOS 6.0
  • Speicherplatz: 4.3 MB

zurück zur Übersicht

zurück zur Übersicht


2.Google Übersetzer

google-uebersetzer-wohnungsamt

Anbieter: Google Inc. Alphabet
Preis: kostenlos
Offline-Nutzung: möglich

"Google Übersetzer" ist ein Online-Dienst von Google, der Wörter, Texte oder ganze Webseiten maschinell übersetzt. Die Ergebnisse sind erstaunlich gut. Die Nutzung der Sprachein- und Ausgabe bringt dabei einen echten Mehrwert gegenüber herkömmlichen Wörterbüchern.

Zielgruppe:

  • junge und ältere Lernende und Lehrende

Sprachen:

  • Bedienungssprachen: Deutsch, Arabisch, Englisch etc.
  • Zielsprachen: Deutsch, Arabisch, Englisch etc.

Funktionen:

  • Es ist keine Anmeldung nötig.
  • Sprach- und Text-Ein- und Ausgabe in mehreren Sprachen
  • Per Kamera erfasste Texte (Straßenschilder, Preisschilder, Warenaufdrucke, Speisekarten) werden in Echtzeit übersetzt; diese Option ist in mehr als 36 Sprachen möglich.
  • Bei Spracheingabe über das Mikrophon wird die verwendete Sprache automatisch erkannt.
  • Eine ganze Webseite kann übersetzt werden: http://translate.google.com/manager/website/?hl=de.
  • Im Browser Google Chrome kann eine automatische Übersetzung von Webseiten aktiviert werden.
  • Im sozialen Netzwerk Google+ können Statusmeldungen mittels einer Browser-Erweiterung übersetzt werden.
  • Maschinelles Lernen und statistische Analyse verbessern die Übersetzungsfunktionen laufend.
  • Eine präzise Übersetzung nicht immer möglich: Wort-für-Wort-Übersetzungen erzeugen bisweilen skurile Ergebnisse.
  • In manchen Sprachen (Englisch, Französisch, Deutsch, Spanisch, Portugiesisch, Chinesisch, Japanisch, Koreanisch und Türkisch werden durch neuronale Netzwerk-Techniken bessere Übersetzung-Ergebnisse erzielt.

Links:

Auch als App erhältlich:

Offline-Nutzung: möglich (für die Android und iOS App)

Android
iOS

zurück zur Übersicht


3.Langenscheidt Arabisch-Deutsch

langenscheidt-de-arab-wohnungsamt

zurück zur Übersicht

12. Impressum

Agentur für Erwachsenen- und Weiterbildung

Geschäftsführer: Dr. Martin Dust

Hausanschrift:

Bödekerstraße 18
30161 Hannover

Postanschrift:

Postfach 473
30004 Hannover

Telefon: 0511 300330-10
Telefax: 0511 300330-81

info@aewb-nds.de
www.aewb-nds.de

Die Agentur für Erwachsenen- und Weiterbildung ist eine selbständige Stelle nach dem Niedersächsischen Erwachsenenbildungsgesetz (NEBG). Ihr Träger ist der Niedersächsische Bund für freie Erwachsenenbildung e. V.(nbeb).

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE278139620

Inhalte

Verantwortlich: Stephanie Hüllmann

  • Autorinnen: Sabine Bölling, Anouk Teskrat (Kapitel 1 bis 9)
  • Autoren: Heiko Idensen, Christian Reuter (Kapitel 10 und 11)
  • Lektorat und fachliche Beratung: Britta Dutke, Claudia Lühmann

Quellen

Technik der Webseite

Die Webseite dazhandbuch.de beruht auf Kirby CMS von Bastian Allgeier und dem Theme kirbyBOOK von Jonas Döbertin.