Soziale Medien – vielfältig verwendbar

Übersicht

  1. Facebook
  2. Youtube

Facebook

facebook-materialsammlung-daz-fluechtlingshilfe

Anbieter: Facebook Inc.
Preis: kostenlos

"Facebook" ist mit täglich mehr als einer Milliarde aktiver Nutzer das weltweit größte sogenannte "Soziale Netzwerk". Auf Kosten einer weitgehenden Preisgabe eigener Daten bekommen Nutzer hier die Möglichkeit, sich gebührenfrei mit anderen Nutzern zu "befreunden", Nachrichten auszutauschen, Texte, Bilder, Videos hochzuladen, mit anderen zu teilen und zu kommentieren. Da sehr viele Flüchtlinge, Deutsch-Lernende und -Lehrende aus aller Welt auf Facebook sind, gibt es ein unermessliches Angebot an entsprechenden privaten und öffentlichen Gruppen, in denen Erfahrungen, Tipps und Materialien ausgetauscht werden.

Zielgruppen:

  • (junge) Erwachsene
  • Lernende und Lehrende

Sprachen:

  • Bedienungssprachen: alle
  • Zielsprachen: alle Sprachen sind vertreten, darunter Deutsch und Arabisch, Englisch dominiert

Inhalte / Umfang:

Professionelle Kanäle (Auswahl)
  1. https://www.facebook.com/WDRforyou/
    Medien-Kanal des WDR speziell für Flüchtlinge http://www.wdrforyou.de/
Nutzergenerierte Seiten (Auswahl)
  1. Materialsammlung DaF/DaZ: Flüchtlingshilfe konkret!
    Diese Gruppe dient ausschließlich dem Austausch von Materialien und Erfahrungen im Bereich Deutsch als Fremd-/Zweitsprache. Jeder, der Materialien oder Erfahrungen aus der Praxis beisteuern kann (egal ob selbst erstellt oder hilfreiche Links aus dem Internet), ist in dieser Gruppe herzlich willkommen. Aber auch Helfende, die noch kein Material haben, sollen hier Anregungen bekommen. Nicht-öffentliche Nutzergruppe: Zugang erst nach Anmeldung und Zulassung.
  2. https://www.facebook.com/StudyZeroGerman/
  3. https://www.facebook.com/Learn.German.L.G/
  • Sehr mächtige Suchfunktion
  • Viele Inhalte sind erst nach Freischaltung eines Nutzer-Kontos mit Klarnamen zugänglich.
  • Inhalte anderer Nutzer sind weder veränderbar noch downloadbar, können aber in die eigene Facebookseite eingebettet und dadurch weiterverbreitet werden (der Autor wird automatisch zitiert).
  • Die Flut von Inhalten, Funktionen und Werbung überfordern manchen Facebook-Neuling. Die komplizierten Nutzer-Einstellungen und AGB tun ihr Übriges.

Links:


Technische Voraussetzungen:

  • Betriebssysteme: Windows / Mac / Linux
  • Internet-Browser: Chrome / Firefox / Safari / Opera / MS Internet-Explorer

zurück zur Übersicht


Youtube

Internationales Online-Netzwerk für Videos und Musik

youtube-easy-languages

Anbieter: YouTube, San Bruno, USA
Preis: kostenlos

Youtube ist das weltweit größte Portal für nutzergenerierte Video-Clips. In der unermesslichen Masse von meist nutzergenerierten Beiträgen finden sich Videos, Playlisten und Video-Kanäle, die hervorragend für den Deutschunterricht mit Geflüchteten geeignet sind. Außerdem lädt Youtube zum aktiven Lernen ein. Denn DaZ-Lernende und -Lehrende können hier ihren eigenen Youtube-Kanal starten, ihr Wissen teilen und mit dem Rest der Welt in Dialog treten.1

Zielgruppen:

  • Liebhaber von Video-Clips und Video-Blogger aus aller Welt
  • Lernende und Lehrende aller Fächer und aller Altersstufen

Sprachen:

  • Zielsprachen: Alle Sprachen sind vertreten, darunter Deutsch und Arabisch, Englisch dominiert
  • Bedienungssprache: Alle Sprachen

Inhalt / Umfang:

  • Inhalte sind ohne Anmeldung sichtbar und durchsuchbar.
  • Für das Senden von Kommentaren, Abonnieren von Kanälen und die Einrichtung eines eigenen Videokanals ist die Einrichtung eines Google-Accounts notwendig.
  • Eine Suche ist nach Rubrik, Schlagwort, Kanal, Beitrag, Playliste, Nutzungsrechten und Nutzer möglich.
  • Die Bedienung ist einfach und selbst-erklärend. Von Zeit zu Zeit werden Videos duch Werbung unterbrochen.
  • Videos anderer Nutzer sind weder veränderbar noch downloadbar, können aber in eigene Playlisten aufgenommen und dadurch gezielt weiterverbreitet werden (der Autor wird automatisch zitiert).
Professionelle Kanäle und Playlisten (Auswahl)
  1. Marhaba – Ankommen in Deutschland Deutsch-arabische Informationen speziell für Flüchtlinge von n-tv; Umfang 36 Folgen à 5 Minuten; Themen: Alltag in Deutschland, Essen und Trinken, Werte und Normen, Frauenrechte, Grundgesetz, Arbeitssuche Autor: Constantin Schreiber
  2. Easy German Deutsch-Englisch Interaktiver Video-Podcast, in dem junge Deutsch-Lernende aus aller Welt Menschenauf der Straße interviewen. Zuschauer werden aufgefordert, über die Kommentarfunktion in Youtube selbst zu antworten. Sprachen: Deutsch mit deutschen und englischen Untertiteln; Umfang 157 Episoden à 5 bis 9 Minuten Nützliche Ausdrücke in Deutsch mit arabischen Untertiteln
  3. German for Native Speakers of Syrian Arabic Zweisprachiger Aussprachekurs speziell für Arabisch sprechende Syrer; Autor: Jürgen Handke, Professor für Linguistik und Sprachtechnologie an der Philipps-Universität Marburg; Umfang: 50 Videoclips à ca. 2 Minuten
Nutzergenerierte Kanäle (Auswahl)
  1. Learn German with Ania Autorin: Anja Winter Umfang: Mehr als 100 Videoclips à ca. 5 Minuten
  2. Get Germanized Autor: Dominik Hannekum Umfang: 20 Playlisten mit über 300 Videoclips
  3. Deutsch lernen mit Deiaa Abdullah Unfang: 156 Videos, 3.722.645 Aufrufe (deutsch-arabisch)
  4. Playlist zu den Themen des Daz-Handbuchs (Heiko Idensen): https://www.youtube.com/playlist?list=PLY_66YbFvvhlq7yRLOHgpjo1XWzNUlEcp

Links:
Link zur Start-Seite: youtube.com


Technische Voraussetzungen:

  • Betriebssysteme: Windows / Mac / Linux
  • Internet-Browser: Chrome / Firefox / Safari / Opera / MS Internet-Explorer

zurück zur Übersicht


  1. Dies geschieht zwar ohne Erhebung von Nutzungsgebühren, aber um den Preis von Werbeeinblendungen und weitgehender Aufgabe von Eigentumsrechten an den selbst erstellten Video-Clips